Neue Umfrage zum Thema digitales Lesen


Nach einer neuen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM unter 2.300 Personen lesen immerhin 25% aller Befragten eBooks, was gegenüber dem Vorjahr eine leichte Steigerung von vier Prozent ist. Die Beliebtheit von eBooks ist dabei über alle Altersgruppen ähnlich hoch, sieht man von der Altersgruppe ab 65 Jahren ab, wo die Begeisterung mit 10% etwas kleiner ist. Dabei würde gerade diese Altersgruppe häufig profitieren, da man im Unterschied zu normalen Büchern hier die Schrift und Schriftgröße anpassen kann, zudem profitiert man bei vielen eBook Readern von der Beleuchtungsfunktion. Ansonsten ist die Begeisterung für das digitale Lesen recht gleichmäßig verteilt mit 27% bei den 50- bis 64-Jährigen und 31 Prozent bzw. 30% bei den 14- bis 29-Jährigen bzw. 30-49-jährigen.

Unterschiede Tolino Vision und Tolino shine

Backlinkseller

Eine Frage, die häufig gestellt wird, ist die Frage nach den Unterschied zwischen Tolino Vision und Tolino shine. Eine durchaus berechtigte Frage, denn natürlich möchte man wissen, ob sich 30 Euro mehr lohnen oder nicht.

Keinen Unterschied gibt es bei der Software, alle Funktionen beim Tolino shine stehen auch beim Tolino Vision zur Verfügung. Unterschiede gibt es aber bei der Hardware. So verfügt der Tolino Vision über einen 1 GHz prozessor, der Tolino shine „nur“ über einen 800 Mhz Prozessor, dazu verfügt der Tolino Vision über 512 MByte RAM, also Hauptspeicher, während der Tolino shine sich mit 256 MByte begnügen. Beides hat durchaus einen Effekt, denn der Tolino Vision ist bei der Bedienung einfach schneller. Dies macht den Tolino shine nicht unbedingt langsam, aber man fühlt den Unterschied.

Beim Gewicht ist der Tolino Vision 5 Gramm leichter, dies wiederum fühlt man nicht wirklich. Der interne Speicher ist bei beiden gleich: 4 GByte, wovon 2 GByte dem Anwender zur Verfügung stellen.

eBook Reader: Markt wächst

Backlinkseller

NachrichtenTrotz Tablet Konkurrenz setzen eBook Reader ihren Wachstumspfad fort, dies ergibt sich aus neuesten Zahlen des Branchenverbandes BITKOM. Laut den Prognosen soll der eBook Reader Markt in 2014 um 12% steigen, insgesamt 1.2 Millionen sollen in 2014 dann am Ende des Jahres über den Ladentisch gegangen sein. Der Umsatz selber soll um 7% auf 114 Millionen Euro steigen, wobei der Durchschnittspreis eines eBook Readers bei 94 Euro liegen soll, was 4 Euro unter dem Vorjahreswert ist.

Auch für 2015 rechnet man mit einem Umsatzplus. Grund für das Wachstum sei, dass eBook Reader Käufer besonders durch Akkulaufzeit, Gewicht und Augenfreundlichkeit überzeugt werden können, wo eBook Reader als eigene Geräteklasse, gerade wenn es um das Lesen geht, Tablets deutlich überlegen sind. Allerdings hat sich die Wachstumskruve gegenüber den Vorjahren etwas abgeflacht, dennoch finden eBook Reader weiterhin große Zustimmung und immer neue Käufer, was alle unsere Leser wie auch uns, die wir gerne lesen aber sicher nicht überraschen wird.

Tolle eBook Angebote zum Wochenende, besonders für Thriller Fans


Dieses Wochenende gibt es natürlich wieder die eBook Deals zum Wochenende, also Gelegenheiten tolle eBooks deutlich günstiger, meist mindestens 50%, zu kaufen. Die Angebote sind gültig vom 26.09.2014 bis zum 02.10.2014.

Der Auslöser ist ein Thriller von Marcus Sakey, um vier Freunde, die gerne sich etwas von den Reichen „holen“ möchten, doch bei ihrem vermeintlich cleveren Coup mit der Mafia ins Gehege kommen, und noch schlimmer als diese können manchmal auch die eigenen Freunde sein. Aber hier geht es nicht um einen kleinen Streit unter Freunden, sondern um blutige Realität. Packend und lesenswert.

Kindle, Tolino – und was dann?

Backlinkseller

eBook Reader und Tablet PC

© WavebreakmediaMicro – Fotolia.com

Wirklich verlässliche Zahlen über die genauen Marktanteile der einzelnen eBook Reader am Markt gibt es nicht. Hier und da tauschen diese oder jene Zahlen mal auf, aber wirklich verlässliche Rückschlüsse oder gar genaue Verteilungen lassen diese nicht zu. Dann gibt es noch diverse Umfragen, die das Leseverhalten auch bei Smartphones, Tablets und Notebooks berücksichtigen, deren Ergebnisse würden wir aber auch nicht als eine zuverlässige Aussage einstufen, offen alleine ist hier schon die Frage, was man unter Lesen und eBooks versteht.

Trotzdem muss man kein Prophet sein, um festzustellen, dass es mit dem Kindle und dem Tolino zwei klare Platzhirsche gibt, die einen Großteil des eBook Reader Marktes dominieren (in Deutschland). Einen gewissen Anteil werden sich dann sicherlich (noch) Sony Reader, Kobo und Pocketbook erobert haben. Vermutlich aber mit deutlichem Abstand zu den anderen beiden Anbietern.

Lohnt der kleine Kindle?

