Artikel in der AN/AZ: Ausbildung bei Moser

Backlinkseller

Die Aachener Tageszeitung berichtet über die Ausbildung in unserem Unternehmen. Gemeinsam mit unserem Auszubildenden Marius Cretan geben wir einen Einblick in die Ausbildungszeit und die Perspektiven in unserem mittelständischen IT-Unternehmen.  Bildschirmfoto 2014-07-07 um 21.13.48
Quelle: Aachener Zeitungsverlag, Ausgabe vom 02.07.2014, Lokalredaktion

Zum Blog Moser.de

Wenn die Software dem Betrieb dient und nicht umgekehrt

Backlinkseller

Letzteres erfuhren Malermeister David Reiter und seine Frau Agnes. 2012 stellten sie ihre Organisation um, zogen mit der Malerei in ein neues Firmengebäude und hatten endlich die passende Software für den Betrieb mit zwei Einzelhandelsfilialen gefunden.

MO_Reiter_21 Kopie

Die Aufgabenstellung war: In dem Malerbetrieb und zwei Einzelhandelsfachgeschäften soll eine Software implementiert werden, die die individuellen Betriebsabläufe insbesondere in der Malerei abbildet.

Resümee aus der Praxis:  Die Handwerkersoftware MOS’aik ist auf die individuellen Betriebsabläufe angepasst worden und wird für alle betriebswirtschaftlichen Vorgänge eingesetzt – angefangen von der Kalkulation über den Auftrag und Projektmanagement bis hin zur Offenen Posten‐Verwaltung und Mahnwesen. Zur Unterstützung eines rationellen und kostenstellenorientierten Arbeitens wurden sowohl in der Malerei als auch in den Einzelhandelsfachgeschäften jeweils Scanner eingebunden.

MO_Reiter_09 Kopie

Zum Blog Moser.de

Arbeitspakete: Überblick auch bei großen Projekten behalten


Um bei umfangreichen Projekten nicht den Überblick zu verlieren, kann das Gesamtvorhaben in kleine, in sich geschlossene Pakete unterteilt werden. Jedes Arbeitspaket ist eine in sich geschlossene Einheit oder anders ausgedrückt ein Mini-Projekt. Ein Arbeitspaket kann acht verschiedene Hierarchieebenen umfassen. Pro Arbeitspaket ist die Beauftragung von Fremdleistungen (Subunternehmer) möglich. Zudem ist die Kapazitätsplanung integrierbar. In der Projektakte sind alle Informationen aus dem Gesamtprojekt zusammengeführt dargestellt.

Ein Ausschnitt der Highlights:

  • Pro Gliederung im Vorgang ein Arbeitspaket zuteilbar
  • Benutzerdefiniert abrechnen und gliedern
  • Scannergesteuerte Arbeitszeiterfassung
  • Nach Baufortschritt abrechnen
  • Begleitende Kalkulation pro Arbeitspaket
  • Nachkalkulation pro Arbeitspaket/Gesamtprojekt

Zum Blog Moser.de

BVBS e.V.: Moser Software im Vorstand vertreten

Backlinkseller

Der BVBS e.V. (Bundesverband Bausoftwarehäuser) hat am 20.05.2014 in Erfurt den Vorstand des BVBS gewählt. Unter der Wahlleitung von Dr. Klaus Schiller (Schiller & Partner GmbH) wurden 6 Vorstände für zwei weitere Jahre in ihrem Amt einstimmig gewählt. Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns, dass Dipl.-Ing. Matthias W. Moser zwei weitere Jahre im Vorstand des BVBS e.V. vertreten ist. Folgende Personen sind im BVBS Vorstand:
Joaquin Diaz, Dekan Technische Hochschule Mittelhessen – Vorstandsvorsitzender
Martin Schuff, Bechmann + Partner GmbH – Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Gerald Bax, Label Software Gerald Bax GmbH
Matthias Moser, Moser GmbH & Co. KG
Johannes Reischböck, BIMobject Germany
Wilhelm Veenhuis, MWM Software & Beratung GmbH
Uwe Wassermann, Autodesk GmbH
Bildschirmfoto 2014-06-18 um 12.24.29Quelle BVBS e.V.

Zum Blog Moser.de

Wir stellen vor: Elektro Gerhardt GmbH


In regelmäßigen Abständen stellen wir Ihnen einen Kunden aus unserer Referenzenübersicht vor. Heute präsentieren wir Ihnen das Unternehmen Elektro Gerhardt GmbH. Das mittelständische Unternehmen bietet seinen Kunden ein leistungsstarkes Leistungsspektrum aus Elektrotechnik, Energietechnik, Bäder sowie Kundendienst an. Die Elektro Gerhardt GmbH war nahezu Moser-Software-Anwender der ersten Stunde. Bereits früh hat sich das Unternehmen für eine softwareunterstützte Abwicklung der Geschäftsprozesse entschieden. Die erste Software hatten sie bereits in den 80igern im Einsatz. Zum damaligen Zeitpunkt führte unsere Software den Namen Handwerkersystem. Im Jahr 2000 hat das Unternehmen auf unsere nächste Software-Generation MOS’aik umgestellt. Eine wichtige Anforderung an die betriebswirtschaftliche Software war: die transparente Abbildung der Geschäftsprozesse. Dies sorgt für eine klare, strukturierte Darstellung aller Vorgänge und fördert die Abwicklung der erforderlichen Arbeitsschritte. Zudem sollte sich die Software an das Unternehmen anpassen und nicht das Unternehmen an die Software.

