FaceTime mit iOS 6 geht nicht? Update auf iOS 7

Backlinkseller

Seit einigen Tagen beschweren sich Nutzer von iOS 6 darüber, dass sie FaceTime nicht mehr nutzen können. Jetzt hat Apple reagiert und empfiehlt ein Update auf iOS 7. Ein abgelaufenes Zertifikat soll Schuld sein. 

In einem Support-Dokument gibt Apple Details zu dem FaceTime-Problem bekannt. Das abgelaufene Zertifikat soll dafür gesorgt haben, dass iOS-Geräte mit älteren Firmwares den Dienst nicht mehr nutzen konnten. Die einzige Lösung, die Apple nun anbietet, ist ein Update auf die letztmögliche Firmware (iOS 6.1.6 bzw. iOS 7.1.1).

Wer noch eine Firmware geringer als iOS 7.0.4 oder iOS 6.1.6 installiert hat und FaceTime nutzen will, muss das Update zwangsläufig machen. Eine Alternative bietet Apple nicht an. Seit dem 16. April soll das Problem bereits bestehen.

Auch unter OS X macht selbiges Zertifikat Probleme, jedoch konnte dies hier kürzlich mit einem eigenen Update behoben werden.

“Powerful”: iPhone 5s Werbespot


Es gibt wieder einen neuen iPhone 5s Werbespot. Wobei das “wieder” relativ ist, da Apple vor diesem Spot gerade einmal zwei iPhone 5s Werbungen veröffentlicht hat.

Diesmal geht es darum, wozu man das iPhone 5s eigentlich einsetzen kann und welche Leistungen man damit vollbringen kann. In verschiedenen Szenarien zeigt Apple, wie das iPhone 5s als intelligenter Begleiter in jeder Lebenssituation immer verfügbar ist. Egal ob beim Raketenstart, bei der Fotografie, bei Tanzaufführungen, beim Sport, beim Übersetzen, etc.

Der Clip ist 90 Sekunden lang und wird musikalisch von Pixies mit “Gigantic” untermalt.

 

Die früheren iPhone 5s Werbespots heißen “Misunderstood” und “Metal Mastered“.

“You’re more powerful than you think” -> alle Apps aus dem Werbespot direkt bei Apple!

iPhone 6 5,5 Zoll später wegen Akku-Problemen?


Die große Frage nach dem Release-Datum des iPhone 6 bleibt weiterhin offen. Apple hat hierzu noch keine genauen Informationen bekannt gegeben. Vielleicht auch gerade deswegen stürzt sich die Gerüchteküche alljährlich auf die iPhone-Gerüchte und will das Veröffentlichungsdatum schon Monate vorher ganz genau wissen. Doch nicht nur bezüglich des Datums wird spekuliert.

Das kommende iPhone 6 soll mit einem viel größeren Display als iPhone 5s und Co. erscheinen. Die Rede ist gemeinhin von einem Gerät mit 4,7 Zoll, das im September erscheinen soll, und einem Gerät mit 5,5 Zoll Display, welches zunächst Produktionsprobleme beim Display hatte und nun der Akku Umstände machen soll.

Die taiwanesische Industrial and Commercial Times berichtet, dass wir mit dem 5,5 Zoll iPhone 6 frühestens Anfang 2015 rechnen können. Es gäbe momentan keine Möglichkeit, einen passenden Akku für das “sehr dünne” Profil des Gerätes zu finden. Auch wird gesagt, dass das größere iPhone 6 den offiziellen Namen “iPhone Air” tragen soll.

OS X Beta-Versionen ab sofort für alle verfügbar

Backlinkseller

Der öffentliche Beta-Test für neue Mac OS X Betriebssysteme ist nun offiziell gestartet. Ab sofort gibt Apple die Vorabversionen seiner neuen Betriebssysteme auch für ganz “normale” Nutzer frei, statt nur für eingetragene Entwickler mit Zertifikat. Somit hat jetzt jeder die Chance, an der Entwicklung neuerer Betriebssysteme des i-Konzerns mitzuwirken. 

