Sennheiser MOMENTUM


Sennheiser Momentum Ivory

MOMENTUM. Mit dem MOMENTUM präsentieren die Audiospezialisten von Sennheiser nicht nur einen großartigen Kopfhörer sondern gestalteten um das Lifestyle und Premium Produkt eine komplette Lebensphilosophie die dem Sound verschrieben ist.

Hierzu wurden Storys mit verschiedenen Testimonials kreiert, die MOMENTUM haben und etwas Besonderes im Bereich Sound erreicht haben. Exemplarisch möchten wir hier einmal das Projekt von Nik Nowak vorstellen.

Nik Nowak und sein Booster

Nik steht auf Bass. Für ihn ist es Entspannung fürs Gehirn. Warum? Neben Niks rechtem Ohr wurde in seiner Kindheit eine Waffe abgefeuert. Seitdem hört er auf dem rechten Ohr keine hohen Frequenzen mehr und sein Gehirn muss diese Differenz zwischen linkem und rechtem Ohr ständig ausgleichen. Beim Bass allerdings kann sein Gehirn entspannen und gibt ihm die nötige Ruhe. Sicherlich auch für neue Ideen und Projekte.

Diese Vorliebe für Bass und die Extreme spiegeln sich nämlich auch in seinen Projekten wider. Das bekannteste hiervon ist sicherlich der kleine kettengetriebene Soundpanzer mit einer hydraulisch aufrichtbaren Lautsprecherwand. Verbaut sind hier 13 Lautsprecher und drei 18 Zoll Subwoofer. Ein außergewöhnliches Soundsystem mit ordentlich Druck, welches es in dieser Form und Dimension noch nicht gegeben hat.

Nik Nowak Panzer Projekt

Auch das nächste Projekt von Nik ist spanend und ist ein Experiment zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit. Er baut insgesamt zwei Drohnen, die sich für sich allein autark bewegen. Drohne 1 sucht sich selbstständig per Richtmikrofon ein Mensch und gibt dessen gesprochenes Wort als Echo wieder. Drohne 2 nimmt ebenfalls Gespräche bspw. in Bildergalerien auf und überträgt diese an eine riesige Soundsäule. Ein sehr interessanter Ansatz, der unsere eigentlich intimen Worte für alle freigibt.

Mehr zu Nik und seinen Projekten erfahrt ihr hier…

Osman hat ebenfalls MOMENTUM. Als Spezialist und Ausnahmetalent für Robot Dance, Waving Style und Animation ist er selbstständiger Choreograph und Lehrer bspw. für die Flying Steps Academy, trainiert Tanzcrews und ist ebenfalls Begründer seiner eigenen Crew. Sein ganzes Leben wird durch die Musik bestimmt die er in ausdrucksvolle Formen bzw. seinem Tanz verpackt.

Zum Blog IMAEDIA.de

Edu-Store mit bis zu 85% Rabatt

Venta Luftwäscher LW25a im Langzeittest

Backlinkseller

Venta Luftwäscher LW25a

Gute zwei Wochen sind nun vergangen, in denen ich den Venta Luftwäscher LW25a ausführlich testen konnte. Wer den Einstiegsbeitrag hierzu nicht gelesen hat, bitte einmal hier entlang…

Kurz zusammengefasst: Beim Test sollte es darum gehen die Wirksamkeit des Luftwäschers zu testen. Gerade jetzt in der Allergiesaison ist die Luftbelastung an feinen Partikeln sehr hoch und der ausgeprägte Heuschnupfen macht sich auch nachts im Schlaf bemerkbar, weshalb ich das Gerät insbesondere hier getestet habe.

Da ich derzeit kaum Probleme mit der Luftfeuchtigkeit im Raum habe, (die liegt im Schnitt immer bei ~50%) konzentriere ich mich bei diesem Test hauptsächlich auf die versprochene Reinigungsleistung.

Das das Gerät allgemein gut für das Raumklima ist konntet ihr ja bereits in unserem Test aus 2011 erfahren. So hob das Gerät nachdem ich es in Betrieb genommen hatte die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer recht schnell auf konstante 60%.

