MiniPlayer und TypeStatus: Zwei Cydia Tweaks jetzt auch für OS X erhältlich

Backlinkseller

Die beiden Tweaks MiniPlayer und TypeStatus dürften vielen von euch etwas sagen. Beides sind sehr bekannte und praktische Tweaks aus Cydia.

Jetzt gibt es von beiden Tweaks auch eine Version für den Mac. TypeStatus für OS X ist wie auch für iOS kostenlos erhältlich. MiniPlayer für OS X ist statt den 1,99 Dollar, die der Cydia Tweak kostet kostenlos erhältlich.

TypeStatus befindet sich derzeit noch in der Betaphase, funktioniert deshalb also noch nicht ganz so reibungslos. Momentan könnt ihr euch hier Beta 2 laden und Updates werden in der Zukunft sicherlich noch folgen. Was TypeStatus macht ist relativ simpel aber durchaus praktisch: Wenn euch ein Kontakt in iMessage schreibt wird das in der Statusbar angezeigt. Zudem werdet ihr benachrichtigt, sobald eine verschickte Nachricht vom Gegenüber gelesen wurde.

Kompatibel sollte die Anwendung mit OS X 10.8 und OS X 10.9 sein. Zur Installation benötigt ihr zudem das Programm EasySIMBL, welches ihr hier herunterladen könnt.

Facebooks Paper App mit großem Update – weiterhin nicht in Deutschland erhältlich

Backlinkseller

Seit Ende Januar ist Facebooks Paper App nun schon im US iTunes Store erhältlich. Inzwischen steht Version 1.1 zum Download bereit.

Mit Paper hat Facebook eine geniale App entwickelt und damit auch eine sehr gute Alternative für die normale Facebook App ins Leben gerufen. Wer einen amerikanischen iTunes Account hat kann die kostenlose Applikation zwar auch in Deutschland nutzen, bisher gibt es die App aber noch nicht im Deutschen App Store. Wir haben die Paper App seit Anfang an in Benutzung und seit dem gestrigen Update hat Paper für uns nun auch die normale Facebook App vollständig ersetzt.

Die Hauptneuerung von Version 1.1 ist nämlich, dass man jetzt auch Zugriff auf anstehende Veranstaltungen und die Geburtstage hat. Wenn man bei dem   Notification Tab nach unten scrollt erscheinen bei der neusten Version nun die erwähnten Bereiche. Zudem kann man jetzt auch mit Bildern kommentiert werden, wie wir es bereits aus der Facebook App kennen.

Unflod: iOS Virus sendet Apple ID und Passwort an Chinesische Server


Viren die auf iOS zielen gibt es eher selten, doch nun wurde jedoch die Malware namens Unflod entdeckt.

Unflod wurde gestern von einem User auf Reddit entdeckt und dabei handelt es sich offenbar um einen Virus, der Apple ID und Passwort von betroffenen Nutzern an angeblich Chinesische Server sendet.

Wie genau beziehungsweise durch was Unflod istalliert wird ist unklar, jedoch kann dies nur auf “gejailbreakten” Geräten passieren. Um zu überprüfen, ob ihr betroffen seid müsst ihr mit der Cydia App iFile zu

/Library/MobileSubstrate/DynamicLibraries/

navigieren und nachsehen, ob sich dort die Datei Unflod.dylib befindet. Sofern das der Fall ist solltet ihr diese sofort löschen und das Passwort der Apple ID ändern. Experten empfehlen sogar das Gerät dann komplett wiederherzustellen. Momentan weiß aber keiner genau, ob das wirklich nötig ist und wie man überhaupt betroffen wird. Sobald weitere Erkenntnisse über Unflod gewonnen werden, werden wir darüber natürlich berichten. Bis dahin empfehlen wird keine Tweaks und Apps aus unvertraulichen Quellen zu laden.

Mögliches iOS 8 Feature? – auki bringt durchdachte Quick Reply Funktion und mehr

Backlinkseller

Vor wenigen Tagen wurde ein Tweak namens auki in Cydia veröffentlicht.

auki wurde vom bekannten Designer Surenix designed und von Bensge entwickelt. Der Tweak kostet 3,99 Dollar und bringt diverse Optimierungen für die Nachrichten-App auf euer jailbroken iPhone oder iPod touch.

