Neuer Android-Trojaner stiehlt Kreditkartendaten

Backlinkseller

Und auch Android ist nicht vor Trojaners sicher. Und dieses mal ist es ein ganz besonders gefährlicher Vertreter, denn dieser stiehlt die im Google Play Store hinterlegten Kreditkarten-Daten des User. Android.BankBot.21.origin tarnt sich dabei als Flash-Player, der nach der Installation die Kreditkarten-Daten des Opfers ausspioniert und die Konten leerräumt. Ferner kann der neue Android-Trojaner auch Kurznachrichten abfangen und versenden. Ganz üble Sache,

Und Android.BankBot.21.origin hat noch mehr fiese Tricks an Bord. Nachdem der Trojaner installiert und gestartet wurde, versucht er alle 0,1 Sekunden Administratorrechte zu bekommen. Eine Systemanfrage wird also quasi fortwährend ausgeführt und es wird sogar der User daran gehindert, dies abzubrechen. Somit kann der Trojaner auch nicht deinstalliert werden.

Android 4.4.4 KitKat, Android 4.4.4, Android KitKat

Ständig wird geprüft, ob eine Google Play-Applikation läuft. Wenn ja, wird durch den Android-Trojaner eine Kartenanbindung an das Benutzerkonto nachgeahmt. So kommt er an die Kreditkarteninfos samt Nummer, Ablaufdazum, Prüfcode (CVC-Code), Anschrift des Users und dessen Telefonnummer. Was dann kommt, könnt ihr euch sicher denken, euer Konto wird dann leergeräumt.

Doch das ist noch nicht alles, auch Daten des Smartphone/Tablets wie die IMEI-Nummer, das Modell, Betriebssystem, installierte Apps sowie empfangene Kurznachrichten werden abgegriffen. Man hofft nun, dass Android.BankBot.21.origin über den “abgesicherten Modus” deinstalliert werden kann, doch dazu gibt es noch keine News.

Quelle: Dr. Web

Zum Beitrag im Blog: Neuer Android-Trojaner stiehlt Kreditkartendaten

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

Edu-Store mit bis zu 85% Rabatt

HTC One (M8) Android 4.4.3 Update kommt in Kürze


Nachdem es in den letzten Wochen doch recht ruhig geworden war um das HTC One (M8) gibt es nun mal wieder Neuigkeiten zu vermelden. Und zwar zu einem in Kürze anstehenden Update. denn wie nun bekannt wurde, wird das HTC One (M8) Android 4.4.3 Update in Kürze an die Besitzer des Modells ausgerollt werden. Angeblich soll es schon zum Ende der Woche verfügbar sein, ob dies auch für Deutschland zutrifft, ist derzeit noch nicht bekannt.

Mo Versi, Vice President of Management bei HTC, hat nun auf Twitter verkündet, dass man bis zum Ende der Woche das HTC One (M8) Android 4.4.3 Update zum Download für die User bereitstellen wird. Dabei werden dann bereits die wichtigen Sicherheitsupdate von Android 4.4.4 implementiert sein.

HTC, HTC One (M8)

Dann dürfte wahrscheinlich im Herbst das Android L Update das nächste große für das HTC One (M8) sein. Ob aber die User hierzulande bereits auch Ende der Woche das Android 4.4.3 Update erhalten, ist noch nicht geklärt. Ich gehe eher von ein paar Tagen später aus.

Bis Freitag dann dürfte dann wohl das HTC One (M8) Android 4.4.3 Update für die ungebrandete Geräte zum Download bereit stehen, jedenfalls in den USA. Besitzer eines Modells mit einem Provider-Branding müssen sich wahrscheinlich ein paar Tage länger gedulden, doch in der Regel ist HTC auch hier sehr schnell.

Quelle: Androidpolice

Zum Beitrag im Blog: HTC One (M8) Android 4.4.3 Update kommt in Kürze

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

Android L bekommt Samsung KNOX-Features


Mit der kommenden Android L-Version wird es viele Änderungen und Neuerungen bei Android geben. Nicht nur, dass das System dann 64-bit-Unterstützung bekommen wird, anscheinend will sich Google dann auch mehr im Business-Bereich etablieren. Darauf lässt jedenfalls schließen, dass Android L Samsung KNOX-Features bekommen soll. Die zukünftig dann enthaltenen Sicherheitsmaßnahmen wurden nun im Detail erläutert. Jedoch wird nicht das ganze Samsung KNOX in Android L implementiert.

Android L-Nutzer können sich auf eine abgewandelte Version von KNOX Workspace freuen, dieser gesicherte Daten-Container enthält alle geschäftlichen Apps und Dateien. Bereits seit Android 4.2 Jelly Bean nutzt Google die Multi-User-Funktion, diese wird dann zur Verschlüsselung auf Hardware-Ebene genutzt. Zukünftig sind dann die geschäftliche Daten komplett von den privaten getrennt.

