WDR-Beitrag zum Freifunk Paderborn


Letzte Woche war das WDR Bielefeld-Studio bei Freifunk Paderborn zu Gast, um über die freie WLAN-Initiative zu berichten. Dabei wurden Tobias Hardes und Micha Pekrul von Freifunk, Helge Jung vom C3PB und Carola Sieling als Rechtsanwältin für IT-Recht interviewt.

Bei Freifunk geht es darum, sicher und anonym seinen Internetanschluss mit Anderen zu teilen. Das Paderquellgebiet in Paderborn ist bereits komplett mit kostenlosem WLAN ausgeleuchtet. Der WDR-Beitrag “Paderborner kämpfen für kostenloses WLAN” ist super aufbereitet und beantwortet alle wichtigen Fragen rund um Freifunk innerhalb von 5 Minuten. 

WDR-Beitrag nur 7 Tage online abrufbar

Leider ist der WDR-Beitrag auf Grund der “Depublizierung” der öffentlich-rechtlichen Sender nur bis nächsten Samstag, den 26. April 2014, online abrufbar. Falls Ihr diesen Blogbeitrag zu späterem Zeitpunkt seht, könnt Ihr hier nachlesen, was es mit Freifunk auf sich hat. Auf der Freifunk Paderborn-Webseite gibt es natürlich noch viel mehr Informationen und offen gebliebene (Verständnis-)Fragen, werden gerne per Mail, Twitter oder Facebook beantwortet.

Google kann Captchas jetzt besser als Menschen lösen


Jeder kennt Sie und viele nervt es: Captchas. Die Bilder mit verdrehten und verschnörkelten Buchstaben werden oft eingesetzt, um Spam-Bots auszuschließen. Googles eigener Captcha-Dienst “ReCaptcha” wirbt mit dem Slogan:  “Einfach zu lösen für Menschen, schwierig für Computer”. Häufig haben wir Menschen allerdings mehr Probleme diese Captchas zu lösen und waren zeitweise sehr genervt, als Google seine Nutzer bei der Suche oftmals auf Menschlichkeit testen wollte. Wie oft habe ich ein ReCaptcha schon neu geladen? Nun ist es Google-Forschern gelungen mit einem neuen Algorithmus die Erkennungsrate von schwierigen Texten von  ca. 90% auf 99,8% zu steigern.

Jeder hat schon mal für Google Hausnummern identifiziert

Googles ReCaptcha-Dienst war kein uneigennütziges Projekt: Als Service bietet es Webmastern vor allem Spam-Schutz und gleichzeitig nutzt Google ReCaptcha die Nutzer zur Identifikation von Hausnummern, die mittels Google Streetview-Autos aufgenommen wurden, und dann in Google Maps einfließen. Aber auch bei der Digitalisierung ganzer Bibliotheken helfen die genervten Nutzer Google bei der Texterkennung.

Facebook macht auf Foursquare: Nearby Friends


Gestern hat Facebook kurz vor Ostern noch eine interessante Neuigkeit bekannt gegeben: Nearby Friends. Mit dieser Funktion erhaltet Ihr eine Benachrichtigung, dass ein Facebook Freund gerade in der Nähe. Hierfür müssen aber beide die Funktion “Nearby Friends” aktiviert haben. Standardmäßig ist diese Funktion deaktiviert. In den Einstellungen kann festgelegt werden, welche Facebook Freunde eine Benachrichtigung erhalten sollen, wenn Du in der Nähe bist. Dies können Facebook Freunde in der Liste “Enge Freunde”, “Kollegen” oder aber auch jeder Facebook-Freund sein. 

Genaue Position mitteilen

Wenn ein Freund in der Nähe ist, bekommen beide Parteien erst einmal nur die Benachrichtigung “Hey, ihr seid in der Nähe”. Danach können die Nutzer entscheiden, ob sie ihren genauen Standort Preis geben und dem Anderem zusenden. Die genaue Standortmitteilung kann dann auch jederzeit widerrufen werden.