Das Wirkprinzip des Venta Luftwäscher

Der Venta-Luftwäscher arbeitet gänzlich ohne (teure) Filtermatten. Die Raumluft wird durch das Gerät geleitet und dabei durch einen sich kontinuierlich im Wasser drehenden Plattenstapel gedrückt. So sollen selbst kleinste Partikel bis 10/1000mm (10 μm) im Wasser gebunden werden.

Venta Luftwäscher LW25a Plattenstapel

Venta Luftwäscher LW25a Lüfter

Gleichzeitig verdunstet an dem Plattenstapel reines Wasser.

Gemäß dem Prinzip der Kaltverdunstung kommt es hier niemals zu einer „Überfeuchtung“ der Raumluft. Ebenso kommt es durch die Technik nicht dazu, dass das Hygienemittel einen Weg in die Raumluft findet.

Dass das Gerät die Luft ausreichend und mit ausgezeichnetem Komfort befeuchtet ist definitiv bewiesen und das möchte ich auch gar nicht abstreiten. Was den für mich kritischen Punkt der Luftreinigung angeht muss ich leider feststellen, dass sich gerade Allergiker nicht allzu viel von diesem Gerät versprechen sollten. Das gerät bindet zwar z.B. sehr effektiv Gerüche (z.B. Küchen/Fett-Geruch). Mit Feinstaub (2,5 μm z.B. aus Autoabgasen) oder einigen Pollen (1-10 μm) scheint das Gerät aufgrund der kleineren Partikelgröße jedoch Probleme zu haben.

Hier sollte man evtl. auf „richtige Luftwäscher“ /ein Gerät mit HEPA-Filtern etc. zurückgreifen.

Ich auf jeden Fall nehme nun wieder brav meine Allergietabletten, da das Gerät auch in 72std auf maximaler Stufe nicht in der Lage war die Raumluft in meinem Schlafzimmer ausreichend zu reinigen.

Venta Luftwäscher LW25a Lüftersteuerung

Fazit

Ist der Venta Luftbefeuchter LW25a trotzdem sein Geld wert?

Ich würde sagen, ja…

Und zwar alleinig schon aus dem Grund, dass man hier einen exzellenten Luftbefeuchter, welcher mit dem Prinzip der Kaltverdunstung arbeitet erhält, der aufgrund seiner Technik keine Filtermatten benötigt. So rentiert sich der Anschaffungspreis nach einigen Jahren Nutzung doch recht schnell.

Auch toll ist, dass das Gerät in der Lage ist Gerüche effektiv zu filtern bzw. Diese im Wasser zu binden. (Küchengerüche, Rauch etc.)

Wenn man sich nicht als „Allergiker“ eine Luftreinigende Wirkung von dem Gerät verspricht, sondern einfach nur einen wirklich guten Luftbefeuchter erhält ist das Geld gut in dem Venta-Produkt angelegt.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Zum Blog IMAEDIA.de

POET Audio pandoretta & concordetta


POET Audio pandoretta

POET Audio präsentiert mit dem pandoretta und dem concordetta zwei außergewöhnliche Lautsprecher, die den Nerv der Zeit treffen. Design trifft High-End Audio und das auf einer ganz neuen und hochwertigen Ebene.

Kommen wir noch einmal kurz auf das Grundsatzproblem zu sprechen, welches POET Audio mit diesen Produkten anspricht. Das Vorurteil: Erstklassige Musik bedarf einer großen Stereoanlage mit wuchtigen Boxen und armdicken Kabeln. Problem: Sie nehmen viel Raum ein, lassen sich nicht schön in den Wohnraum integrieren und haben zumeist ein begrenztes Abstrahlverhalten. Hierfür liefert POET Audio eine Lösung für gehobene Ansprüche, sowohl klanglich als auch optisch.

POET Audio pandoretta

Jeder Kunde erhält 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment. - Gutschein-Code: soforteinloesen10

Mit dem pandoretta präsentieren die Österreicher einen stilvollen Klangquader mit einem Kern aus Holz und einem Kleid aus gebürstetem Edelstahl. Das technische Innenleben ist ebenso beindruckend. Ein Kevlar-Bass Chassis, zwei Mitteltöner, sowie vier Neodym Hochtöner stecken in der Box und sorgen für großartigen Klang. Die Anordnung der Lautsprecher sorgt insgesamt für ein 360 Grad Abstrahlverhalten, sodass die Aufstellposition egal ist und man in jedem Winkel des Raums gleichbleibend guten Klang hat.

