Install WSUS Patches mit Powershell im SCCM 2012 Task Sequence


In diesem Beitrag stelle ich mein Powershell Skript Inst_WSUS_Patch.ps1 als Download zur Verfügung. Mit diesem Powershell Skript werden alle notwendigen Windows Patche während des Installations-Task vom angegebenen WSUS Server installiert.

Folgende Variablen müssen im SCCM Computerobjekt erstellt werden:

Patch3

  • TargetGroup = Hier tragen Sie die WSUS Gruppe.
  • WUServer = Hier tragen Sie ihren WSUS Server mit Port ein.

Diese Variablen werden im Powershell Skript (Zeile 31 und 32) in die Variablen $varWUServer und $varTargetGroup übergeben.

Patch1

Folgende Variablen müssen an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden:

Ich habe auch diesmal wieder eine die Log Funktion mit eingebaut. In der Zeile 49 wird der Log-Pfad angeben (Lokal oder Sharelaufwerk). Und in der Zeile 50 wird ein Name für die Log-Datei vergeben.

Unbenannt

Ansicht der Log-Datei:

Patch4

Folgende Schritte werden in einer Schleife abgearbeitet:

  • Laden und Übergabe der Task Sequence Variablen.

Can Do beim PMO Tag


  • 350 Teilnehmer am PMO Tag erwartet
  • Ressourcenmanagement und Best Practice im Mittelpunkt der Veranstaltung
PMO_Tag_2014_Logo_640px

PMO Tag 2014

Traditionell am Vortag des PM Forums findet der von der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. organisierte PMO Tag statt und traditionell wird auch der Projektmanagement-Lösungsanbieter Can Do bei dieser Fachveranstaltung als Aussteller vertreten sein. Project Management Offices (PMOs) sind mittlerweile in vielen Unternehmen die Steuerzentrale des Projektgeschäfts. Damit tragen sie wesentlich dazu bei, die Unternehmensstrategie umzusetzen und für Vorsprung im Wettbewerb zu sorgen. Rund 350 Projektmanagerinnen und Projektmanager werden zum PMO Tag am 27. Oktober 2014 in Nürnberg erwartet und sie wiederum erwartet ein hochinteressantes Programm: Neben der Keynote „Management für eine neue Zeit – Worauf es wirklich ankommt“ von der Business-Querdenkerin und Fachautorin Anja Förster und der Vorstellung der empirischen Studie „Erfolgsfaktor PMO“ durch Dr. Wolfram von Schneyder, Leiter der GPM-Fachgruppe PMO, werden weitere Fachbeiträge in den Streams „PMO in der Praxis“, „PMO-Services im Trend“ sowie „Ressourcenmanagement im PMO“ angeboten. Besonders hervorzuheben ist der Vortrag von Andreas Reichmuth, PhD und Teamleiter PMO bei Carl Zeiss SMT, zum Thema „Ressourcenallokation bei komplexen Hightech-Produktentwicklungen – Lösungsansätze im Spannungsfeld zwischen Projekt und Linie“.

Google stellt das neue mobile Betriebssystem Android 5.0 “L” vor


Google stellt das neue mobile Betriebssystem Android 5.0 “L” vor ist ein Artikel von eBook-Fieber Die Katze ist aus dem Sack: Google hat heute auf der Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco die nächste große Android-Version vorgestellt. Diese wird aktuell schlicht “L” genannt, welche Nascherei und Versionsnummer am Ende genutzt wird, bleibt abzuwarten. Die neue Oberfläche wurde “Material Design” getauft…

Zum Blog eBook-Fieber

Display kaputt: Tool hilft bei Datensicherung bei kaputten Android-Smartphones und -Tablets

Display kaputt: Tool hilft bei Datensicherung bei kaputten Android-Smartphones und -Tablets ist ein Artikel von eBook-Fieber Das Display ist auch in Zeiten von Gorilla Glass und Co. noch die größte Schwachstelle bei einem Smartphone oder Tablet. Fällt das Gerät ungünstig auf den Boden, kann schnell ein Sprung entstehen, der im schlimmsten Szenario den ganzen Bildschirm unbrauchbar macht. Mit einer App…

Zum Blog eBook-Fieber

Google I/O 2014: Google stellt neue Android-Version “Android L” vor

Im Herbst will Google die neue Android L-Version auf den Markt bringen. Ab Donnerstag stellt Google eine Vorschauversion und das Android L Software Development Kit zur Verfügung – für Nexus 5 und Nexus 7. Entwickler können so bereits an passenden Apps für die neue Version arbeiten. Neu bei Android L sind neben Design-Änderungen ein verbesserter Diebstahl-Schutz, Stromsparmodus und Peformance-Verbesserungen sowie eine neue Spiele-Plattform.Android L ist die erste Version, die von Beginn an für 64-Bit-Systeme entwickelt wurde. Eine neue Plattform für Spiele soll Effekte auf PC-Niveau ähnlich wie bei DirectX11 bieten. Eine neue Android Runtime soll eine erhebliche Performance-Verbesserung bis zur verdoppelten Leistung laut Google. Gleichzeitig verspricht Google eine bessere Energieeffizienz, längere Akkulaufzeiten und einen neuen Stromsparmodus.

