Samsung Gear VR Manager-App geleakt

Backlinkseller

Samsung Gear VR Manager-App geleakt
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Samsung Gear VR Manager-App geleakt

Gear_VR_Manager_leak

Samsung wird bald eine “Virtual Reality” Brille vorstellen die den Namen Samsung Gear VR tragen wird. Das kann man nun nach den heutigen Leaks endgültig als bestätigt ansehen. SamMobile hat Zugriff zum Samsung Gear VR Manager bekommen, welche die App sein wird, die die Verbindung zwischen Smartphone und Gear VR herstellen soll.

Der Gear VR Manager muss zunächst einiges an Daten herunterladen. Hier werden unter anderem ein VR Panorama Mode, VR Cinema und HMT Mode auf das Gerät geholt. Was diese Modi genau bringen konnte man noch nicht herausfinden, da man auch noch keine Gear VR zur Verfügung hat. Ebenso bestätigt SamMobile, dass die Gear VR Brille über USB 3.0 verbunden werden muss.

Ich bin ja schon gespannt was das gute Stück dann so kann.

Bilder: ©SamMobile

Quelle: via

 

Zum Original Blog
Autor: Mirko

Samsung Galaxy Alpha – erste Fotos geleakt – das gewohnte alte aber mit Aluminium-Gehäuse


Samsung Galaxy Alpha – erste Fotos geleakt – das gewohnte alte aber mit Aluminium-Gehäuse
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Samsung Galaxy Alpha – erste Fotos geleakt – das gewohnte alte aber mit Aluminium-Gehäuse

galaxy-alpha-6

Die Kollegen von SamMobile haben erste Fotos vom kommenden Samsung Galaxy Alpha zugespielt bekommen. Das Galaxy Alpha soll die neue Premium-Reihe von Samsung werden, welche sich vor allem damit auszeichnet, mit einem Aluminium-Gehäuse zu kommen. Die Fotos zeigen das komplette Gerät einmal rum und man sieht es im Vergleich zum Galaxy S5. Optisch hat sich jetzt nicht so viel getan hinsichtlich der kürzlich veröffentlichten Galaxy Smartphones, allerdings soll es ja teilweise aus Aluminium bestehen. Die Rückseite soll hier allerdings wieder aus dem lederartigen Kunststoff bestehen, der seit dem Note 3 zum Einsatz kommt.

Von der Größe her soll ein 4.7 Zoll Display verbaut sein, ich tippe mal auf Full HD, da es in dieser Größenordnung für 2k (2560 x 1440 Pixel) noch zu früh ist. Das Gerät soll ein LTE-Advanced Smartphone sein, man könnte also hier schon den neuen Exynos ModAP Prozessor verbaut sehen, den Samsung vor kurzem vorgestellt hat. Zusätzlich sollen ein Nano-SIM Schacht, Micro SD Slot, 32 GB interner Speicher und ein Fingerabdrucksensor verbaut sein.

Von der Leistung her soll es allerdings insgesamt nur zwischen dem Samsung Galaxy S5 und dem Galaxy S5 Mini angesiedelt sein – eher gehobene Mittelklasse als Super-Highend. Hier dürfen wir uns aber noch überraschen lassen, da das alles bis jetzt nur Spekulationen sind.

Bilder: ©SamMobile.com

Samsung Galaxy S5 mini Smartphone (11,43 cm (4,5 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel-Kamera, 1,4-GHz-Quad-Core-Prozessor, Android 4.4) weiß

Neupreis: EUR 449,00 oder Gebraucht ab: EUR 449,00

0 Kundenbewertungen | Mehr von Samsung bei amazon.de

Quelle: via

Zum Original Blog
Autor: Mirko

Was Samsung’s KNOX in Android L zu suchen hat

Backlinkseller

Was Samsung’s KNOX in Android L zu suchen hat
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Was Samsung’s KNOX in Android L zu suchen hat

A-Closer-Look-at-KNOX-Contribution-in-Android

 

Samsung hat die Entwicklung von KNOX an Google übergeben und nun ist schon bekannt, welchen Stellenwert das einste Samsung-Kind bei Google in der kommenden Android Version bekommen wird. So wird es auf jeden Fall schon im Herbst in Android “L” eingesetzt werden.