Die Musik wird drahtlos per Bluetooth übertragen. Für die verlustfreie Übertragung wird der apt-X Codec genutzt, der auch den letzten Kritiker überzeugen dürfte. Weiterhin bietet die pandoretta noch einen digitalen sowie zwei analoge Eingänge, die bspw. den Anschluss an ein Fernsehgerät oder ein externes Abspielgerät ermöglichen.

POET Audio concordetta

Neben dem pandoretta hat POET Audio noch den concordetta im Angebot. Dieser ist etwas kleiner aber eben so hochwertig. Verbaut sind hier ein Kevlar-Bass Chassis, ein Mitteltöner, sowie ein Neodym Hochtöner. Ebenfalls verbaut sind Bluetooth mit apt-X sowie zwei analoge Eingänge für externe Geräte.

Bilder (c) POET Audio

Zum Blog IMAEDIA.de

Wir testen den Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a


imaedia_venta_LW_25a_frontansicht

Pünktlich zur Allergiesaison 2014 traf bei uns in der Redaktion der Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a ein.

Im Dezember 2011 haben wir bereits das ein Modell einer älteren Serie, den LW44 Plus zum testen daheim gehabt.

Der LW25a ist als der kleine Bruder des LW45 bzw. des damaligen LW44 Plus anzusehen.

Ausreichend dimensioniert ist der LW25a für die Luftbefeuchtung bis zu 40m² große Räume und die Luft soll er auf bis zu 20m² ins Reine bringen. (Bei einer max. Raumhöhe von 2,5m).

Da ich selbst derzeit unter gut ausgeprägtem Heuschnupfen (Gräserpollen) leide, dachte ich mir, versuche ich es doch in meinem 18m² großem Schlafzimmer. Also größenmäßig der perfekte Raum für den Test.

Wie der Venta Luftwäscher funktioniert, und warum sich Venta einen solch guten Namen auf dem Gebiet gemacht hat, verdeutlicht das geniale aber zugleich einfache Wirkprinzip der Kaltverdunstung, welches hier im Video erklärt wird.

Aufgebaut und betriebsbereit ist der LW25a übrigens erstaunlich schnell…

  • 2 Transportsicherungen entfernen
  • mit 7 Liter Wasser + Hygienemittel (Beiliegend für 14 Tage) befüllen
  • den Deckel aufstecken
  • ab in die Steckdose und los geht’s…

imaedia_venta_LW_25a_innen_unten

Das Gerät ist zudem super simpel zu bedienen, es gibt lediglich 2 Bedienelemente

  • An/Aus
  • Drehzahlstufenwahl (1/2/3)

imaedia_venta_LW_25a_bedienfeld

In der Stufe 1 kann man sicherlich bei nur rund 25dBA (3 Watt Stromverbrauch) gut mit dem laufenden Gerät in einem Raum schlafen. Ab Stufe 2 (37 dBA / 5 Watt) wird es für mich persönlich unmöglich ohne Ohropax einzuschlafen. Stufe 3 (42 dBA / 8 Watt)verwende ich z.B. nur, wenn ich aus der Wohnung gehe, um ein möglichst angenehmes Raumklima für den Feierabend zu schaffen.

Fazit

Auf den ersten Metern macht der Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a einen guten Eindruck. Ich bin gespannt wie sich die Reinigungsleistung in den kommenden Tagen / Wochen auf meinen Schlaf und meine Allergie auswirken wird. Denn nichts geht über einen guten und erholsamen Schlaf. In diesem Sinne. Gute Nacht.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Zum Blog IMAEDIA.de

Wir testen den Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a


imaedia_venta_LW_25a_frontansicht

Pünktlich zur Allergiesaison 2014 traf bei uns in der Redaktion der Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a ein.

