Dyson Innovations-Event


Am Dyson Innovations–Event präsentiert der Dyson Ingenieur Nick Schneider vom Forschungszentrum in Malmesbury (UK) die neuesten Dyson Errungenschaften und erklärt den Innovationsprozess bei der Entwicklung. Anschliessend erhalten Sie die Gelegenheit, die neusten Dyson Technologien ausführlich zu testen.

Es erwarten Sie kurzweilige Experiment-Inseln mit Technik–Insights. Diese veranschaulichen unter anderem die neue Generation Air Multiplier Ventilatoren ohne Propeller, unsere kabellosen Staubsauger mit dem Dyson Digital Motor und unsere Cinetic Staubsauger mit vibrierenden Zyklonenspitzen.

dyson event zürich 2014

Ort: Historische Maschinenhalle der ehemaligen Brauerei Hürlimann
Adresse: B2 Hotel, Brandschenkestrasse 152, 8002 Zürich
Datum: Mittwoch,14. Mai 2014
Veranstaltungsbeginn: 14.00 Uhr und 17.30 Uhr (bitte Zeit angeben)
Veranstaltungsende: 22.00 Uhr

An-/Abmeldung:
Bis 7. Mai 2014 per E-Mail an daniele.mueller@dyson.com.
Es besteht die Möglichkeit eines persönlichen Interviews mit dem Ingenieur. Bei Interesse bitte im E-Mail vermerken.
Wir freuen uns, mit Ihnen einen Anlass ganz im Sinne des Innovationsgeistes und der modernen Technologie zu erleben.

flexible und innovative IT-Lösungen für Ihr Unternehmen

Backlinkseller

Die Businesswelt dreht sich immer schneller, und die Ansprüche an eigene IT-Infrastruktur steigen permanent: Sie soll immer Aktuell und sicher sein, soll kosteneffizient sein, die leistungsfähige Apps und Programme sollen jederzeit zur Verfügung stehen und so das eigene Unternehmen noch agiler machen.

Warum jetzt was neues erfinden, was es im Endeffekt genau im selben gibt.
Es ist gut zu wissen, dass man mit Swisscom als Partner schon heute auf flexible und zuverlässige IT-Infrastruktur-Lösungen zurückgreifen kann, mit denen fast alles möglich ist:
. Rechen- und Speicherkapazitäten innerhalb der hauseigenen IT-Infrastruktur effizienter nutzen oder einfach aus der Cloud beziehen
- jederzeit über ausreichende IT-Infrastrukturkapazitäten für Businessapplikationen verfügen
- den Zugriff auf Firmendaten mit privaten Mobilgeräten (Blackberry, iPad etc.) vereinfachen
- die Möglichkeiten virtueller Arbeitsplätze unkompliziert nutzen
- die Risiken eines IT-Infrastrukturausfalls minimieren
- die gesetzlichen Auflagen betreffend Datenschutz und -sicherheit erfüllen

Sechshundertsechsundachtzig

Backlinkseller

Dieses Jahr gibt es keinen Shopping-Tag anlässlich meines Geburtstages, weil ich mir laut Carsten ja “sowieso kaum etwas kaufen lasse”. Stattdessen brechen wir heute am frühen Abend auf zu einem Kurzurlaub in einem Wellnesshotel in einem nicht allzu weit entfernten Kurort (nein, nicht auf den Brocken).

Ein bisschen entspannen und erholen tut immer gut. Zu Ostern hatte es ja (dank des reizenden Besuches) nicht geklappt mit dem Kurzurlaub.

Euch allen eine aufregende Walburgisnacht, einen schönen Maifeiertag und ein entspanntes Wochenende!