MOS’aik unterstützt in dem mittelständischen Unternehmen die vielseitigen Vorgänge aus Kalkulation, Lagermanagement, Angebots- und Auftragswesen, Nachkalkulation bis hin zur Projektsteuerung sowie dem Controlling. MOS’aik liefert für die Führungsebene die Kennzahlen, um Entscheidungen auf Grundlage von zuverlässigen Daten treffen zu können. Hier können Sie den gesamten Bericht lesen

Zum Blog Moser.de

Wir stellen vor: Elektro Gerhardt GmbH

In regelmäßigen Abständen stellen wir Ihnen einen Kunden aus unserer Referenzenübersicht vor. Heute präsentieren wir Ihnen das Unternehmen Elektro Gerhardt GmbH. Das mittelständische Unternehmen bietet seinen Kunden ein leistungsstarkes Leistungsspektrum aus Elektrotechnik, Energietechnik, Bäder sowie Kundendienst an. Die Elektro Gerhardt GmbH war nahezu Moser-Software-Anwender der ersten Stunde. Bereits früh hat sich das Unternehmen für eine softwareunterstützte Abwicklung der Geschäftsprozesse entschieden. Die erste Software hatten sie bereits in den 80igern im Einsatz. Zum damaligen Zeitpunkt führte unsere Software den Namen Handwerkersystem. Im Jahr 2000 hat das Unternehmen auf unsere nächste Software-Generation MOS’aik umgestellt. Eine wichtige Anforderung an die betriebswirtschaftliche Software war: die transparente Abbildung der Geschäftsprozesse. Dies sorgt für eine klare, strukturierte Darstellung aller Vorgänge und fördert die Abwicklung der erforderlichen Arbeitsschritte. Zudem sollte sich die Software an das Unternehmen anpassen und nicht das Unternehmen an die Software.

MOS’aik unterstützt in dem mittelständischen Unternehmen die vielseitigen Vorgänge aus Kalkulation, Lagermanagement, Angebots- und Auftragswesen, Nachkalkulation bis hin zur Projektsteuerung sowie dem Controlling. MOS’aik liefert für die Führungsebene die Kennzahlen, um Entscheidungen auf Grundlage von zuverlässigen Daten treffen zu können. Hier können Sie den gesamten Bericht lesen

Zum Blog Moser.de

MOS’aik DATEV-Schnittstelle unterstützt

  • Export von Ausgangsrechnung (Debitorensollstellung)
  • Export von Eingangsrechnung (Kreditorensollstellung)
  • Export von bereits erfassten Zahlungen

Es besteht die Möglichkeit in MOS’aik eine Aufteilung der offenen Posten oder geleistete Zahlungen nach Unternehmensbereichen für den Export zu erzeugen. Zudem kann beim Export der Daten auf Wunsch der Projektname oder die Auftragsnummer als Kostenträger hinterlegt werden. Ebenso besitzt die MOS’aik KNE-Schnittstelle die nötigen Eingabefelder für den internationalen Zahlungsverkehr SEPA. Der Export von Sachkontensalden ist mit der DATEV KNE Schnittstelle ebenfalls möglich. Die DATEV KNE Schnittstelle bietet die Funktionalität alle Buchungen (Sachbuchungen und Personenbuchungen) für eine bestimmte Periode zu exportieren. Folgende Kontenrahmen werden unterstützt: SKR03, SKR04 oder ein individueller Kontenrahmen. Hier mehr erfahren…

Zum Blog Moser.de

Unser Partner auf der Metallsoftware Süd am 28.05. in Ulm

Unser Partner NetSoft stellt am 28.05. mit MOS’aik-Metall auf der Messe Metallsoftware Süd in Ulm aus. NetSoft präsentiert Ihnen die ERP-Software für das Metallhandwerk. Sie zeichnet sich durch ihren modularen Baukasten aus und kann passgenau an die Anforderung ihres Unternehmen angepasst werden.

In MOS’aik-Metall wurde der Branchenstandard Norm EN 1090 bereits umgesetzt. MOS’aik-Metall unterstützt folgende Anforderungen:

- Erstprüfung der Aufträge.
- Einrichtung und Aufrechterhaltung einer WPK (werkseigenen Produktionskontrolle) und      einschließlich der Überwachung und Prüfung von Produkten.
- Zertifizierung der WPK durch die benannte Stelle.
- Überwachung zur Aufrechthaltung der WPK.
- Erstellung der Konformitätserklärung.
- Probenahme, Prüfung und Überprüfung im Werk.
- Wiederkehrende Überprüfungen, Ausbildungsmaßnahmen u.ä.
- Bestätigung der Leistungsmerkmale des Produktes.
- Anbringung des CE-Zeichens.

Die ERP-Software für das Metallgewerbe eignet sich für die Zielgruppe Metallhandwerker mit Schwerpunkt Fenster- und Fassadenbauer, Schlosser, Stahl- und Aluminiumbauer

Zum Blog Moser.de

Nahtlose Projektabläufe vom Grundriss bis zur Kalkulation

In der aktuellen Mai-Ausgabe des Heizungsjournals finden Sie unseren Fachbeitrag zum Thema “Effiziente Zusammenarbeit zwischen kaufmännischer Software und Planungssoftware”. Dieser Artikel wurde zusammen mit unserem Partner DDS erstellt. Wir zeigen Ihnen zusammen mit DDS, wie eine optimale Zusammenarbeit zwischen einer Softwarelösungen für die Planung und für die Kalkulation laufen sollte. Hier gelangen Sie zu dem aktuellen Artikel.

Zum Blog Moser.de