Motorola Moto 360: Bilder brennen sich ins Display

Backlinkseller

Die Motorola Moto 360 war die am meisten erwartete Smartwatch des Jahres. Doch so so langsam trübt sich ein wenig der Gesamteindruck der Datenuhr. Denn nicht nur, dass einige technischen Spezifikationen wie der der Prozessor schon uralt sind, auch die Akkulaufzeit von ein paar Stunden ist miserabel. Und nun kommt ein nächstes Ärgernis hinzu. Denn nun wurde bekannt, dass sich der Bildschirminhalt während des Ladeprozesses in das Display einbrennt.

Die Motorola Moto 360 scheint so langsam ihre Magie zu verlieren Uralt-Technik, schlechte Laufzeiten und nun ein fettest Displayproblem machen aus dem heißesten Teil des Sommers wohl eher eine Lachnummer. Denn immer mehr User berichten nun, dass wenn die Uhr in der Ladeschale aufgeladen wird und dann als Feature eine stilvolle Tischuhr ist, sich die Uhrzeit in das Display einbrennt.

Motorola, Moto 360, Motorola Moto 360

Das Nexus 4 Android L Update könnte kommen

Backlinkseller

Derzeit warten alle gespannt auf das Android L Update. Wahrscheinlich auch die User des 2012er Modells Nexus 4. Obwohl offiziell nach 18 Monaten die Unterstützung von Google für ein Gerät endet, könnte es trotzdem noch das Nexus 4 Android L Update geben. Denn wie jetzt bekannt wurde, wird intern bei Google auf dem Nexus 4 Android L getestet. Dabei soll es sich um die Version LRW52G vom 21. August 2014 handeln.

Die Android L Developer Preview gibt es nicht für das Nexus 4. Daher dürften die meisten User des Smartphones wahrscheinlich auch nicht auf das Android L Update warten. Doch anscheinend plant Google wohl anders und es soll anscheinend trotzdem Android L für das Nexus 4 geben. Intern wird die Version getestet, wie im Chromium Tracker jetzt anhand von E-Mails von zwei Google-Mitarbeitern sieht.

Nexus 4, Android L

Samsung arbeitet an Smartwatch mit NFC & PayPal-Unterstützung [Gerücht]


Angeblich machen Samsung und PayPal (mal wieder) gemeinsame Sache. Wie neue Gerüchte aus Korea behaupten, arbeiten Samsung und PayPal an einer Smartwatch mit Bezahlfunktion. Neu ist diese Zusammenarbeit nicht, bereits bei der Samsung Gear 2 gab es eine Kooperation mit PayPal für mobile Zahlungen bei Starbucks, Samsung setzte jedoch auf keinen Standard und so setzte sich die Zahlungsmethode jedoch nicht durch.

Eine anonyme Quelle, angeblich von Samsung, soll verraten haben, dass der Hersteller an einer Smartwatch arbeitet, die PayPal integriert hat. Mittels eines Fingerabdruckscanners soll die Identität des Users überprüft werden. Durch die biometrischen Sensoren des Herstellers Synaptics wird dann die Transaktion abgeschlossen.

Samsung, Gear S, Samsung Gear S

Mit der Vorstellung der neuen Samsung Smartwatch Generation ist aber erst im Frühjahr 2015 zu rechnen. Viele gehen von einer Vorstellung der Samsung PayPal Smartwatch auf dem Mobile Word Congress Ende Februar. Ob diese Datenuhr dann mit Android Wear oder doch wieder TIZEN laufen wird, ist derzeit ebenfalls unbekannt.

ASUS ZenWatch vs. Samsung Gear Live [Video]

Backlinkseller

Smartwatches sind der Trend schlechthin. Motorola, Samsung, LG – alle großen Hersteller haben eine Smartwatch am Start. Auf der IFA 2014 wurde mit der ASUS ZenWatch und ein neues, wirklich hübsches Modell offiziell vorgestellt. Diese muss sich jetzt mit der bereits im Juni vorgestellten Samsung Gear Live messen, das ASUS ZenWatch vs. Samsung Gear Live Vergleichsvideo bekommt ihr nun hier zu sehen. Für einige unter euch sicherlich eine Kaufentscheidung.