Generell wird die Funktion von KNOX auch bei der direkten Implementierung in Android L bleiben wie gehabt. Das bedeutet natürlich, dass sämtliche KNOX Features bald in jedem Androiden zu finden sein könnten.

Einige Features in der Übersicht:

  • TrustZone-based Integrity Measurement Architecture (TIMA)

    • Real-time Kernel Protection
    • Client Certificate Management (CCM)
    • Trusted Boot-based Key store
    • Remote attestation​​
  • Trusted Boot​
  • Biometric authentication​
  • KNOX Smart Card Support​
  • Government-certified KNOX components​
  • Common Criteria​
  • STIG standards (FIPS certified crypto library, FIPS VPN, audit, etc.)

 Quelle: via

Zum Original Blog
Autor: Mirko

Samsung Galaxy Note 4 APK-Liste geleakt – VR Brille kommt


Samsung Galaxy Note 4 APK-Liste geleakt – VR Brille kommt
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Samsung Galaxy Note 4 APK-Liste geleakt – VR Brille kommt

evleaks hat eine Liste mit einigen Apps des Samsung Galaxy Note 4 veröffentlicht, welche uns nun einige Features bestätigt. So könnte zum Beispiel die App “SStudio_WQHD_K.apk” auf die Displaygröße WQHD, also 2.560 x 1.440 Pixel hinweisen, was auf neu-deutsch 2k wäre. Die App “SmartSelfshot.apk” deutet auf eine bessere App für Selfies hin – hier muss man ja einfach der Trendwelle folgen.

Interessant sind noch die Apps “VRSVC.apk” und “VRSetupWizardStub.apk”, da diese auf die Datenbrille von Samsung, die den Namen Samsung Gear VR tragen soll hinweisen. Ebenso wurde somit ein Fingerabdruckscanner bestätigt, da hier die App “FingerprintService.apk” auftaucht wie es auch schon beim Galaxy S5 der Fall war.

Dies ist natürlich keine offiziell von Samsung herausgegebene Liste – bestätigt ist es also nur inoffiziell.

gn4apk

 

©evleaks.at

Quelle: via

Zum Original Blog
Autor: Mirko

Google und Samsung im Streit über Tizen-SmartWatches?


Google und Samsung im Streit über Tizen-SmartWatches?
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Google und Samsung im Streit über Tizen-SmartWatches?

Samsung hat ja aktuell zwei verschiedene Betriebssysteme auf seinen SmartWatches: Auf der neuen Gear Live läuft Android Wear und auf den Gear 2 SmartWatches und auf der Galaxy Gear läuft Tizen. Ein paralleles System neben Android? Logisch dass Samsung hier schnell von Google Kontra bekommt. TheInformation sind nun an weitere Informationen zu einem kleinen Streit zwischen Samsung und Google gekommen, der sich um die Gear Modelle von Samsung dreht.

Samsung-Gear-Live-Bild-©-Samsung

©Samsung

Larry Page von Google ist der Meinung, dass Samsung viel zu ungeduldig gewesen sei und nicht auf Android Wear gewartet hat und man hätte sogar zu viel Geld in Tizen investiert und das Geld wäre in Android Wear besser aufgehoben gewesen. Allerdings hätte man dann ja das Problem, dass man keinerlei Anpassungen an dem System hätte machen können, was Samsung nun aber sehr gerne macht.

Google soll sogar bei Samsung gebettelt haben, dass man 2013 noch keine SmartWatch auf den Markt bringen soll, da man an einem optimalen System arbeiten würde. Google wünscht sich nun natürlich, dass Samsung in Zukunft eher auch Android Wear als auf Tizen setzt, was ich allerdings für unrealistisch halte. Man ist jetzt immerhin von Android auf Tizen umgesprungen und setzt alles daran, dass Entwickler ihre Tizen-Apps für die Gear SmartWathes anpassen.