Samsung, Google, Knox, Android L

Dann wird es auch möglich sein, die Verwaltung von Android-Geräten durch die unternehmenseigene IT-Administration über Berechtigungen etc. zentral durchzuführen. Auch eine Installation und Deinstallation von Apps soll unter Android L möglich sein.

Wer sich eingehender mit dem Thema Android L und Samsung KNOX informieren möchte, dem lege ich die Erklärungen auf den Seiten von Samsung Knox und den Android Developers ans Herz. Beide sind zwar auf Englisch, aber eigentlich ziemlich gut verständlich.

Quelle: mobilesyrup

Zum Beitrag im Blog: Android L bekommt Samsung KNOX-Features

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

Huawei Honor 6 mit 4 GB RAM?

Backlinkseller

Das Huawei Honor 6 ist bereits vor knapp einem Monat offiziell vorgestellt worden. Doch nun ist ein neues, verbessertes Modell des Smartphones bei der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA aufgetaucht. Das besondere an dem neu aufgetauchten Modell sind die 4 GB RAM, erstmals ist ein Smartphone mit einem so großen Arbeitsspeicher unterwegs. Daher ist auch davon auszugehen, dass im Inneren ein 64-bit-Prozessor werkeln muss, alles andere wäre bei der RAM-Größe nämlich Unfug.

Bei der TENAA ist nun das Huawei Honor 6 mit der Modellbezeichnung H60-L2 aufgetaucht. Dieses hat minimal andere Gehäuseabmessungen als das bisher bekannte Modell und auch 4 GB RAM. Ansonsten scheint alles unverändert zu sein, jedoch wird es wohl auch beim verbauten Prozessor eine Änderung geben.

Huawei, Honor 6, Huawei Honor 6

Denn es wird vermutet, dass wegen der 4 GB RAM auch ein 64-bit-Prozessor verbaut sein müsste, der aktuell verbaute Huawei Kirin 920 als 32-bit-Prozessor dürfte wohl nicht an Bord sein. Denn eigentlich machen sonst die 4 GB RAM kaum Sinn.

Interessant dürfte sein, wann das verbesserte Modell des Huawei Honor 6 verfügbar sein wird. Es wird vermutet, dass es mit dem Android L-Release verfügbar sein wird. Mit dem dann 64-bit-Android lässt sich dieses Modell dann leichter erklären.

Quelle: TEENA

Zum Beitrag im Blog: Huawei Honor 6 mit 4 GB RAM?

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

Samsung GALAXY S5 Alpha: Eher geringe Stückzahlen


Es gibt mal wieder Neuigkeiten zum ominösen Samsung GALAXY S5 Alpha. Dabei handelt es sich ja wahrscheinlich um ein Modell mit einem Metallbody. Offiziell bestätigt ist dies aber noch immer nicht. Doch jetzt gibt es neue Hinweise darauf, dass es wirklich an dem sein könnte. Denn Samsung hat angeblich chinesische Zulieferer damit beauftragt, die Metallrahmen für das Samsung GALAXY S5 alpha herzustellen. In Südkorea habe man wohl selbst keine Kapazitäten freu gehabt.

Ja das Samsung GALAXY S5 Alpha oder auch Samsung GALAXY F oder wie es auch immer heißen mag, geistert nun schon seit Monaten durch die Bloglandschaft. Und mal wieder gibt es neue Informationen. Diese stammen aus China und bestätigen indirekt, dass das Smartphone (teilweise) aus Metall bestehen soll.

Samsung, Galaxy F, Samsung Galaxy F

Angeblich sollen diese Quellen ebenfalls bestätigen, dass das Samsung GALAXY S5 Alpha wohl nur in geringen Stückzahlen erscheinen soll. Angeblich ist wohl von eine Million Geräten die Rede. Das Smartphone soll wohl als Konkurrenz zum kommenden Apple iPhone 6 ins Rennen geschickt werden.

Ich glaube ja schon lange nicht mehr daran, was es für Gerüchte zu dem angeblichen Samsung GALAXY S5 Alpha gibt. Wenn Samsung so lange schon an dem Smartphone arbeiten würde, dann würde es entweder das absolute Topmodell werden, welches alle bisherigen Modelle in den Schatten stellt, oder aber eine Totgeburt. Und bis jetzt sehe ich noch nicht, dass uns da was besonderes erwartet.

