Datenrettung am iPhone 4 – Der DFU Modus


Zum Original Blog Datenrettung-Fakten

Wer in die Situation gerät, versehentlich gelöschte Daten am iPhone 4 wiederherstellen zu müssen, der kommt -in Verbindung mit einer entsprechenden Software zur Datenwiederherstellung- am DFU Modus des iPhone 4 nicht vorbei. Im Gegensatz zum Recovery-Modus am iPhone, wird der DFU Modus immer dann angewendet wenn es darum geht gelöschte Daten die sich auf dem Gerät befinden wieder herzustellen.

Um ein iPhone in den DFU-Modus zu versetzen, muss das Smartphone über USB-Kabel an einen internetfähigen kompatiblen PC oder Mac angeschlossen werden. Der DFU-Modus (Device Firmware Update) unterbricht den Bootvorgang des IOS, lediglich iTunes erhält eine kurze Information, dass ein iPhone im DFU Modus konnektiert worden ist.

Unabhängig vom Betriebszustand des iPhones aktivert man den DFU-Modus durch gleichzeitiges drücken der Tastenkombination EIN/AUS und HOME, nach 10 Sekunden läßt man die EIN/AUS Taste los, hält jedoch für weitere 2 Sekunden die HOME-Taste weiter gedrückt. Danach läßt man auch diese los und das Display des iPhones sollte nun komplett schwarz sein, falls nicht, so muß die komplette Prozedur nochmals wiederholt werden.

Elcomsoft iOS Forensic Toolkit – Neues Update bringt neue Funktionen


Zum Original Blog Datenrettung-Fakten

Elcomsoft iOS Forensic ToolkitDer russische Anbieter ElcomSoft Co. Ltd. veröffentlicht ein Update zum iOS Forensic Toolkit und implementiert ein neues Feature namens “iOS-Akquisition” auf Windows- und Mac-Systemumgebungen. Das iOS Forensic Tookit erfährt hierbei einige neue Funktionen um die iOS Analyse zügiger sowie simpler und effizienter zu machen.

Das iOS Forensic Toolkit von Elcomsoft bietet einen zeitnahe forensische Zugriffsmöglichkeit auf verschlüsselte Daten, die in iPhone-Geräten gespeichert sind. Zudem bietet das Tool dem Forensik-Spezialisten die Möglichkeit, sämtliche Daten des iOS 4 Gerätes auszulesen und auch auf die geschützten und von iPhone-Geräten gewonnenen Datei-System-Dumps zuzugreifen, auch wenn diese Daten mit einem Sicherheits-Chip von iOS 4 verschlüsselt sind.

Neben einer Windows-Unterstützung wurden auch die logische und physikalische Akquisition dem iOS Forensic Toolkit hinzugefügt. So ist es möglich den Passwortschutz unter iPhones welche mit iOS 3.x ausgestattet sind unverzüglich wiederherstellen zu können. Für iPhones welche unter iOS 4.x laufen besteht die Möglichkeit einer Brute-Force Attacke auf das Passwort des Gerätes. Das iOS Forensic Toolkit ist auch in der Lage im Gerätespeicher hinterlegte Login- und Passwort-Informationen für Websites und Login-Daten zu entschlüsseln und auch in der Lage diese zu protokollieren.

Bitlocker, TrueCrypt, FileVault & Co. – Passwort knacken, aushebeln und hacken mittels Inception


Zum Original Blog Datenrettung-Fakten

(c) by Carsten Maartmann / Inception Inception ist ein Tool zur physikalischen Speichermanipulation unter Verwendung des IEE 1394 SBP2 DMA Expoits mittels der libforensic1394 Library. Ähnliche Ansätze finden sich bereits in einigen Forensik-Tools des kommerziellen Anbieters Elcomsoft. Inception ist jedoch Freeware, bzw. Donationware und ist kostenlos erhältlich. Das Tool Inception ist in der Lage bei einem physikalischem Rechnerzugriff sämtliche Passwörter zurückzusetzen, um u.a. hierdurch auch auf vollverschlüsselte Festplatten (TrueCrypt, Bitlocker, FileVault) zuzugreifen zu können.

Hierzu greift Inception über die FireWire Schnittstelle, Thunderbolt, den ExpressCard / PC-Card Slot oder die PCI/PCIe Schnittstellen zur Abbilderstellung auf den Arbeitsspeicher der jeweiligen Maschine zu um im Anschluß in das erstellte Abbild des Arbeitsspeichers Codeveränderungen durchzuführen um die darin Signaturen zur Passwortabfrage von TrueCrypt, Bitlocker, FileVault und Co. außer Kraft zu setzen. Sobald diese Programmcode-Injizierung abgeschlossen worden ist, wird das veränderte Abbild des Arbeitsspeichers wieder auf die zu kompromittierende Maschine zurückgeschrieben. Hiernach akzeptiert z.B. TrueCrypt jedes beliebige Passwort. Auch Admin und Rootrechte lassen sich auf den jeweiligen Maschinen mittels “Inception” erlangen.

R-Studio 6.1 von RTT / Haage und Partner – Datenwiederherstellung und Rettung auf hohem Niveau

Zum Original Blog Datenrettung-Fakten

Beginnen wollen wir dieses kurze Review einmal aus der Sicht des Bloggers der es, wie in meinem Falle , begrüßenswert findet die Änderungen von einer aktuellen Programmversion im Vergleich zur Vorgängerversion auf einer deutschen Webseite zu finden. Dies ist, Stand 20.02.2013, dem deutschen Vertrieb Haage & Partner leider nicht gelungen, denn unter: http://www.haage-partner.de/datenrettung/RStudio-news.html führen direkt zwei Links mit der Bezeichnung “Liste der Neuheiten in Version 6.0″ direkt ins webseitentechnische Nirvana. Leider unschön für überbequeme deutsche Blogger und sicherlich in diesem Kontext auch ein #Fail, aber sei´s drum, das tut der Funktionalität des Programms keinen Abbruch.