Die erste Beta-Version steht auch schon zum Download bereit. Es handelt sich um OS X 10.9.3. Nach einer kurzen Anmeldung mit Apple ID bekommen Mac-Nutzer eine kleine Software, die den Mac App Store dazu bringt, Beta-Software anzuzeigen. Diese Software kann dann ganz einfach wie ein normales Mac App Store Update installiert werden.

Die große Frage ist jetzt, ob Apple auch die brandneuen Betriebssysteme für alle Nutzer als Beta zum Download anbieten wird. Heiße Kandidaten sind OS X 10.10 und iOS 8, deren Preview am 2. Juni erwartet wird. An diesem Tag dürften auch schon erste Beta-Version traditionell an Entwickler verteilt werden.

MacBook günstig kaufen? Tipps zum Preisvergleich


Ihr wohnt in der Großstadt? Dann seid ihr sicherlich das Shopping in großen Malls gewöhnt, in denen es so ziemlich jedes Geschäft gibt, das man sich vorstellen kann. Manche Geschäfte gibt es in der gleichen Mall teilweise sogar doppelt, hier existieren also grenzenlose Möglichkeiten, entweder nach einem bestimmten Produkt zu suchen oder sich einfach den ganzen Tag in den verschiedenen Geschäften umzuschauen. Auch im Internet ist dies heutzutage möglich, nur noch viel einfacher. 

Wer einen Preisvergleich sucht, der sieht sich mit der Qual der Wahl konfrontiert. Schon allein die Suchbegriffe “günstiger” oder “billiger” liefern bei bekannten Suchmaschinen über 2 Millionen Treffer. Es wäre unmöglich, alle Seiten einzeln durchzuschauen, da es einfach zu viele sind. Wir haben für euch schon einmal die besten Angebote gefiltert und sind dabei auf discount24.de gestoßen.

Bei discount24 handelt es sich um ein Produktsuchportal, das etwa 700 Online-Shops abdeckt und somit die Chance darauf erhöht, für das gewählte Produkt den besten Preis zu bekommen.

SIM-Karte mit unbegrenzter WhatsApp Flat

Bei eplus könnt ihr euch neuerdings eine SIM-Karte mit WhatsApp-Flat bestellen. Damit steigt der Mobilfunkriese in das Geschäft mit den Smartphone-Nutzern ein und bietet unbegrenzte Nutzung des WhatsApp Messaging Service. Als bedingungslos kostenlos wird die Nutzung von WhatsApp angepriesen, also dem übrigen Datenverkehr nicht zugerechnet. 

Dieser Dienst wird aber nicht im Vertrag angeboten, sondern als spezielles Prepaid Starter-Paket zum Einmalpreis von 10 Euro, wobei man direkt auch 10 Euro als Gutschrift bekommt, was das Angebot rechnerisch für euch kostenfrei macht. Die WhatsApp SIM könnt ihr euch etwa hier bestellen.

Nicht nur per WhatsApp gesendete Nachrichten sind mit dem neuen eplus Tarif kostenlos, sondern selbstverständlich auch Bilder, Videos, Fotos, Sprachnachrichten und die vielen weiteren WhatsApp Optionen. Dies gilt aber auch nur innerhalb Deutschlands, ansonsten müsst ihr regulär für WhatsApp bezahlen.

Mit der iPhone App an die Börse: schneller, einfacher, cleverer!

Wenn man an die Börse denkt, hat man meist noch das Idealbild der Hollywoodfilme: die farbig gekleideten mit Papier durch die Luft winkenden Börsenmakler. Das ist ein Bild der Vergangenheit. Die Wall Street gibt es zwar immer noch, jedoch wickeln die meisten Menschen Ihre Geschäfte online von zuhause oder in der Mittagspause ab. Die Gründe dafür sind wohl offensichtlich, es ist einfacher und cleverer online zu handeln, man informiert sich in Millisekunden und kann dies von fast überall tun.

24-Stunden-Handel einfacher als je zuvor

Der Devisenhandel basiert auf der Grundlage des 24-Stunden Zyklus. Der Fakt, dass die Märkte 24 Stunden am Tag global aktiv sind, bietet unzählige Möglichkeiten am Handel teilzunehmen, womit ein Echtzeitzugang fast unabdingbar ist. Wenn Sie eine Trading Plattform auf dem Computer haben, haben Sie dementsprechend Echtzeitzugang, womit Sie in der Lage sind, nicht ein einziges Geschäft zu verpassen. Ausser der Strom fällt aus.

iOS 7.1.1 Download: Akkuprobleme behoben?