Quelle: SamMobile

Zum Beitrag im Blog: Samsung GALAXY S5 Alpha: Eher geringe Stückzahlen

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

Google Maps jetzt mit noch detaillierteren Anzeigen

Und auch für Google Maps gibt/gab es mal wieder ein Update. Auffälligste Neuerung ist die jetzt noch detailliertere Darstellung zu lokalen Geschäften und Restaurants etc. Dieser werden nun mit mehr Detail-Informationen aufbereitet. Für viele sicherlich eine hilfreiche Quelle, wenn es um das Zurechtfinden in einer unbekannten Stadt geht. Es ist immer wieder erstaunlich, wieviele Informationen Google zur direkten Umgebung des Users mitteilen kann.

In Google Maps sind viele Lokale, Restaurants etc. vertreten. Eine praktische Hilfe, wenn man in der Umgebung des eigenen Standortes z.B. eine bestimmte Lokalität sucht. Nun werden Informationen zu diesen noch umfangreicher dargestellt. Zwar ist dies Werbung, aber dafür öfters eine sehr nützliche.

Google Maps

“A better view of ads on Google Maps and Google Maps for Mobile

Recently, we began showing search results for places like restaurants and hotels in a list view below the search box for easier browsing. Today, we’re extending this experience to ads on Google Maps and Google Maps for Mobile to make it faster and easier for users to view and connect with the businesses that are most relevant to them.

The new view will continue to show information from ad extensions for eligible ads. If you include a phone number for your ads using call extensions (http://goo.gl/ye10gg) or locations extensions (http://goo.gl/kBnVzg), your customers can see the option to call you directly from your ad. Location extensions allow your ads to show additional data like ratings, store hours, and the Street View image of your business to help customers to find you. They also offer the unique benefit of enabling your business locations to be highlighted directly on the map with an ad marker that can be expanded to see more information about your business.

To learn more, please visit our help center at http://goo.gl/hytzaU

Quelle: MobileGeeks

Zum Beitrag im Blog: Google Maps jetzt mit noch detaillierteren Anzeigen

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

Google Play Store 4.9.1.3 verfügbar [Download]

Bereits vor einigen Tagen wurde dank eines Leaks das neue Design des Google Play Store enthüllt. Und so lange hat es gar nicht gedauert, denn ab sofort rollt Google das Update dazu aus. Der Google Play Store 4.9.1.3 bringt doch einige optische Neuerungen mit sich. Denn die neue Version kommt im Material Design daher, welches ab Android L jede App zieren wird. Und die Jungs von Droid-Life haben auch gleich ein kleines Walk-Through Video der neuen Version erstellt.

In regelmäßigen Abständen gibt es von Google ein update des Play Store. Doch mit Version 4.9.1.3 kommen größere Änderungen auf die User zu. Die Startseite sieht weiter unverändert aus, jedoch wenn man auf eine App klickt kommt das neue Design voll zum Tragen.

Google, Play Store, Google Play Store

Beim neuen Design sind vor allem die App-Seiten kräftig überarbeitet worden. Es gibt nun größere Bilder und eine einfachere Navigation. Auch an Animationen und in den Vordergrund gestellten Videos wird nicht gespart. Sowohl die App-Beschreibung und auch der Changelog werden jetzt auf dem ganzen Bildschirm dargestellt.

Die Google Play Store 4.9.1.3 Version wird wie immer in Wellen ausgerollt. In den nächsten Tagen dürften dann alle User das Update erhalten haben. Wer nicht so lange warten will, der kann sich die apk-Datei natürlich auch herunterladen und manuell installieren.

Quelle: AndroidPolice

Zum Beitrag im Blog: Google Play Store 4.9.1.3 verfügbar [Download]

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

Xiaomi Mi Band offiziell vorgestellt

Gestern hat Xiaomi im Zuge der Vorstellung des neuen Xiaomi Mi4 auch gleich einen neuen Fitnesstracker namens Xiaomi Mi Band offiziell vorgestellt. Dieser wird zwar die Welt der Gadget oder Fitnessarmbänder nicht revolutionieren, jedoch hat er einen entscheidenden Vorteil, den Preis nämlich. Denn während andere Hersteller bis zu EUR 100,00 oder gar mehr verlangen, soll das Xiaomi Mi Band nur umgerechnet EUR 10,00 kosten. Ja ihr habt richtig gelesen, nur EUR 10,00!

Das Mi Band sieht aus wie jeder andere Fitnesstracker. Es kommt in insgesamt neun Farben in den Handel. Dabei zeichnet es Geh- und Laufbewegungen auf sowie analysiert den Schlaf und weckt dann den Nutzer im richtigen Moment mit einem Vibrationsalarm auf. Die Daten werden an eine Android-App weitergeleitet und verarbeitet.