Im Dezember 2011 haben wir bereits das ein Modell einer älteren Serie, den LW44 Plus zum testen daheim gehabt.

Der LW25a ist als der kleine Bruder des LW45 bzw. des damaligen LW44 Plus anzusehen.

Ausreichend dimensioniert ist der LW25a für die Luftbefeuchtung bis zu 40m² große Räume und die Luft soll er auf bis zu 20m² ins Reine bringen. (Bei einer max. Raumhöhe von 2,5m).

Da ich selbst derzeit unter gut ausgeprägtem Heuschnupfen (Gräserpollen) leide, dachte ich mir, versuche ich es doch in meinem 18m² großem Schlafzimmer. Also größenmäßig der perfekte Raum für den Test.

Wie der Venta Luftwäscher funktioniert, und warum sich Venta einen solch guten Namen auf dem Gebiet gemacht hat, verdeutlicht das geniale aber zugleich einfache Wirkprinzip der Kaltverdunstung, welches hier im Video erklärt wird.

Aufgebaut und betriebsbereit ist der LW25a übrigens erstaunlich schnell…

  • 2 Transportsicherungen entfernen
  • mit 7 Liter Wasser + Hygienemittel (Beiliegend für 14 Tage) befüllen
  • den Deckel aufstecken
  • ab in die Steckdose und los geht’s…

imaedia_venta_LW_25a_innen_unten

Das Gerät ist zudem super simpel zu bedienen, es gibt lediglich 2 Bedienelemente

  • An/Aus
  • Drehzahlstufenwahl (1/2/3)

imaedia_venta_LW_25a_bedienfeld

In der Stufe 1 kann man sicherlich bei nur rund 25dBA (3 Watt Stromverbrauch) gut mit dem laufenden Gerät in einem Raum schlafen. Ab Stufe 2 (37 dBA / 5 Watt) wird es für mich persönlich unmöglich ohne Ohropax einzuschlafen. Stufe 3 (42 dBA / 8 Watt)verwende ich z.B. nur, wenn ich aus der Wohnung gehe, um ein möglichst angenehmes Raumklima für den Feierabend zu schaffen.

Fazit

Auf den ersten Metern macht der Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a einen guten Eindruck. Ich bin gespannt wie sich die Reinigungsleistung in den kommenden Tagen / Wochen auf meinen Schlaf und meine Allergie auswirken wird. Denn nichts geht über einen guten und erholsamen Schlaf. In diesem Sinne. Gute Nacht.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Zum Blog IMAEDIA.de

Wir testen den Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a

imaedia_venta_LW_25a_frontansicht

Pünktlich zur Allergiesaison 2014 traf bei uns in der Redaktion der Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a ein.

Im Dezember 2011 haben wir bereits das ein Modell einer älteren Serie, den LW44 Plus zum testen daheim gehabt.

Der LW25a ist als der kleine Bruder des LW45 bzw. des damaligen LW44 Plus anzusehen.

Ausreichend dimensioniert ist der LW25a für die Luftbefeuchtung bis zu 40m² große Räume und die Luft soll er auf bis zu 20m² ins Reine bringen. (Bei einer max. Raumhöhe von 2,5m).

Da ich selbst derzeit unter gut ausgeprägtem Heuschnupfen (Gräserpollen) leide, dachte ich mir, versuche ich es doch in meinem 18m² großem Schlafzimmer. Also größenmäßig der perfekte Raum für den Test.

Wie der Venta Luftwäscher funktioniert, und warum sich Venta einen solch guten Namen auf dem Gebiet gemacht hat, verdeutlicht das geniale aber zugleich einfache Wirkprinzip der Kaltverdunstung, welches hier im Video erklärt wird.