Apple hat vor wenigen Minuten iOS 7.1.1 veröffentlicht! Behebt iOS 7.1.1 die Akkuprobleme mit iOS 7.1? Bisher sind noch nicht genügend Berichte vorhanden, doch unser Testgerät springt nun merklich weniger schnell von Prozent zu Prozent. Im Changelog ist vom Akkuproblem jedenfalls nichts zu lesen.

iOS 7.1.1 (Build 11D201) kann als OTA-Update direkt auf dem Gerät geladen und installiert werden, alternativ per iTunes Firmware-Update (Backup nicht vergessen!) Wir haben hier bereits über iOS 7.1.1 berichtet, nun ist es einige Tage später schon raus.

Mit an Bord sind bei iOS 7.1.1 Verbesserungen bei Touch ID, ein Bugfix für langsame Reaktionszeit der Tastatur und ein Bugfix für Bluetooth-Tastaturen.

Kompletter Changelog:

Dieses Update enthält folgende Verbesserungen, Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates:

  • Weitere Verbesserungen bei der Touch ID-Fingerabdruckerkennung.

  • Behebt einen Fehler, der die Reaktionsfähigkeit der Tastatur beeinträchtigen könnte.

  • Behebt ein Problem bei der Verwendung von Bluetooth-Tastaturen, wenn VoiceOver aktiviert ist.

iPhone 5, 5c und 5s – wo liegen die Unterschiede?

Der Kauf eines Smartphones ist längst nicht mehr so einfach und schnell erledigt wie früher, denn mittlerweile muss nicht mehr nur auf die Größe des Speichers geachtet, sondern eine Vielzahl an anderen Extras und Besonderheiten bedacht werden. So zeigt sich das iPhone schon seit Langem in etlichen Variationen, sei es eine außergewöhnliche Farbe, das günstigere Modell aus dem Vorjahr oder die Restposten des iPhone 5 – Verbraucher haben vor dem Kauf so einiges zu beachten und sollten nicht überstürzt handeln.

iPhone_5s_auf_Otto.de

Bildquelle: © iPhone 5s auf Otto.de

iPhone 5, iPhone 5c & iPhone 5s – sind sie wirklich so verschieden?

Sie klingen beinahe gleich und kommen allesamt im bekannten Apple-Design daher, doch tatsächlich ist vielen Verbrauchern nicht genau klar, wo die Unterschiede der neuen Modelle eigentlich liegen. Kritiker haben dem „S“ im Namen daher schon die Bedeutung „same“, also „gleich“ zugeschrieben, doch natürlich finden sich auch hier markante Änderungen.

[App-Review] MeinProspekt XT: Aktuelle Prospekte immer dabei

Jede Woche kommen die neuesten Prospekte mit der Sonntagszeitung. Aber mal ehrlich, wer liest denn noch im Zeitalter von iPhone und Co. Prospekte offline? Mittlerweile gibt es für so ziemlich alles mögliche und unmögliche eine App, natürlich auch für Prospekte. Damit habt ihr die Werbung von so ziemlich allen Händlern der Stadt mobil dabei – immer und überall. 

Nutzt die Prospekte aus der Zeitung lieber als Anzünder für euren Grill, denn dank der MeinProspekt-App müsst ihr euch damit nie wieder rumschlagen. Die App ist kinderleicht in der Bedienung: einfach Standort auswählen (beim iPhone erfolgt die Ortung automatisch; Erlaubnis vorausgesetzt), gewünschten Händler suchen und Werbeblätter aufrufen. Das Umblättern ist hier mit einem Fingerwisch schnell erledigt und kann mit nur einer Hand durchgeführt werden.

Das Angebot in der MeinProspekt iOS-App ist absolut vielfältig und bildet nahezu alle Händler der Stadt ab, zumindest die mit Prospekten. Die Branche kann nach Belieben ausgewählt werden, sodass am Ende nur relevante Suchergebnisse übrig bleiben, eben nur das wonach man sucht. Egal ob Baumärkte, Schuhgeschäfte, Boutiquen oder Supermärkte, alle Branchen sind vertreten.