Xiaomi, Mi Band, Xiaomi Mi Band

Das Xiaomi Mi Band soll bis zu 30 Tage mit einer Akkuaufladung laufen, hier schaffen andere gerade mal ein paar Tage. Ferner ist das Armband dank IP67-Zertifizierung auch vor Wasser und Staub geschützt. Baden oder Duschen sollten also mit dem Fitnesstracker kein Problem darstellen.

Ebenfalls hat es wie viele andere Vertreter kein Display, die Aktivität wird über LEDs dargestellt. Ferner gibt es auch noch die Möglichkeit, mit dem Xiaomi Mi Band das eigene Smartphone zu entsperren, der Fitnesstracker dient hier als Sicherheitstoken und entsperrt das eigene Telefon, wenn der User in der Nähe ist. Leider ist bis jetzt unbekannt, wann das Gadget erscheinen wird und ob es auch hierzulande erhältlich sein wird.

Quelle: Facebook

Zum Beitrag im Blog: Xiaomi Mi Band offiziell vorgestellt

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

Samsung GALAXY S5 LTE-A Hands-On [Video]

In Südkorea ist das Samsung GALAXY S5 LTE-A ja seit einigen Tagen erhältlich. Leider ist ja jetzigem stand davon auszugehen, dass das Samsung GALAXY S5 LTE-A nicht bei uns in Deutschland erscheinen wird. Das gleiche Schicksal dürfte wahrscheinlich auch dem LG G3 Cat.6 widerfahren. Kamal von GIGA Android ist in Seoul und natürlich hat er es sich nicht nehmen lassen, den dortigen Samsung Flagship-Store “D-Light” einen Besuch abzustatten und das Smartphone zu testen.

Auch das aufgepeppte Modell des Flaggschiffs setzt enttäuschenderweise mal wieder auf Polycarbonat. Hier hatten sich doch viele User etwas mehr von Samsung gewünscht. Aber bekanntlich zählen ja die inneren Werte, und davon hat das Samsung GALAXY S5 LTE-A eine ganze Menge zu bieten.

Samsung, Galaxy S5-LTE-A, Samsung Galaxy S5-LTE-A

Das Samsung GALAXY S5 LTE-A kommt mit einem 5,1″ AMOLED-QHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung, das derzeit schärfste Display der Welt. Im Inneren werkelt erstmals der nagelneue Qualcomm Snapdragon 805, dieser wird hier von 3 GB RAM unterstützt.

Ansonsten entspricht das Samsung GALAXY S5 LTE-A dem “normalen” Modell, heißt also der Akku hat eine Kapazität von 2.800 mAh, auf der Rückseite ist die bekannte 16 MP ISOCELL-Kamera verbaut, es gibt eine 2 MP Frontkamera, den Fingerprint-Sensor und natürlich Android 4.4 KitKat.

Quelle: GIGA

Zum Beitrag im Blog: Samsung GALAXY S5 LTE-A Hands-On [Video]

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich

LG G3 Cat.6 offiziell in Südkorea vorgestellt

Kleiner Nachtrag am Rande. Heute wurde das LG G3 Cat.65 offiziell in Südkorea vorgestellt. Eigentlich nur eine Formalie, nachdem vor ein paar Tagen das Modell bereits auftauchte und sogar auch schon vorbestellbar war. Damit hat nun auch LG nach Samsung als zweiter Hersteller ein Smartphone im Angebot, welches mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 805 ausgestattet ist sowie das neue LTE-A Cat.6 Modul mit bis zu 300 Mbit/s verbaut hat.

Nun in Südkorea das bereits seit einigen Tagen vorbestellbare LG G3 Cat.6 offiziell vorgestellt worden. Dabei handelte es sich aber nur um eine Proforma-Angelegenheit. Denn das Modell war ja seit Tagen bereits hinlänglich bekannt.

LG, G3, LG G3

Das neue LG G3 Cat.6 kommt mit das “normale” LG G3 mit einem 5,5″ QHD-Display, 3 GB RAM und den bekannten anderen Spezifikationen. Einzig der neue Qualcomm Snapdragon 805 ist die Neuerung bei diesem Modell. Hierzulande wird es wohl eher nicht in den Handel kommen.

Es könnte aber sein, dass zur IFA 2014 in Berlin im September sowohl LG als auch Samsung ihre neuen Spitzenmodelle für in Europa zeigen werden. Obwohl die Netze hierzulande noch nicht vorhanden sind, um die Performance voll auszureizen, könnte doch das LG G3 Cat.6 und auch das Samsung GALAXY S5 LTE-A interessant werden.

Quelle: LG

Zum Beitrag im Blog: LG G3 Cat.6 offiziell in Südkorea vorgestellt

Zum Blog Android-Ice Cream-Sandwich