Die drei Hauptfeatures von auki sind Quick Reply, Quick Compose und der Silent Mode. Durch die Quick Reply Funktion könnt ihr ganz schnell von überall auf Nachrichten antworten, ohne erst die App dafür öffnen zu müssen. Ist der Tweak installiert, wird nämlich bei den erscheinenden Benachrichtigungsbannern rechts ein “Reply”-Button angezeigt. Klickt man darauf erscheint ein Fenster, womit ihr sofort antworten könnt. Zudem kann man sogar gleich noch ein Bild anhängen. Klickt man zwar einen Nachrichtenbanner aber nicht auf Reply, so wird man ganz normal in die Nachrichten-App weitergeleitet, wie man es gewohnt ist. Das Ganze funktioniert sowohl am Homebildschirm, in Apps als auch am Sperrbildschirm und sieht dabei noch sehr nativ und schön aus. So könnten wir uns eine Quick Reply Funktion für iOS 8 vorstellen, nachdem die Funktion ja bereits mit OS X Mavericks am Mac Einzug erhalten hat.

WoodUp BEAT: Stilvolle iPhone Dock aus Holz im Test

Backlinkseller

Vor einiger Zeit hatten wir bereits eine Dockingstation aus Holz von germanmade im Test. Nun sind wir auf eine etwas andere Dock, die aber ebenfalls aus Holz ist gestoßen.

BEAT 2

Das Produkt kommt aus dem Hause WoodUp. WoodUp ist ein kleines Startup-Unternehmen aus Berlin, welches sich auf die Herstellung von hochwertigen iDevice-Zubehör spezialisiert hat. Alle ihre Produkte werden von Hand und aus Massivholz hergestellt.

Das iPhone 5 Dock von WoodUp nennt sich BEAT. Im Lieferumfang des BEAT befinden sich neben dem BEAT eine Anleitung, zwei Adapter Hülsen für AUX-Stecker, ein Imbusschlüssel, ein Flyer und Ahornsamen. Die Samen sind wie wir finden eine nette Geste und wer will kann diese natürlich einpflanzen um den Baum, der für das Produkt gefällt wurde wieder zu “ersetzten”. ;)
Ein Lightning- und AUX-Kabel solltet ihr jedoch selber parat haben. Empfohlen wird dieses AUX-Kabel und das Lightning-Kabel sollte von Apple sein beziehungsweise die exakt selben Maße auf der Lightning-Seite haben.

Priority Hub: Benachrichtigungen am Sperrbildschirm nach Apps sortieren

Wo wir gerade schon bei Benachrichtigungen sind, darf man bei den heute veröffentlichten Tweaks auch “Priority Hub” nicht außer Acht lassen.

Priority Hub is eigentlich ein Feature von Blackberry 10. Davon hat sich auch der Entwickler hinter dem Cydia Tweak inspirieren lassen. Der Tweak sortiert alle Benachrichtigungen am Sperrbildschirm nach Apps. Wenn man mehrere Benachrichtigungen von verschiedenen Apps erhält wird das am normalen Sperrbildschirm schnell unübersichtlich, mit Priority Hub bleibt die Übersicht. Wenn man auf die jeweiligen Icons, die angezeigt werden drückt erscheinen alle dazugehörigen Meldungen. Drückt man erneut darauf werden alle ausgeblendet. Wenn man bei den Benachrichtigungen nach unten wischt kann man diese sogar entfernen. In den Einstellungen lässt sich einstellen, ob die Anzahl der Benachrichtigungen angezeigt werden soll und ob die Icons unten oder oben platziert sein sollen.

Toller Tweak und sogar kostenlos! Viel Spaß damit!

Priority Hub 1 Priority Hub 2

Zum Blog My iDevice

pushNotify bringt iOS Benachrichtigungen auf den Mac

Wer kennt es nicht? Man sitzt am Computer aber schaut trotzdem ständig auf sein iDevice, um keine (wichtigen) Benachrichtigungen zu verpassen.