Kommentare

Zum Blog breakpoint

iOS 8: Siri mit Shazam, iWatch-Sync, Healthbook App (Konzept)

Backlinkseller

In einem Konzept Video zum kommenden Apple-Betriebssystem iOS 8 sehen wir jetzt, welche Funktionen iOS 8 mit sich bringen soll. Das Video von TechRadar zeigt ein iPhone 6 Mockup mit randlosem Bildschirm und geht auf die Healthbook App ein, welche sich automatisch mit der iWatch synchronisiert, spricht von einem besseren Siri mit Shazam Musikerkennung und liefert eine bessere Version von Apple’s CarPlay

Weiterhin sehen wir ein neues Benachrichtigungszentrum mit verschiedenen Reitern, die zwischen einer “Heute”-Ansicht, einer Kalender-Anzeige und einer “Nachrichten”-Anzeige wischen lassen. Man kann auch etwa eine ungelesene Mail antippen und landet dann in einem Overlay der Mail-App, welches sich wieder schließt wenn man fertig ist und man nicht aus dem aktuellen Bildschirm rausgeworfen wird.

Insgesamt sehen wir hier viel Evolution und wenig Revolution, was auch gut ist, da Apple mit iOS 8 sicherlich nicht wieder radikale Neuerungen einführen wird, wie es vom Wandel von iOS 6 auf iOS 7 geschehen ist.

iPhone 6 so dünn wie iPod touch 5G?

Backlinkseller

Die Highlights des iPhone 6 stehen laut Gerüchteküche schon fest: dünner und größer soll es werden. Viele Spekulationen führen auf ein Gerät mit 4,7 Zoll und ein weiteres mit 5,5 Zoll. Nun tauchen neue Hinweise hinsichtlich der iPhone 6 Dicke in einem Video auf.

Der YouTube-User Unbox Therapy zeigt eine mutmaßliche iPhone 6 Schutzhülle, in die der aktuelle iPod touch 5G gelegt wird. Sehr auffällig ist, dass der iPod touch perfekt in die Hülle passt, als sei sie dafür angefertigt worden. Die abgerundeten Kanten, welche das iPhone 6 auch erhalten soll, schmiegen sich ideal an die Ränder an. Allein bei der Länge muss der iPod touch passen, da das 4″ Display natürlich nicht die selbe Größe wie ein 4,7 Zoll Display hat.

Die Hülle weist außerdem längliche Aussparungen für die Lautstärketasten auf. Dies passt gut zu einem kürzlich aufgetauchten Leak.

iphone6volumebutton

MacBook Air 2014: Jetzt im Apple Store, 100 Euro billiger

Es hat sich bereits angekündigt und nun besteht Gewissheit: Apple hat die neuen 2014er MacBook Air veröffentlicht. Diese enthalten schnellere Intel Haswell Prozessoren und wurden allesamt jeweils um ganze 100 Euro im Preis gesenkt. 

Alle Modelle (11″ und 13″) kommen nun mit schnellerem Intel Dual-Core i5 mit 1,4 GHz und 4GB RAM. Das günstige MacBook Air mit 11″ erhält man bereits ab 899 Euro mit 128GB Flash-Speicher, die teuerste Einstiegs-Variante gibt es mit 13″ und 256GB Flash-Speicher für 1199 Euro.

Nebenbei gibt es Gerüchte zu einem 12-Zoll MacBook Air mit Retina-Display, welches noch dünner werden und ohne Lüfter sowie ohne physische Tasten beim Trackpad kommen soll. Dies berichtete kürzlich der gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo.

Android Silver Initiative soll Nexus Geräte ersetzen

Immer wieder gibt es Gerüchte, dass Google die Nexus Reihe sterben lassen und sich mehr mit den Android Lizenznehmern zusammentun will. Hierzu gibt es jetzt weitere Informationen. So soll die kommende Android Silver Initiative die Smartphones aus dem Hause Google ersetzen.