Aufgebaut und betriebsbereit ist der LW25a übrigens erstaunlich schnell…

  • 2 Transportsicherungen entfernen
  • mit 7 Liter Wasser + Hygienemittel (Beiliegend für 14 Tage) befüllen
  • den Deckel aufstecken
  • ab in die Steckdose und los geht’s…

imaedia_venta_LW_25a_innen_unten

Das Gerät ist zudem super simpel zu bedienen, es gibt lediglich 2 Bedienelemente

  • An/Aus
  • Drehzahlstufenwahl (1/2/3)

imaedia_venta_LW_25a_bedienfeld

In der Stufe 1 kann man sicherlich bei nur rund 25dBA (3 Watt Stromverbrauch) gut mit dem laufenden Gerät in einem Raum schlafen. Ab Stufe 2 (37 dBA / 5 Watt) wird es für mich persönlich unmöglich ohne Ohropax einzuschlafen. Stufe 3 (42 dBA / 8 Watt)verwende ich z.B. nur, wenn ich aus der Wohnung gehe, um ein möglichst angenehmes Raumklima für den Feierabend zu schaffen.

Fazit

Auf den ersten Metern macht der Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a einen guten Eindruck. Ich bin gespannt wie sich die Reinigungsleistung in den kommenden Tagen / Wochen auf meinen Schlaf und meine Allergie auswirken wird. Denn nichts geht über einen guten und erholsamen Schlaf. In diesem Sinne. Gute Nacht.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Zum Blog IMAEDIA.de

Wir testen den Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a

imaedia_venta_LW_25a_frontansicht

Pünktlich zur Allergiesaison 2014 traf bei uns in der Redaktion der Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a ein.

Im Dezember 2011 haben wir bereits das ein Modell einer älteren Serie, den LW44 Plus zum testen daheim gehabt.

Der LW25a ist als der kleine Bruder des LW45 bzw. des damaligen LW44 Plus anzusehen.

Ausreichend dimensioniert ist der LW25a für die Luftbefeuchtung bis zu 40m² große Räume und die Luft soll er auf bis zu 20m² ins Reine bringen. (Bei einer max. Raumhöhe von 2,5m).

Da ich selbst derzeit unter gut ausgeprägtem Heuschnupfen (Gräserpollen) leide, dachte ich mir, versuche ich es doch in meinem 18m² großem Schlafzimmer. Also größenmäßig der perfekte Raum für den Test.

Wie der Venta Luftwäscher funktioniert, und warum sich Venta einen solch guten Namen auf dem Gebiet gemacht hat, verdeutlicht das geniale aber zugleich einfache Wirkprinzip der Kaltverdunstung, welches hier im Video erklärt wird.

Aufgebaut und betriebsbereit ist der LW25a übrigens erstaunlich schnell…

  • 2 Transportsicherungen entfernen
  • mit 7 Liter Wasser + Hygienemittel (Beiliegend für 14 Tage) befüllen
  • den Deckel aufstecken
  • ab in die Steckdose und los geht’s…

imaedia_venta_LW_25a_innen_unten

Das Gerät ist zudem super simpel zu bedienen, es gibt lediglich 2 Bedienelemente

  • An/Aus
  • Drehzahlstufenwahl (1/2/3)

imaedia_venta_LW_25a_bedienfeld

In der Stufe 1 kann man sicherlich bei nur rund 25dBA (3 Watt Stromverbrauch) gut mit dem laufenden Gerät in einem Raum schlafen. Ab Stufe 2 (37 dBA / 5 Watt) wird es für mich persönlich unmöglich ohne Ohropax einzuschlafen. Stufe 3 (42 dBA / 8 Watt)verwende ich z.B. nur, wenn ich aus der Wohnung gehe, um ein möglichst angenehmes Raumklima für den Feierabend zu schaffen.

Fazit

Auf den ersten Metern macht der Venta Luftwäscher / Luftbefeuchter LW25a einen guten Eindruck. Ich bin gespannt wie sich die Reinigungsleistung in den kommenden Tagen / Wochen auf meinen Schlaf und meine Allergie auswirken wird. Denn nichts geht über einen guten und erholsamen Schlaf. In diesem Sinne. Gute Nacht.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Zum Blog IMAEDIA.de

Car-Hifi zum Nachrüsten – Bluetooth, USB, DAB+, Freisprechen, …

silvercrest-bluetooth-autoradio--4

Car-Hifi. Für mich eines der wichtigsten Punkte im Auto, denn ohne ordentliche Unterhaltung wird jede längere Fahr zur Qual. Schaut man sich die Bandbreite der aktuellen Fahrzeuge an wird auch schnell die hohe Bedeutung des Infotainment sichtbar. Laut aktuellen Studien ist das Infotainment bzw. die Integration des Smartphones heute sogar schon kaufentscheidender als die Leistung des Motors.