Die ASUS ZenWatch ging bisher ein wenig unter. Und das, obwohl sie vom Design sicherlich das schönste Modell nach der Moto 360 ist. Und die Samsung Gear Live sieht gut aus, aber die Samsung Gear S zeigte erst endlich, wie schön eine Smartwatch aus dem Hause Samsung sein kann. Die vorherigen Versuche der Südkoreaner kann man nach diesem Modell eigentlich nur als Beta- oder Testphase bezeichnen.

ASUS ZenWatch, ASUS, ZenWatch, Samsung, Samsung Gear Live, Gear Live

Bildquelle: MobileGeeks

Samsung GALAXY S5 bei MediaMarkt für EUR 399,00 erhältlich


Gute Nachricht für alle, die sich für das Samsung GALAXY S5 interessieren aber für die das Flaggschiff bisher zu teuer war. Nun ist das Smartphone beim MediaMarkt für den wirklich günstigen Preis von EUR 399,00 erhältlich. Dabei handelt es sich um die 16 GB Variante des Flaggschiffes, es gibt das Modell in den Farben Schwarz und Blau. Leider ist nicht bekannt, wie viele Geräte MediaMarkt für die Aktion auf Lager hat.

Das Samsung GALAXY S5 ist eines der beiden diesjährigen Flaggschiffe der Südkoreaner. Seit April ist das Smartphone hierzulande im Handel erhältlich. Gerade erst wurde das ein-millionste verkaufte Modell in Deutschland gefeiert. Der offizielle UVP liegt bei EUR 699,00 – doch dieser wurde nun deutlich unterboten.

Samsung, Galaxy S5, Samsung Galaxy S5, Samsung S5

Wenn ihr auf der Seite des MediaMarkt geht kann es sein, das bei einigen das Samsung GALAXY S5 für EUR 499,00 angezeigt wird. Im Warenkorb beim bezahlen stimmt der Preis dann aber, dann sind es wirklich nur EUR 399,00. Die blaue Modellvariante gibt es hier, die schwarze Variante findet ihr an dieser Stelle.

Google-Account: Kein Google+-Zwang mehr

Es gibt mal wieder etwas neue von Google. Eigentlich geht Google wieder einen Schritt zurück, müsste man richtigerweise sagen. Denn ab sofort gibt es bei der Erstellung eines Google-Accounts keinen Google+ Zwang mehr. Nun ist es also möglich, einen neuen Account zu erstellen, ohne das man auch noch ein Google+ Profil anlegen muss. Damit verabschiedet sich der Suchmaschinenriese aus Mountain View endgültig von der Hoffnung, Google+ zu DEM sozialen Netzwerk zu machen.

Jetzt ist es also wieder möglich, ein neuen Google Account zu erstellen, ohne weitere Verpflichtungen mit Google einzugehen. Jedoch teilt Google auch mit, das ein solcher Account ohne Google+ Anbindung eingeschränkt ist. Dinge teilen, Rezensionen im Play Store verfassen oder Videos auf YouTube kommentieren, all das geht mit diesem Account dann nicht.

Google+

Samsung GALAXY A3: Nächstes Modell mit 64-bit

Das Samsung GALAXY Alpha hat den Anfang gemacht. Doch bei einem Modell sollte es nicht bleiben, das war schnell klar. Eine Ganze Modellreihe von Alpha-Modellen solle es werden, hieß es. Mit dem Samsung GALAXY A5 steht das nächste Modell bereits in den Startlöchern. Und nun sind erneute Hinweis zu einem Modell noch unterhalb des GALAY A5 aufgetaucht. Das Samsung GALAXY 3 wird wohl ein Einsteiger-Smartphone werden.

Das Samsung GALAXY A3 wird ein Einsteiger-Smartphone mit 64-bit Unterstützung. Dafür sorgt der verbaute Qualcomm Snapdragon 410, dem 64-bit Einsteiger-Prozessor von Qualcomm. Und auch die weitere Ausstattung ist nicht High-End, sondern wirklich einem Einsteiger-Smartphone zuzuordnen. So z.B. das verbaute Display.