Warten wir mal ab – oder was meint ihr?

Quelle: via, via


Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Microsoft und Google versuchen sich Samsung zu nähern
  2. Samsung Gear Fit im Unboxing
  3. Samsung Galaxy Gear: Video zeigt Tizen Update
  4. Samsung Galaxy Gear V700 Smartwatch bei amazon.de vorbestellbar

Dieser Beitrag ist nur für den persönlichen, nicht gewerblichen Gebrauch bestimmt und Inhalt des Angebotes von www.samsung-blog-news.de

Zum Original Blog
Autor: Mirko

Samsung Kies 3 in Version 3.2.14072_12 erschienen

Samsung Kies 3 in Version 3.2.14072_12 erschienen
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Samsung Kies 3 in Version 3.2.14072_12 erschienen

Es ist mal wieder eine neue Version von Samsung Kies 3 erschienen. Die aktuelle Version trägt jetzt die Versionsnummer 3.2.14072_12. Die Version Samsung Kies 3 Unterstützung Samsung Geräte ab Andorid 4.3. Aktuell unterstützt Samsung Kies 3 damit zum Beispiel das Samsung Galaxy S5, das Samsung Galaxy Note 3, das Samsung Galaxy S4/S4 mini das Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition und die neuen Samsung Galaxy Note Pro Reihe und die Samsung Galaxy Tab Pro Reihe sowie die neue Samsung Galaxy Tab S Reihe.

Samsung Kies 3 in Version 3.2.14072_12 erschienen

Ihr bekommt das Update automatisch angeboten, wenn ihr Samsung Kies 3 startet. Dabei wird die alte Version von Kies 3 gelöscht und gegen die neue ersetzt. Sollte dies nicht so sein, dann schaut bitte unter –> Informationen-> Auf Aktualisierungen Überprüfen.

Natürlich bieten wir euch den Download wie üblich auch direkt hier für eine Neuinstallation an.

Samsung Kies  3.2.14072_12  könnt ihr hier herunterladen:

exeSamsung_Kies_3.2.14072_12 (39.89 MB, 10993 Downloads)

 

Systemanforderungen:

Betriebssystem

Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows8**

CPU

Intel Core i5 3.0 GHz oder höher (empfohlen)

Minimale Arbeitsspeichergröße (RAM)

512MB (empfohlen)

Freier Festplattenspeicher

Mindestens 200MB (empfohlen)

Bildschirmauflösung

1024 x 768 (32 Bit oder höher)

Solltet ihr Änderung/Verbesserungen entdeckt haben, oder eure Daten nun wieder normal Synchronisieren können, dann last es uns wissen und ab damit in die Kommentare.

Ihr nutzt nicht gerne Samsung Kies oder habt damit Probleme, dann schaut euch doch mal die alternative Software Mobile Master oder MyPhoneExplorer an.

Zum Original Blog
Autor: Michael

Samsung bringt Update T-GFPDEUC-1141.0 für LED TV H8090 Serie

Samsung bringt Update T-GFPDEUC-1141.0 für LED TV H8090 Serie
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Samsung bringt Update T-GFPDEUC-1141.0 für LED TV H8090 Serie

Nachdem Samsung bereits gestern das Update mit der Bezeichnung T-GFPDEUC-1141.0 für LED TV´s der neuen H8090 Serie verteilt hatte, welches aber leider defekt war, kommt heute das intakte Update. Das Update stammt laut Dateibeschreibung vom 08.07.2014 und ist fast 1.000 MB groß. Leider gibt es auch bei diesem Update wieder keinen Changelog von Samsung, somit bleibt nur testen und selbst herausfinden, was sich verbessert hat oder neu dazugekommen ist.

Samsung bringt Update T-GFPDEUC-1141.0 für LED TV H8090 Serie (Bild: © Samsung)

(Bild: © Samsung)

 Habt ihr etwas Neues oder Verändertes nach dem Update bemerkt, das lasst es uns wissen.