Wer ein älteres Fahrzeug besitzt muss allerdings nicht in die Röhre schauen, denn gerade hier lässt sich in dem genormten DIN Schacht recht einfach ein neues Radio einbauen welches neue Feature besitzt. Bluetooth, USB und sogar die Integration des neuen Digitalradios DAB+ ist möglich.

Der Einbau ist dabei meist kinderleicht, bedarf es doch nur des einfachen Austausches. Alt gegen neu. Allerdings wird oft ein fahrzeugspezifischer Adapter für die so genannte Phantomspeisung der Antenne benötigt, der oft jedoch auch im Lieferumfang des Radios beiliegt.

Möchte man DAB+ nutzen wird allerdings die Installation einer neuen Antenne fällig. Jedoch lässt sich auch diese oft leicht installieren. Das Kabel kann man geschickt unter dem Armaturenträger und der A-Säule verstecken. Lediglich das Ende, also der Empfänger letztendlich, muss an der Frontscheibe fixiert werden. Dies garantiert allerdings besten Empfang und im Gegensatz zu UKW einen wirklich deutlichen Qualitätsvorsprung. Ein weiterer Vorteil. DAB+ Sender haben immer die gleiche Frequenz. Das heißt also, dass ihr unterwegs nicht den Sender neu suchen müsst. DAB+ hat somit nicht nur klangliche Vorteile sondern bietet auch ein Plus an Komfort.

Wer ein günstiges und zugleich gutes Autoradio sucht, sollte einmal im Lidl Onlineshop vorbeischauen. Bereits für 65 Euro erhaltet ihr ein vollwertiges Radio der Eigenmarke SilverCrest, welches neben der drahtlosen Übertragung per Bluetooth noch über einen SD-Karten-Anschluss verfügt sowie ein externes Mikrofon. Damit könnt ihr euer Fahrzeug ebenfalls um eine Freisprechanlage erweitern und spart damit im Fall der Fälle noch Geld und Punkte. Wer auf DAB+ nicht verzichten möchte greift bspw. zum Modell von AEG, welches sogar über ein im Gerät integriertes Mikrofon verfügt.

Fazit

Wer auf aktuelle Komfortfeatures im Auto nicht verzichten möchte kann mit ganz einfachen Maßnahmen diese mit einem neuen Radio ohne große Vorkenntnisse nachrüsten. Die zwei genannten Modelle aus dem Lidl Onlineshop bieten hierbei ein gutes Verhältnis aus Preis und Leistung.

Bild (c) Silvercrest

Zum Blog IMAEDIA.de

Lenovo Yoga Tablet im Test

butterflyfish_audi_a8_the_george_hamburg_ostsee_18

Yoga. Nicht nur die indische Lehre geistiger und körperlicher Übungen, sondern auch der Name für ein Tablet. Das Lenovo Yoga Tablet, welches in zwei Varianten, 8 und 10 Zoll, erhältlich ist.

Mit dem Yoga geht Lenovo im Gegensatz zu den anderen Herstellern einen eigenen Weg in Sachen Produktdesign und Ergonomie. Man kann ihnen also definitiv nicht nachsagen sie hätten etwas kopiert, denn der Ansatz ist neuartig und konnte mich während des Testzeitraum überzeugen.

Während alle anderen Tablets quasi flach sind, hat Lenovo eine Art Griff mit kombiniertem Ständer in das Design integriert. Damit lässt sich das Tablet nicht nur einhändig gut in der Hand halten und bedienen, sondern der Ständer ermöglicht zudem eine optimale Positionierung bspw. zum Tippen oder Film schauen. Klar geht das mit anderen Tablets auch, aber nur in Kombination mit einer Hülle, die dann eben auch diese Positionen einnehmen kann. In der Regel ist die Hülle aber nicht so stabil und lässt sich nicht wie der Ständer stufenlos einstellen. Zudem nutze ich meine Hardware auch gerne ohne Hülle, da es sich einfach besser anfühlt.