Samsung, Galaxy Alpha, Samsung Galaxy Alpha

Dieses soll bei 4,8″ Displaygröße nämlich nur mit qHD Auflösung mit 960 x 540 Pixeln glänzen. Sehr grenzwertig bei einer solchen Größe. neben dem bereits erwähnten Snapdragon 410 gibt es auch noch 1 GB RAM, einen internen Speicher von 8 GB, welcher aber via microSD-Karte erweiterbar ist. Auf der Rückseite ist eine 8 MP Kamera verbaut, auf der Vorderseite eine 5 MP Kamera.

Kommt die Motorola Moto 360 auch in Gold?

Im Oktober soll ja die Motorola Moto 360 auch endlich bei uns in Deutschland erhältlich sein. Nun hat Motorola wohl aus versehen schon wieder eine Farbvariante angekündigt. Dabei soll es sich um eine goldene Motorola Moto 360 handeln. Ob es sich um eine Variante in Echtgold handelt oder aber nur um eine Beschichtung, ist noch nicht ganz klar. Ich gehe aber davon aus, dass es keine Echtgold-Variante werden wird.

Gold is best! Bisher gibt es die Motorola Moto 360 in Silber und Schwarz. Ein erstes Bild der goldenen Variante ist jetzt geleakt worden, wurde aber zwischenzeitlich wieder entfernt. Motorola bestätigte zwar, dass man an weiteren Varianten arbeitet, ob es sich dabei aber um eine goldene Modellvariante handelt, bestätigten sie nicht.

Motorola, Moto 360, Motorola Moto 360

Samsung GALAXY Note 3 Neo LTE Android 4.4.2 Update verfügbar [XXUCNG2]

Mit dem Samsung GALAXY Note 3 Neo stellten die Südkoreaner einen Ableger des erfolgreichen Flaggschiffes aus dem Jahr 2013 vor. Etwas kleiner, etwas schlechter ausgestattet hat sich das Modell aber dennoch viel Freunde gemacht. Bereits im August hat die koreanische und internationale Version des Smartphones bereits das Android 4.4.2 Update bekommen. Und nun ist auch die LTE Variante endlich an der Reihe.

Jetzt wird aktuell das Samsung GALAXY Note 3 Neo LTE Android 4.4.2 Update via OTA und Samsung KIES an die User des Modells verteilt. Sie mussten ja knapp einen Monat länger auf das Update warten als die User der 3G Version. Damit haben dann alle User hierzulande Android 4.4.2 auf dem GALAXY Note 3 Neo. Und wann kommt Android 4.4.4 oder gar Android L?

Samsung, Galaxy Note 3 Neo, Samsung Galaxy Note 3 Neo, Note 3 Neo, Samsung Note 3 Neo

Samsung GALAXY S5: Eine Million Geräte in Deutschland verkauft

Das im Frühjahr offiziell vorgestellte Samsung GALAXY S5 feiert nun in Deutschland seinen ersten Meilenstein. Seite dem Verkaufsstart im April wurden hierzulande eine Million Geräte verkauft. Dies ist für Samsung natürlich ein Grund zum Feiern. Solche Meldungen von Samsung nur für Deutschland sind recht selten, und anscheinend handelt es sich wirklich auch um die Zahl der verkauften Geräte und nicht nur der ausgelieferten.

Eine Million Samsung GALAXY S5 allein in Deutschland wurden verkauft. Ist das nun gut oder schlecht? Die Zahl ist beeindruckend, aber wie viele Geräte der Vorgänger konnten hierzulande an den Mann bzw. die Frau gebracht wurden. Dies wäre ebenfalls interessant zu wissen, damit man Vergleiche zum jetzigen Modell schließen kann.

Samsung, Galaxy S5, Samsung Galaxy S5

Natürlich kommt der Tag der Meldung des Meilensteins nicht von ungefähr, gestern war der iPhone 6 Verkaufsstart und natürlich wollte Samsung hier mal wieder zeigen, wie gut ihre Verkaufszahlen sind. Das auch gestern gerade das ein-millionste Samsung GALAXY S5 in Deutschland verkauft wurde, Zufälle gibt es.