Da leistet pushNotify nun Abhilfe. Der neue Cydia Tweak leitet nämlich alle Benachrichtigungen eures iPhones oder iPads an euren Mac weiter. Ist der Mac mit dem iDevice verbunden und das iDevice erhält eine Pushnachricht, so wird diese auch am Mac angezeigt und ebenfalls dort im Notification Center “abgelegt”. Natürlich kann man auf die Benachrichtigungen nicht reagieren, aber zumindest weiß man, was geschrieben wurde, oder über was man informiert wurde. Damit kann man sein iDevice auch einmal aus dem Blickfeld legen und bleibt trotzdem up to date.

In den Einstellungen kann man auch einstellen, ob die Benachrichtigungen nur noch am Mac erscheinen sollen und die Benachrichtigungen für einzelne Apps ausschalten, was sehr hilfreich ist wenn man von den Apps sowieso schon standardmäßig am Mac benachrichtigt wird (iMessage, Twitter, …). pushNotify kostet 0,99 Dollar und ist bestimmt für den einen oder anderen sehr praktisch anzuwenden.

WolframAlpha, Übersetzer, Wikipedia und mehr: Erste neue ProWidgets veröffentlicht

Über den kürzlich veröffentlichten Tweak ‘ProWidgets’ haben wir bereits berichtet, nun gibt es die ersten neuen Widgets von “Drittherstellern”.

Wir sind ein großer Fan von ProWidgets. Ein großer Pluspunkt für uns war unter anderem, dass man nicht nur mit den vorinstallierten ProWidgets auskommen muss, sondern dass der Entwickler des Tweaks und sogar andere Entwickler die Interesse dafür haben auch weitere ProWidgets erstellen können. Nun, nach rund zwei Wochen nach der Veröffentlichung von ProWidgets gibt es auch schon die ersten optionalen ProWidgets.

Darunter sind nun unter anderem Widgets für Wikipedia, Google Translate, Evernote und WolframAlpha. Diese Widgets sind natürlich alle kostenlos und machen den Tweak ProWidgets noch besser.

Auxo 2 jetzt erhältlich: Multitasking erneut perfektioniert?!

Wie angekündigt ist Auxo 2 inzwischen seit zwei Tagen in Cydia erhältlich. Wir hatten den Tweak nun die zwei Tage in Gebrauch und stellen euch hier alle neuen Features vor.

Die erste Version von Auxo basierte auf einem Konzept von Designer Sentry und brachte kleine App Karten statt den Icons in die Multitaskingleiste. Das war für den standardmäßigen App Switcher von iOS 6 eine super Weiterentwicklung, doch seit iOS 7 ist das Multitasking von Apple bekanntlich komplett überarbeitet worden und die alte Auxo Version würde dagegen etwas veraltet aussehen. Darum hat sich Sentry für Auxo 2 wieder einiges einfallen lassen und einen komplett neuen Tweak veröffentlicht. Der Tweak kostet 3,99 Dollar, wenn ihr aber bereits die erste Auxo Version gekauft schlägt Auxo 2 lediglich mit fairen 1,99 Dollar zu Buche.

Auxo 2 Multi-Center groß

WWDC 2014: Diesjährige Entwicklerkonferenz startet am 2. Juni

Auch dieses Jahr findet Apples WWDC (Wordwide Developers Conference) wieder statt und zwar vom 2. bis zum 6. Juni, wie Apple heute bekannt gab.

Wie schon die vergangenen Jahre wird die Entwicklerkonferenz auch heuer wieder in San Francisco im Moscone West stattfinden. Auf der Konferenz wird höchstwahrscheinlich iOS 8 und eine neue OS X Version vorgestellt werden. Ob auch neue Produkte präsentiert werden ist unklar, scheint aber eher unwahrscheinlich, zumindest was iWatch, iPad oder iPhone betrifft. Möglicherweise jedoch eine neue Apple TV Generation.

An der fünftägigen Konferenz können Entwickler aus der ganzen Welt über die Zukunft von iOS und OS X  und über die neusten Technologien erfahren, um weiterhin innovative Apps entwickeln zu können. Die WWDC bietet zudem mehr als 100 Sessions, die von über 1.000 Apple Ingenieuren abgehalten werden, praktische Übungen Entwicklern zu helfen, neue Technologien zu integrieren, sowie die beliebten Apple Design Awards, welche die besten Apps und Spiele des vergangenen Jahres in unterschiedlichen Kategorien küren.