butterflyfish_audi_a8_the_george_hamburg_ostsee_20

Ich meine wozu haben sich die Designer und Materialspezialisten sonst die Arbeit gemacht, wenn man es danach in eine unförmige Hülle packt? Klar entstehen dann im Laufe der Zeit Gebrauchsspuren. Aber meine teure Ledertasche packe ich ja auch nicht noch in einen Stoffsack, um sie vor Schäden zu schützen? Das ist nun mal so. Zudem sind die Materialien heute schon so hochwertig entwickelt, dass sie nicht mehr so empfindlich sind. Gerade auch Aluminium ist ein dankbarer Werkstoff, da sich hier feine Kratzer mit einer Aluminiumpolitur leicht wieder entfernen lassen.

Nach diesem kurzen Exkurs also weiter mit den Details. Im Tablet verbaut ist ein Quad-Core Prozessor mit 1.2 GHz, 1 GB Arbeitsspeicher, 16 GB interner Speicher, Bluetooth 4.0, bgn W-LAN und wahlweise LTE. Der Speicher kann durch eine SD-Karte mit maximal 64 GB Speicherkapazität erweitert werden. Als Betriebssystem kommt Android 4.2 zum Einsatz. Für mich eine gelungene Zusammenstellung, die für meinen Anwendungsbereich vollkommend genügt.

butterflyfish_audi_a8_the_george_hamburg_ostsee_15

butterflyfish_audi_a8_the_george_hamburg_ostsee_16

Mein Anwendungsbereich kurz definiert, damit ihr es einordnen könnt. Also primär nutze ich ein Tablet für meinen Mailverkehr (lesen und schreiben), Social Media (Facebook, Instagram, Twitter Skype, etc.), zum Surfen und als Zeitvertreib im Zug oder Flugzeug schaue ich gerne mal ein Video. Für diese Aufgaben ist das Lenovo Yoga Tablet wunderbestens gerüstet. Einzig kleine Einschränkung ist für mich die Bildschirmauflösung von 1280×800. Ich weiß, das ist meckern auf hohem Niveau, da manch Laptop kaum eine höhere Bildschirmauflösung hat. Aber oft bringen ein paar mehr Pixel nicht nur eine knackigere Darstellung sondern es lässt sich bspw. im Mailprogramm auch einfach etwas mehr darstellen. Nichts desto trotz kann man gut mit der Auflösung arbeiten.

butterflyfish_audi_a8_the_george_hamburg_ostsee_21

Dafür präsentiert sich das Display aber sonst von seiner besten Seite. Es ist sehr hell und blickwinkelstabil und lässt sich somit in jeder Situation gut ablesen. Das ist dann im Zweifel mehr wert als eine hohe Auflösung. Denn wenn ich bei viel Licht nichts ablesen kann bringen mir die Mehrpixel auch nichts.

Bei der grafischen Aufmachung der Menüs hat Lenovo nicht sonderlich viel Elan investiert. Die Icons sehen sehr emotionslos und schlicht aus, sowie die installierten Themes. Vergleicht man das mal mit einem Samsung oder Apple Tablet fällt dieser Unterschied natürlich ins Auge. Das Lenovo Yoga Tablet ist halt weniger show-off und shiny glow, dafür aber eine sehr solide Arbeits- und Multimediamaschine.

Das beweist es auch durch seine Ausdauer, denn der Akku hält bis zu 18 Stunden. Und ich muss wirklich sagen, dass ich auf einem 2-3 Tages Trip ohne Probleme ohne Laden auskomme. Das Energiemanagement und der Akku sind wirklich spitze.

butterflyfish_audi_a8_the_george_hamburg_ostsee_23

Insgesamt hat sich das Lenovo Yoga Tablet während des gesamten Testes von einer sehr guten Seite präsentiert. Das innovative Design ist sehr von Vorteil und ermöglicht in verschiedenen Situationen eine angepasste Haltung oder Aufstellung des Tablets. Leistung und Funktionsumfang sind ausreichend und genügen für den täglichen Workflow. Für mich eine echte Alternative und bei einem Preis von ab 199 UVP auch preislich sehr attraktiv. Wer also auf der Suche nach einem zuverlässigen, gut gerüsteten und ausdauernden Tablet ist kann beim Lenovo Yoga Tablet bedenkenlos zugreifen.