Damit wir bei Haage & Partner jedoch nicht komplett in Ungnade fallen, empfehlen wir den Bezug über den deutschen Distributor und zwar aus nachvollziehbaren supporttechnischen Gründen. 

Zuletzt haben wir uns mit R-Studio 5.1 beschäftigt und mit R-Studio 6.1 haben einige interessante neue Funktionen in das empfehlenswerte Datenwiederherstellungsprogramm einzug gehalten.

Outlook Postfach reparieren – Neue Version der Recovery Toolbox for Outlook

Zum Original Blog Datenrettung-Fakten

Neue Version der Recovery Toolbox for Outlook ermöglicht nun noch zuverlässigere Reparaturen an Outlook Postfächern

Recovery Toolbox, einer der führenden Softwarehersteller für die Datenwiederherstellung, Migration und Datenkonvertierung stellt die neue Version der “Recovery Toolbox for Outlook” vor. Hierbei handelt es sich um eine Software die beschädigte oder defekte Outlook Postfächer reparieren kann. Die Software besticht durch ihre einfach gehaltene Benutzeroberfläche, die es auch weniger versierten Benutzern erlaubt, beschädigte Outlook Daten innerhalb kürzester Zeit zu reparieren.

Recovery Toolbox ist ein Hersteller der sich in jüngster Zeit durch eine signifikante Erweiterung des Produktportfolios einen Namen gemacht hat. Der Hersteller bietet in erster Linie Software zur Datenwiederherstellung, Datenkonvertierung und Migrationslösungen an. Das neuste Produkt aus dem Hause Recovery-Toolbox ist ein Update der Recovery Toolbox für Outlook. Die Recovery Toolbox for Outlook ist laut bekunden des Herstellers zugleich auch eine der populärsten Produkte des Herstellers. Ausgelegt ist die Software für die Reparatur beschädigter Outlook Datenbanken, z.B. nach einem Stromausfall, Fehlfunktionen der Hardware, bzw. Festplatten-Problemen, etc.

Neue Werkzeuge zur IT-Forensik – Atola Insight 3.0

Zum Original Blog Datenrettung-Fakten

Atola Technology LogoAtola Technology, nach eigenem Bekunden Weltmarktführer im Bereich der Hard- und Softwareentwicklung für die IT-Forensik und Datenrettung von Festplatten, präsentiert seine Neue Version von “Atola Insight 3.0″. Neben über 200 neuen Funktionen und Fehlerbehebungen wurde im wesentlichen die Benutzer- und Bedienoberfläche des Programms überarbeitet und verbessert. Weitere Verbesserungen sorgen unter anderem dafür, dass nun zwei unterschiedliche Tasks für zwei Festplatten-Laufwerke simultan ausgeführt werden können.

Neues Update – EaseUS Data Recovery Wizard erkennt nun auch logische Festplatten-Volumen bis zu 8 TB Kapazität

Zum Original Blog Datenrettung-Fakten

EaseUS Software, einer der führenden Anbieter von Software zur Datenrettung, Datenspeicherung und Disaster Recovery- und Management-Tools für Windows-Umgebungen hat eine neue Version seiner Datenwiederherstellungs-Software „EaseUS Data Recovery Wizard“ in der Version 5.8.0 vorgestellt. Neben zahlreichen Neuerungen steht hierbei nun auch Unterstützung von Festplatten mit einem Speichervolumen von bis zu max. 8 TB zur Verfügung. Ermöglicht wird dies durch eine Hardware-Raid Erkennung, somit lässt sich die Software auch für die Datenwiederherstellung von NAS-Systemen einsetzen. 

Mit dem Informationszeitalter vervielflätigt sich auch das erstellte Datenvolumen von Minute zu Minute. Dies ist einer der Gründe warum immer mehr Konsumenten auf Festplatten mit einer höhren Speicherdichte zurückgreifen um Ihre wichtigen Daten sicher speichern zu können. Sollte es dennoch einmal zu einem Datenverlust aufgrund versehentlicher Löschung von Dateien und Ordnern so eignet sich EaseUS Data Recovery Wizard 5.8.0 auch für hochkapazitäre Datenträger ideal.

BIOS-Passwort zurücksetzen mit dem PC CMos Cleaner

Zum Original Blog Datenrettung-Fakten

PC CMOS Cleaner BIOS Passwörter löschen, zurücksetzen, knackenPC CMOS Cleaner BIOS Passwörter löschen, zurücksetzen, knackenIn manchen Situationen ergattert man mitunter das eine oder andere IT-Schnäppchen auf E-Bay. Ärgerlich nur, wenn das ersteigerte Notebook oder der ersteigerte PC noch über eine BIOS Passwortabfrage verfügen. Denn ist das Passwort unbekannt, dann ist auch ein Zugriff auf das System nicht möglich.

Noch ärgerlicher ist es natürlich, wenn man selbst einmal ein BIOS-Passwort gesetzt und dieses vergessen hat. Das kleine Tool PC CMos Cleaner, was als Linux-Derivat in einer ISO Datei daherkommt, ist in der Lage gesetzte BIOS-Passwörter zurückzusetzen.