Auch wenn das Augenmerk bei Amazons Neuvorstellung bei vielen Anwendern eher in Richtung Kindle Voyage oder zu den neuen Fire HD Tablets geht, so ist auch der kleine Einstiegs – Kindle einen Blick wert und vor allem die Frage, ob und für wenn. Was den meisten sicherlich zunächst mal auffällt, ist zunächst mal, dass sich der Preis erhöht hat. Kostete der kleine Kindle zuletzt nur 49 Euro, so sind es nunmehr 79 Euro, ist man bereit kleine Werbeeinblendungen in Kauf zu nehmen, so sind es 59 Euro.

Neuerungen beim kleinen Kindle

Dafür bekommt man nunmehr auch eine Touchscreen Bedienung, was schon ein großer Fortschritt ist. Jeder,d er Touchscreen Geräte im Haus hat und auch den kleinen Kindle Vorgängermodell, der wird sicherlich sich schon dabei ertappt haben, wie er versucht hat, das Gerät per Finger auf dem Display zu steuern. Das ist einfach intuitiver und schneller. Touchscreen bedeutet klar einen Mehrwert.

Tolino shine für 79 Euro bei Weltbild, wenn…

Aktuell kann man den Tolino shine bei Welt mit einem Aktionscode (angegeben auf der Aktionsseite) für 79 Euro kaufen, sofern man insgesamt für mindestens 100 Euro einkauft. Kein Problem diese 100 Euro Einkaufswert zu erreichen, wenn man gleich eine passende Tasche dazubestellt oder eine andere Kleinigkeit. Leider zählen aber keine eBooks und andere preisgebundene Artikel wie Bücher zum Warenwert dazu, sonst könnte man natürlich seinen Tolino shine auch gleich mit passenden eBooks füllen.

Trotzdem bietet sich z.B. mit der Kombination aus dem Tolino shine und einer tolino vision Schutztasche in Lederoptik, welche 29,99 kostet, eine Preisersparnis, denn dank des 20 Euro Gutscheins kostet das Bundle dann nur noch 108,99 statt 128,99 und das Tolino shine Bundle kommt dann auch noch versandkostenfrei ins Haus. Die Aktion gilt vom 23.09.2014 bis 26.09.2014 und lohnt schon, wenn man sich gleich eine Tasche dazu nimmt.

Origami Lederhülle für Kindle Voyage: teuer, hochwertig, beliebt

Sie ist so teuer wie mancher eBook Reader, aber trotzdem sehr beliebt: die Origami Lederhülle für Kindle Voyage. Viele bestellen gleich den neuen Kindle Voyage und die neue Origami Hülle zusammen, was angesichts des Preises doch überrascht, aber scheinbar ist vielen ihr Hobby, dem Lesen, dies wert und warum auch nicht. Unterm Strich gehört Lesen sicherlich zu den aufregendsten Hobbys, bei denen man wunderbare in fremde Welten eintauchen kann.

Die neu Orgami Hülle für den Kindle Voyage ist inspiriert von den erfolgreichen Hüllen für die Kindle Fire (jetzt nur noch Fire, ohne Kindle Zusatz) Tablets. Die Origami dient dem Kindle Voyage sowohl im Hoch- als auch im Querformat als Ständer. Die Origami-Hüllen werden magnetisch befestigt, sodass sie einfach anzubringen und zu entfernen sind. Ebenso schalten sie den Kindle Voyage ein und aus, wenn man die Hülle öffnet oder schließt.

Fantasy Lesetipps: Die Flüsse von London / Ninragon

Fantasy eBooks kommen nach unserem Geschmack bei den eBook und Kindle Deals meist etwas zu kurz. Trotzdem gibt es natürlich sehr viele spannende Fantasy eBooks im Angebot und oftmals auch nicht teuer. Dass dick nicht gleich teuer sein muss, beweist z.B. Ninragon – Die Trilogie (erhältlich im ePub Format bei Thalia oder derClub.de und im Kindle Format bei Amazon). Ein fast 1.500 Seiten starkes Fantasy Epos, immerhin zweifach nominiert für den Deutschen Phantastik Preis 2013, welches die Gemüter aber etwas spalte, mit einer klaren Tendenz aber hin zu viel Lob. Ein Fantasy eBook rund um den „normalen Helden“ Auric, der in einer mittelalterlichen, oder eher spätantik angehauchten Fantasy Welt, als Söldner in die Verwirrungen und vor allem kriegerischen Auseinandersetzungen seiner Welt hineingezogen wird.

Kindle Voyage auf Anhieb mit Platz 3 der Bestseller Liste sehr erfolgreich

Pressebild Amazon

Eigentlich hatten die meisten große Fragezeichen wie gut der neue Kindle Voyage angenommen wird. Nicht wegen der Technik, die sehr vielversprechend klingt durch die sehr hohe Auflösung oder auch Features wie die intelligente Frontbeleuchtung. Ebenso sind interessante neue Software Features angekündigt. Aber was etwas bezweifelt wurde, war, wie sich der doch deutlich höhere Preis von Euro 189 auf das Käuferinteresse auswirken würde. Offensichtlich gibt es aber doch eine größere Anzahl von eBook Reader Begeisterten denen ihre Leidenschaft, das Lesen und auch digitale Lesen, so wichtig ist, dass nur das beste gut genug ist, denn immerhin schaffte es der neue Kindle Voyage auf Anhieb auf Platz der Amazon Bestseller Liste Elektronik und dies überrascht dann doch etwas, besonders wenn man bedenkt, wie schwer sich die leistungsstarken und guten Kindle Fire HX Tablets sich letztes Jahr getan hatten, wo trotz guter Technik der Preis offensichtlich abschreckte. Scheinbar nicht so beim Kindle Voyage, was an der Stelle dann doch überrascht.