Facebook-Freunde-sind-in-der-Naehe

WordPress 3.9 Jimmy Smith veröffentlicht: Mehr Geschwindigkeit und Funktionen

Backlinkseller

Seit heute Morgen dürften viele Blogger das WordPress-Update 3.9 Jimmy Smith zur Aktualisierung angeboten bekommen. Die neue Version bringt viele neue Funktionen für den Visual Editor mit sich und macht dem Adminbereich in Sachen Geschwindigkeit Feuer unter dem Hinterm. Ich habe Bitpage ebenfalls schon auf 3.9 aktualisiert und gleich die neuen Funktionen einmal ausprobiert. Gott sei Dank sind die Zeiten vorbei, in dem man erst einmal abwartet auf das nachfolgende “Korrektur-Update” und ich würde schon fast blind ohne Backup updaten.

Audio- und Video-Playlisten

Mit WordPress können Blogger schon länger Mediendateien ohne zusätzliche Plugins und Services wie YouTube hoch laden und direkt im Blogbeitrag einbinden. Jetzt ist das ganze für Audio- und Video-Dateien auch in Form einer gebündelten Playlist möglich. Wie das ganze aussieht, seht ihr unter dieser Textpassage. Die Musik ist übrigens gemafrei und steht unter Creative Commons Lizenz 3.0 (Namensnennung der Künstler).

Steam-Sale: Buy it, never play it!

Backlinkseller

Neulich diskutierte ich mit einem guten Freund, dass Steam als Spieleplattform von Valve das geschafft hat, wovon viele Spiele-Publisher träumen: Die Spieler sind immer online und bereits gekaufte Spieltitel lassen sich nicht wiederverkaufen. Natürlich gibt es auch einen Offline-Modus, der funktioniert aber nicht bei jedem Spiel und die Spiele sowie der Steam-Client müssen auf dem neuesten Stand en puncto Updates sein, sonst lässt es sich nicht ohne Internetverbindung spielen.

Einen Aufschrei deswegen hat es bei Steam nie gegeben. Schließlich haben die Zugpferde Half Life und Counter Strike dafür gesorgt, die man ja unbedingt spielen wollte. Die englischen Kollegen von Arstechnica haben sich die öffentlichen Steam-Profile einmal genau angeschaut und mit einem eigenen Craweler 90 Millionen Spielerprofile erfasst und ausgewertet. Die öffentlichen Spielerprofile weisen alle gekauften Spiele des Nutzers inklusive der Anzahl der gespielten Stunden auf.

Dabei kam herau, dass 37% Prozent aller gekauften Spiele nicht ein einziges Mal gestartet wurden. 

WDR Studio Zwei: Wir produzieren unser eigenes Fernsehmagazin

Die Junge Presse NRW bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen nicht nur einen Presseausweis, sondern auch interessante Workshops. Einer dieser Workshops war “Kamera läuft: Plane und erstelle deine eigene Fernsehsendung” im WDR Studio Zwei in Köln, bei dem ich ebenfalls teilgenommen habe. Das WDR Studio Zwei in den Kölner WDR Arkaden ist ein eigenes kleines “Übungsstudio”, in dem Kurse und Schulklassen der Jahrgangsstufe 8 bis 13 ihr eigenes Fernsehmagazin oder Radiosendung produzieren können. Innerhalb von vier Stunden stellen die Teilnehmer eine komplett eigene Fernsehsendung zusammen und nehmen diese auf. Mit allem was dazugehört: Regie, Aufnahmeleitung, Kamera, Redaktion, Maske und vielem mehr.

Begrüßung


briefing

Angekommen im WDR Studio Zwei im Untergeschoss der WDR Arkaden wurden wir freundlich empfangen und als erstes wurde unser Wissen im Bereich der Fernsehproduktion getestet. Was ist eine Bauchbinde? Wofür steht eigentlich ARD? Wie lange Vorbereitung braucht ein Fernsehmagazin, dass wir heute mal in vier Stunden produzieren wollen? Die Vorbereitungszeit beträgt normalerweise ein bis zwei Monate. Da aber der designtechnische und wählbare inhaltliche Rahmen des Magazins bereits vorbereitet sind, werden wir es in vier Stunden schaffen. Und dennoch: Robert Zapp erklärt uns, dass Zeit heute Mangelware ist.

Zockmonat März mit neuem Futter für die PS4!