Was die Sicherheit der mit Android ausgerüsteten Geräte angeht, will Google mit Android L die versprochenen Features zum Schutz vor Diebstählen einführen. Damit können Android-Smartphones und Tablets nach einem Diebstahl nicht mehr einfach auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden, ohne dass der eigentliche Besitzer dem zustimmt.

skyTran: Autonomes Personal Transport System auf Transrapid-H-Bahn-Basis soll Städte erobern

Nach den autonomen Autos und den Einbausätzen zum selbst fahren für bisherige Automobile, kommt als nächstes möglicherweise der autonome Transrapid für Innenstädte, skyTran. Die für 1 bis 2 Personen ausreichenden Kabinen sollen mit dem Smartphone herbei gerufen werden können und sich ohne Zwischenstop zum gewünschten Ziel steuern lassen.
skyTran_Building-045
Mit mindestens etwa 70 km/h sollen die “skyTrans” zuerst durch Israel “fliegen”, denn in der dortigen Hauptstadt Tel Aviv soll das Pilotprojekt steigen. Dazu müssen allerdings, wie bei einer H-Bahn oder der Wuppertaler Schwebebahn, allerhand Gerüstbauten errichtet werden, an der die “Gondeln” hängen.

Die Firma skyTran stellt auf ihre Webseite ein paar verschiedene Versionen des Magnetschwebebahn-Prinzips vor. Welches davon zum Einsatz kommen soll, ist aber noch nicht raus. Einer der vielen Vorteile wäre aber wohl, die von Fahrplänen unabhängige Betriebszeit. Teurer, als eine U-Bahn wäre das Projekt wohl auch nicht, womit der Realisierung wohl nur noch die Verwaltung oder Bürgerproteste im Wege stehen könnte, die ich mir aber nur schwer deswegen vorstellen kann.
CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 95
Wie dem auch sei, dem Tel Aviver Stadtverkehr (ich war schonmal da…) würde das sicher gut tun; genau, wie es vielen anderen Städten gut täte. Super Beschleunigungswerte, die mich schon zum Fan des “normalen” Transrapid gemacht haben, sprechen ebenfalls für sich.

Google I/O ab heute – neue Android-Version als Preview

Ab dem heutigen Mittwoch läuft wieder Googles Hausmesse, die I/O. Abgesehen von der erstrebten Vernetzung von Entwicklern und Projekten, erwartet die Tech-Gemeinde mal wieder ein paar Neuigkeiten aus dem Hause des Internetriesen. Insbesondere mit neuen Nexus Modellen, aber auch mit einem Preview auf die nächste Android-Version ist fest zu rechnen.

Wie Sundar Pichai, der Chef der Android- und Chrome-Sparten von Google, noch kurz vor der Messe dem Finanzsender Bloomberg steckte, wird ein Preview auf die neue Android-Version sicher vorgestellt werden. Mehr Details wollte er zwar nicht nennen. aber man kündigte sozusagen noch etwas mehr Offenheit für die Zukunft an, was sich auch an dem voraussichtlichen Releasedatum “noch vor dem Herbst” erkennen lässt. Pichai sagte darüber hinaus auch nicht, welche Süßigkeit diesmal mit ins Boot geholt wurde oder welche Versionsnummer nun zu erwarten ist, aber man möchte natürlich auch noch etwas für die Messe zurück halten.

Warum erscheint eigentlich kein Battlefield 2143?

Ich will lieber Roboter und Schwebepanzer statt Polizisten und Schwerbrechern!

Das ich dem neuesten Ableger der Battlefield Reihe mit dem Titel Hardline eher kritisch gegenüber stehe, ist kein Geheimnis. Der Titel sieht einfach nicht wie ein Battlefield aus und hat auch nicht mehr mit der Serie zu tun, viel eher bekommen wir eine Mischung aus Counter Strike und PayDay. Ich kann nicht verstehen, wieso man eine so gute Serie Stück Stück ausschlachten kann und die Community schadet, wo man nur kann. Battlefield 3 war schon nicht mehr das Gelbe vom Ei, aber Battlefield 4, welches direkt ein Jahr nach Teil 3 veröffentlicht werden musste, war eine einzige Katastrophe und ist es zum Teil noch immer. Battlefield entfernt sich immer mehr von seinem klassischen Gameplay und wandelt auf den Pfaden eines Call of Duty – Traurig. Ich will einen ordentlichen Commander, ich will Squads und Teamplay und bitte nervt mich nicht mit tausenden DLCs!