Bilder: Daniela Doege (butterflyfish.de / studioana.de)

Zum Blog IMAEDIA.de

LED Lenser H7.2 Stirnlampe/Lauflampe im Test

h7-2-picture7

Atemlos durch die Nacht. Und erhellt, dank des LED Lenser H7 in der nun zweiten Generation. Wie ihr hier ja schon mitbekommen habt, gehe ich regelmäßig laufen. Und dies meist zu später Abendstunde, wo es schon dunkel ist. Bisher hatte ich abends immer eine Taschenlampe dabei, die ich dann rund eine Stunde in der Hand halten musste.

Richtig, dies ist auf Dauer ziemlich nervig und verkrampft die Laufhaltung. Deshalb hatte ich mir überlegt mal eine Stirnlampe, in diesem Falle die Zweibrüder LED Lenser H7.2, zu testen. Und eins vorweg. Ihr seht mit der Lampe nicht aus wie ein Bergarbeiter. Ganz ehrlich habe ich schon viele Läufer mit einer Stirnlampe gesehen und sie gerade im Winter immer darum beneidet, während meine Finger fast eingefroren wären.

Aber weiter. Geliefert wird die Lampe betriebsfertig, also mit Batterien, sodass sie sofort einsatzfertig ist. Lediglich noch die Größe des Stirnbandes anpassen und schon kann es losgehen. Das Band ist ausreichend dimensioniert, zumindest für meinen Schädel konnte ich von der Maximallänge noch einiges einkürzen.

h7-2-picture1 Kopie

Also ab auf den Kopf und auf geht’s. Natürlich vorher anschalten. Hierzu befindet sich vorne auf der Lampe ein gummierter Knopf mit einer Erhebung, sodass man ihn sehr schnell ertasten kann. Weiterhin befindet sich vorne ein der Lampe ein Drehrad, mit dem man den Fokus einstellen kann. Also ein sehr konzentrierter Leuchtpunkt oder ein großer Lichtkegel. Zum Laufen hat sich der große Kegel als beste Option erwiesen. Weiterhin lässt sich die Neigung der Lampe verstellen.

Am hinteren Kopfteil befindet sich auf dem Batteriefach noch ein Wahlrad, mit dem man durch die Modi Boost, Power und Low Power wechseln kann. Diese unterscheiden sich jeweils in der Leuchtstärke von 20 Lumen bis 250 Lumen. Dabei variiert natürlich auch die Leuchtweite 50 m bis 160 m und die Batterielaufzeit 7 h bis 60 h. Für mich hat sich Power als beste Option herausgestellt. Damit ihr nicht viel drehen müsst, kann man die Standarteinstellung durch dreisekündiges Drücken des Wahrades festlegen.

Aber nun los auf die Strecke den Tragekomfort testen. Und dieser ist sehr gut. Die ganze Kombi wiegt nur 165 Gramm und verschmilzt quasi mit dem Kopf. Also ich hatte zumindest keine Probleme beim Tragen. Zusätzlich habe ich ja schließlich auch immer noch einen Kopfhörer auf.

h7-2-picture3

Was soll ich sagen. Der LED Lenser H7.2 stellt für mich die perfekte Ergänzung für mein Lauftraining dar. Kein nerviges halten einer Taschenlampe mehr in der Hand sondern die Lichtquelle ganz bequem auf dem Kopf. Zudem ist die Ausleuchtung wesentlich besser. Der Lichtkegel sowie die Leuchtstärke sind erheblich größer. Das erleuchtet nicht nur den Weg sondern macht auch andere Verkehrsteilnehmer auf einen Aufmerksam. Alternativ sicherlich auch für Leute mit einem Hund interessant, die Abends/Nachts noch kurz mit ihm rausgehen. Hier sehe ich auch viele mit einer Taschenlampe rumrennen, wobei so eine Kopflampe das ganze doch viel einfacher gestalten würde.

Zum Blog IMAEDIA.de