Bei neuen Konsolen ist es ja immer so, dass man so schnell wie möglich neue Games haben will und auch alles zocken will. So ist es zumindest bei mir so, gerade weil die Launchtitel der PS4 eher mittelmäßig bis ok waren. ABER im März sind zwei Titel rausgekommen, die Pflichttitel für mich sind. Die Rede ist von InFamous: Second Son und Metal Gear Solid V: Ground Zeroes.

infamous_second_son_1

Der Protagonist des Games: Delsin Rowe

Ich habe auf der PS3 beide Vorgänger von InFamous: Second Son gespielt und geliebt. Nicht weil sie eine herausragende Story oder unglaublich tiefe Charaktere hat, sondern weil es mir einfach gefällt, mit Superkräften innerhalb einer Open-World Quatsch anzustellen. In den PS4-Ableger spielt man den Hipster-Sprayer-Douchebag Delsin Row, der durch einen Unfall Superkräfte bekommt, mit der er sich selbst in Rauch verwandeln kann und diesen kontrollieren kann. Aber seine eigentliche Kraft ist es, Kräfte anderer zu kopieren. Auch in diesem Game ist die Story nicht die Beste, jedoch hat dieses Game ein anderes Merkmal: Die Grafik ist echt WOOOOOW.

Freies WLAN für alle: Freifunk in Paderborn startet durch

In anderen Ländern hat man meist kein Problem unterwegs ein offenes und kostenloses WLAN zu finden. Fast jeder Shop und Gastronom in den USA bietet seinen Kunden ein offenes WLAN mit Internetzugang an. Nur in Deutschland macht das Gesetz mit der Störerhaftung offenem WLAN ein Strich durch die Rechnung. In ganz Deutschland? Nein! In vielen Städten, angefangen in Berlin über Hamburg bis jetzt auch in Paderborn gibt es inzwischen Freifunk. Mit Freifunk ist kostenloses WLAN mit Internetzugang gemeint, das offen für jeden ohne Anmeldung ist.

Freifunk ist ein nicht kommerzieller Zusammenschluss von Privatpersonen, die mit einem Freifunk-Router ihren Internetanschluss teilen ohne sein eigenes Netzwerk zu gefährden oder den Kopf für die Aktivitäten der anonymen WLAN-Nutzer hinhalten zu müssen. Überall dort, wo Ihr mit Ihr Eurem Handy oder Notebook ein WLAN mit dem Namen “paderborn.freifunk.net” seht, könnt ihr kostenlos darüber ins Internet gehen. Erwähnte ich schon, dass das ohne Anmeldung möglich ist? Um Freifunk zu nutzen muss man sich also nur in das offene WLAN einloggen und fertig.

Windows XP﹡2001 – † 2014: Leb’ wohl alter Freund

Ich erinnere mich noch vage an den Start von Windows XP und war damals überrascht, wie schnell unsere neue Realschule in Hövelhof bereits auf dieses Betriebsystem geupdatet hat. Als ich dann mein Abitur an einem Berufskolleg weiter machte, merkte ich bereits, dass dies nicht selbstverständlich ist. Dort läuft wahrscheinlich sogar jetzt noch Windows 2000 auf den Rechnern in den Computerräumen. Ich hatte Windows XP ebenfalls sehr viele Jahre im Einsatz und war ein chronischer Windows Vista-Verweigerer. Microsoft hat viel aus dem Vista-Desaster gelernt und schob dann Windows 7 nach. Am heutigen Tag ist aber definitiv Schluss mit Windows XP und bekommt mit dem Microsoft Patchday heute die letzte Ölung in Form von den allerletzten Sicherheitsupdates. Aus, vorbei!

Windows XP﹡2001 – † 2014: Leb’ wohl alter Freund

Ich erinnere mich noch vage an den Start von Windows XP und war damals überrascht, wie schnell unsere neue Realschule in Hövelhof bereits auf dieses Betriebsystem geupdatet hat. Als ich dann mein Abitur an einem Berufskolleg weiter machte, merkte ich bereits, dass dies nicht selbstverständlich ist. Dort läuft wahrscheinlich sogar jetzt noch Windows 2000 auf den Rechnern in den Computerräumen. Ich hatte Windows XP ebenfalls sehr viele Jahre im Einsatz und war ein chronischer Windows Vista-Verweigerer. Microsoft hat viel aus dem Vista-Desaster gelernt und schob dann Windows 7 nach. Am heutigen Tag ist aber definitiv Schluss mit Windows XP und bekommt mit dem Microsoft Patchday heute die letzte Ölung in Form von den allerletzten Sicherheitsupdates. Aus, vorbei!