1. Title
Firmware to upgrade by TV
2. Applicable Model
LED TV H8090 series
3. Carrier or Corporate Customer
for EU/CIS region
4. Description
T-GFPDEUC-1141.0

Das Update könnt ihr hier herunterladen:

exeT-GFPDEUC-1141.0 (, 157 Downloads)

 

Wie mache ich ein Update per USB-Stick?

  1. Das aktuelle Firmware Update von der Samsung Website herunterladen und speichern
  2. Die heruntergeladene .exe-Datei auf einen USB-Stick (USB-Stick unter Win8/Win7/WinXP mit FAT32 formatieren) kopieren, und zwar in das Stamm-Verzeichnis (also nicht ich einen Ordner auf dem Stick)
  3. Per Doppelklick wird diese Exe-Datei nun entpackt, dabei den vorgeschlagenen Pfad einfach akzeptieren
  4. Man hat nun auf dem USB-Stick einen Unterordner „T-GFPDEUC“
  5. Den USB-Stick aus dem PC entfernen und in den USB-Slot des TV´s stecken
  6. Jetzt am TV ins Menü -> Unterstützung -> Software-Update gehen und wenn der USB-Stick erkannt wurde, die Abfrage, ob auf den USB-Stick nach einem Update gesucht werden soll bestätigen
  7. Während des Updates den TV nicht Stromlos machen oder versuchen auszuschalten!
  8. Nach der Installation des Updates wird der TV automatisch neu gestartet
  9. Fertig!

Wie immer, Update auf eigene Gefahr! SamBlog.de entzieht sich jeglicher Verantwortung und haftet nicht für Schäden!

Zum Original Blog
Autor: Michael

Samsung und Sportartikelhersteller Under Armour sollen bald gemeinsame Dinge machen

Samsung und Sportartikelhersteller Under Armour sollen bald gemeinsame Dinge machen
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Samsung und Sportartikelhersteller Under Armour sollen bald gemeinsame Dinge machen

Samsung Gear Fit (Bild: © Samsung)

 Samsung Gear Fit (Bild: © Samsung)

Wearables und vor allem SmartWatches werden immer wichtiger für Hersteller, um sich auf dem Markt zu behaupten. Vor allem sind gute Features, die gut durchdacht und auch gut umgesetzt sind sehr wichtig für den Erfolg. Aktuell geht der Trend dahin, dass SmartWatches gleichzeitig auch als Fitness-Armband zum Tracken sämtlicher Aktivitäten dienen sollen, was Samsung zum Beispiel mit der Gear Fit genial gelöst hat. Nun könnte Samsung bald auch eine noch bessere Alternative SmartWatch mit besseren Fitness-Funktionen bieten.

So soll das Unternehmen mit dem Sportartikelhersteller Under Armour in Gesprächen über eine Partnerschaft sein, was sich positiv auf die Sportartikel von Samsung auswirken würde. Under Armour ist seit vielen Jahren aktiv im Sportgeschäft tätig und bietet eine Vielzahl an Produkten für den großen Bereich Sport an. Aktuell hat man an “Fitness-Devices” (wie sie so schön auf der UNder Armour Seite genannt werden) nur eines im Programm. Auch hier könnten durch die Partnerschaft mit Samsung mehr hinzu kommen.

Bisher hat sich noch keines der Unternehmen dazu geäußert, Fitness Produkte von Samsung die dann das Label “powerd by Under Armour” tragen würden wäre aber schon nice oder?

Quelle: via

Zum Original Blog
Autor: Mirko

Samsung produziert bald Prozessoren für Qualcomm

Samsung produziert bald Prozessoren für Qualcomm
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Samsung produziert bald Prozessoren für Qualcomm

samsung-qualcommBild: gsmarena.com

Samsung verbaut ja schon seit längerem neben den eigenen Exynos-Prozessoren auch Qualcomm Prozessoren – unter anderem im neuen Samsung Galaxy S5 ist ein Prozessor von Qualcomm verbaut.  Nun sollen Samsung und Qualcomm eine engere Partnerschaft eingehen, die für beide Seite massig Vorteile bieten würde.