Google will mit der Android-Silver-Serie eine Reihe von Smartphones verschiedener Anbieter mit Premium Hardware planen. Demnach sollen die Hersteller die Hardware liefern und der Internetriese aus Mountain View wird sich um die Androidumgebung und die Updates kümmern. So will man das Pure Androiderlebnis bieten und die Marke Android stärker am Markt platzieren. Durch die Herstelleraufsätze und vorinstallierte Bloatware sind ja in der breiten Masse aktuell mehr die Geräte, wie Samsung Galaxy oder HTC One bekannt und weniger das verwendete OS.

Laut Berichten von The Verge, wird Google sich die Initiative knapp 1 Milliarde Dollar kosten lassen um die Hersteller davon zu überzeugen Geräte unter der Android Silver Flagge zu bringen. Die ersten Android Silver Geräte sollen von LG und Motorola erscheinen. Google soll aber auch schon Gespräche mit Sony, Samsung und HTC führen.

Tablet PC und mehr mit Softmaker gewinnen

Tablet PC und mehr mit Softmaker gewinnen
Zum Original Blog Michael Bickel

Handy SmartphoneTablets, Notebooks und Monitore oder andere Hardware zu kaufen macht Spaß, noch mehr Spaß macht es aber, wenn man diese gewinnt, also kostenlos erhält. Eine solche Möglichkeit gibt es aktuell bei der Softmaker Verlosung auf Facebook, denn hier gibt es – mit etwas Glück – Touch-LED-Monitore und Android Tablets zu gewinnen. Anstrengen muss man sich bei der Softmaker Verlosung, die bis zum 07. Mai 2014 läuft, auch nicht, denn alles, was man tun muss, ist auf der Facebook Seite von Softmaker den ‘Gefällt mir“ Button anzuklicken.

Eine wirklich leicht zu erfüllende Aufgabe, bei der dem man

  • einen 27″-Touch-LED-Monitor Hanns.G HT271HPB im Wert von 300 Euro
  • einen 23″-Touch-LED-Monitor Hanns.G HT231HPB im Wert von 230 Euro
  • und zwei 10″-Android-Tablets HANNspree SN1AT71B im Wert von je 160 Euro

[News] Motorola kündigt das Moto E an

Während das Moto X erst sehr spät in Deutschland erhältlich war und sich auch die Verkaufserfolge eher in Grenzen halten, schlug das Moto G wie eine Bombe ein. Gute Qualität zu einem niedrigen Preis von nur 169€ (8GB) bzw. 199€ (16GB).

Der nächste Wurf soll Moto E heißen und soll folgendermaßen ausgestattet sein:

  • Display: 4,3″ mit 720p-Auflösung
  • Prozessor: 1,2GHZ Dualcore
  • RAM: 1GB
  • Speicher (intern): 4GB
  • Kamera: 5MP
  • OS: Android 4.4.2 (KitKat)
  • Abmessungen: 124,8 x 64,8 x 6,2mm

Mit dem Einsteigerphone (das “E” steht für “Economy”) möchte man das Moto G preislich sogar noch unterbieten, ich würde da auf einen Preis von ca. 130€ tippen.

Quellen: xataka.com.mx, Motorola Deutschland (Facebook)

App Tipp: CropApp BETA für Windows Phone 8

App Tipp: CropApp BETA für Windows Phone 8
Zum Original Blog WParea

Setzt man sich in das Abteil eines Busses oder einer Bahn, so kann man beobachten, dass sich die meisten Fahrgäste ausschließlich ihrem Smartphone widmen. Gibt es doch schließlich kaum eine bessere Methode, sich von der Außenwelt abzuschotten und zu verhindern, dass Fremde einen in ein Gespräch verwickeln. Der Bremer Entwickler Fabio Pollmann, der hinter CropApp BETA steckt, hat sich das genaue Gegenteil auf die Fahnen geschrieben und möchte euch dabei helfen, neue Kontakte zu schließen. Gespräche von Angesicht zu Angesicht sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten sollen aus der Anonymität des Internets wieder vermehrt in den Mittelpunkt unseres Lebens rücken.

Go out and use your time to establish new real contacts, rather than sitting only in front of a screen.