Zum einen kann so Qualcomm natürlich voll auf die Produktionskraft von Samsung setzen und hat somit einen leistungsstarken Partner für die Produktion seiner Prozessoren. Samsung soll vor allem die Produktion für 14 nm FinFet Prozessoren soll Samsung übernehmen – bislang wurden die Prozessoren im 28 nm Verfahren gefertigt – Prozessoren der 14 nm Reihe kann man frühstens Mitte 2015 erwarten. Was ich mir auch als Vorteil für Samsung vorstellen könnte: Man bekommt die Prozessoren einige Zeit vor den anderen Herstellern und kann so immer auf die etwas besseren Qualcomm Prozessoren setzen – nicht dumm.

Aber bis dahin kann Samsung auch gerne seine Exynos Prozessoren oder die bisherigen Qualcomm Prozessoren verbauen, die sind für den aktuellen Stand auch richtig flott unterwegs.

Quelle: via

Zum Original Blog
Autor: Mirko

Samsung SDI und die BMW bauen ihre Partnerschaft aus

Samsung SDI und die BMW bauen ihre Partnerschaft aus
Zum Original Blog Samsung-Blog-News

Samsung SDI und die BMW bauen ihre Partnerschaft aus

Wie die BMW Group via Pressemitteilung mitgeteilt hat, vertieft man ab sofort seine Partnerschaft zur Samsung SDI immens. Die Samsung SDI ist seit Jahren eine feste Größe wenn es um Batterien und Akkus geht, von denen auch schon die Elektroautos BMW i3 und BMW i8 profitiert haben. Die eigentliche Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen besteht seit 2009, seit dem BMW von Samsung SDI Lithium-Ionen-Akkus bezieht.

BMW Group und Samsung SDI ©bmwgroup.com

Bild: BMW Group und Samsung SDI ©bmwgroup.com

BMW schätzt an Samsung SDI, dass man schon bei der Forschung auf eine umweltschonende Herstellung geachtet hat und auch die Mateiralrückgewinnung nicht außer acht gelassen hat – Umweltschutz und Recycling sind hier einfach sehr wichtig. Die Verlängerung der Partnerschaft zeigt außerdem, dass sich Elektroautos von BMW sehr gut verkaufen – im ersten Halbjahr 2014 wurden vom BMW i3 satte 5.400 Stück abgesetzt. Der i8 ist erst im Juni ausgeliefert wurden – allerdings kann man dem Ansturm aktuell noch nicht gerecht werden.

Dr. Klaus Dräger von BMW und Samsung SDI CEO Sang-Jin Park haben sich auch schon zu der intensivierten Partnerschaft geäußert:

Dr. Klaus Dräger Vorstand Einkauf und Lieferantennetzwerk der BMW AG: „Unsere Partnerschaft mit Samsung SDI ist ein gutes Beispiel für die erfolgreiche koreanisch-deutsche Zusammenarbeit bei innovativen Technologien. Die Batterie bildet in jedem Elektrofahrzeug eine Schlüsselkomponente – sie entscheidet wesentlich über Reichweite und Leistungsfähigkeit des Autos. Mit Samsung SDI haben wir einen Lieferanten ausgewählt, der uns die beste verfügbare Technologie mit zukunftsorientiertem koreanischem Batterie-Know-how bietet.“

Sang-Jin Park, CEO von Samsung SDI:  “Es macht mich sehr stolz, dass Samsung SDI den Erfolg des BMW i3 und des i8 unterstützt. Die Entscheidung aus dem Jahr 2009 für Lithium-Ionen Batteriezellen von Samsung SDI für die BMW i Modelle war für beide Unternehmen richtig. Auch weitere BMW Fahrzeuge werden mit den Batteriezellen von Samsung SDI ausgerüstet. Das MoU mit der BMW Group zeigt das Vertrauen in diese Zukunftstechnologie von Samsung SDI und unsere Möglichkeiten einer effizienten Volumenproduktion. Beide Unternehmen sind zuversichtlich, dass der Ausbau der Partnerschaft ihre Technologieführerschaft sichern wird.”

Quelle: via

Zum Original Blog
Autor: Mirko