Alle Passwörter aus der FRITZ!Box auslesen


Wie ich in meinem Artikel beschrieben habe, ist AVM gerade dabei, die Sicherheit der FRITZ!Boxen zu erhöhen. Unter anderem wird die “debug.cfg” entfernt und das kleine Tool “allcfgconv” wurde überarbeitet. Mit “allcfgconv” lassen sich Passwörter und Zugangsdaten aus den Konfigurationsdateien der FRITZ!Box auslesen. In der neuen Version wurde der c-Switch entfernt, wodurch die verschlüsselten Passwörter nicht mehr im Klartext ausgegeben werden können.

Für dieses Problem existiert aber ein relativ einfacher Workaround, den ich euch kurz aufzeigen möchte. Es wird lediglich ein Telnet- bzw. SSH-Zugang zur FRITZ!Box sowie eine ältere Version von “allcfgconv” benötigt.

Achtung: Es ist möglich, dass AVM diesen Workaround mit zukünftigen Versionen ebenfalls blockieren wird.
  1. Wenn ihr Glück habt findet ihr noch eine entsprechende Firmware-Version auf dem Server von AVM. Wenn nicht müsst ihr euch die Firmware von wo anders besorgen.
  2. Anschließend muss die .image-Datei mit 7-Zip geöffnet und zum Pfad “.vartmp” navigiert werden. Dort interessiert uns die Datei “kernel.image“.
  3. Die Datei wiederrum entpacken und mit 7-Zip öffnen. Im Ordner “bin” befindet sich das von uns gesuchte Programm “allcfgconv“.
  4. Das Programm am besten auf einen USB-Stick kopieren und an die FRITZ!Box anschließen.
  5. Via Telnet oder SSH auf die FRITZ!Box verbinden.
  6. Jetzt muss die neuere Version von “allcfgconv” mit der älteren Version “übermounted” werden:
    mount -o bind /var/media/ftp/USB-STICK/allcfgconv /bin/allcfgconv
  7. Gewünschten Befehl aus der Liste weiter unten ausführen. Schon werden alle Passwörter wieder im Klartext angezeigt.
  8. Um die Änderung rückgängig zu machen einfach folgenden Befehl ausführen:
    umount /bin/allcfgconv

Befehle zum Passwörter auslesen

Passwort für Anmeldung am Webinterface:

allcfgconv -C ar7 -c -o - | sed -n -e '/webui/,/}/p' | sed -n -e '/username/,/password/p'

Zugangsdaten DSL:

allcfgconv -C ar7 -c -o - | sed -n -e '/targets/,/}/p' | sed -n -e '/local/,/}/p'| sed -n -e '/username/,/passwd/p'

ZugangsdatenVoIP:

allcfgconv -C voip -c -o - | sed -n -e '/ua/,/}/p' | sed -n -e '/username/,/registrar/p'

Alle Passwörter aus der “ar7.cfg” entschlüsseln und nach “/var/tmp” kopieren:

allcfgconv -C ar7 -c -o - > /var/tmp/ar7.tmp

(via)

Zum Blog Antary

AVM entfernt “debug.cfg” von FRITZ!Boxen


Anfang des Jahres hat AVM negative Schlagzeilen gemacht, da zahlreiche FRITZ!Boxen eine schwere Sicherheitslücke aufgewiesen haben. Obwohl die Lücke durch entsprechende Updates schnell geschlossen wurde, hat das Ansehen des Routerherstellers sehr darunter gelitten. Mit FRITZ!OS 6.20 möchte AVM das verlorengegangene Vertrauen zurückgewinnen und verspricht “mehr Transparenz und Sicherheit“. Die neue Version soll zur IFA 2014 veröffentlicht werden, welche vom 5. bis 10. September 2014 in Berlin stattfindet.

Einige Änderungen sind bereits in den aktuellen Laborversionen umgesetzt. Beispielsweise wird die “debug.cfg” bei der neuen Firmware verbannt bzw. beim Start der Box nicht mehr ausgewertet. Dadurch können eigene Modifikationen, Programme und Skripte nicht mehr automatisch beim Start ausgeführt werden. Auch mein Dropbear-Tutorial und das beliebte LCR (Least Cost Routing) von Telefonsparbuch leidet darunter. Zusätzlich wird von AVM auch die Abarbeitung des Skripts “/var/flash/calllog” unterbunden, welches kurzzeitig als Ersatz für die “debug.cfg” verwendet werden konnte.

Wer die Modifikationen seiner FRITZ!Box also weiterhin verwenden möchte, sollte mit dem neuesten Firmware-Update noch warten. Bis FRITZ!OS 6.03 sollten jedoch keine Probleme auftreten. Alternativ kann ein inzwischen erhältlicher Patch aus dem Freetz-trunk eingespielt werden, wodurch der Support für die “debug.cfg” wiederhergestellt wird. Weitere Infos dazu und eine detaillierte Anleitung erhaltet ihr im IP-Phone-Forum.

Zum Blog Antary

Diashows erstellen mit Diashow XL 2 im Test

Backlinkseller

Diashows erstellen mit Diashow XL 2 im Test
Zum Original Blog Michael Bickel

Diashow XL2Diashows zu erstellen kann Freizeitspaß bedeuten, um Familien und Freunden auf moderne Art und Weise Urlaubsfotos oder auch Aufnahmen von Familienereignissen zu präsentieren. Diashows können aber auch der Produktpräsentation dienen, ob nun mit Screenshots eigenentwickelter Software, mit Fotos von Firmen Produkten oder auch selbst gefertigter Handwerksprodukte, schließlich boomen ja Plattformen im Netz, wo ein jeder seine Kreativität auch zum Verdienst nutzen kann.

Es gibt durchaus einige Bildershow-Programme auf dem Markt, positiv aufgefallen wegen seines Funktionsumfanges ist mir hierbei das Programm Diashow XL 2, dem Diashow Programm von In Media KG, welches daher in diesem Artikel vorgestellt werden soll und sich dafür bei mir einem kleinen Test unterziehen durfte.

Was würde man denn generell von Bildershow-Programmen erwarten?

  • Einfache Bedienung
  • Gute Performance, auch wenn größere Diashows geplant sind, mit dann entsprechenden Bilddateien/Größen
  • Nette Effekte: Übergänge, Einblendungen
  • Integration von Text und Ton
  • Separate Player Funktion
  • Formatvielfalt bei der Ausgabe

Schauen wir mal, wie sich Diashow XL 2 im Test so schlägt.

Installation und Start von Diashow XL 2

Da es eine kostenlose Testversion gibt, kauft man bei Diashow XL 2 die Katze nicht im Sack, sondern kann das Programm zunächst testen. Die Installation (unter Windows 8.1) ist dabei einfachst und ohne Probleme von jedermann durchzuführen. Keine Probleme an dieser Stelle.

Die Oberfläche von Diashow XL 2 zeigt sich angenehm aufgeräumt mit drei Direkt – Schaltflächen zum Anlegen, Öffnen oder Löschen einer Diashow sowie einer Menüleiste. Erfreulich für viele sicher auch, dass mit Französisch, Englisch, Spanisch und Italienisch neben Deutsch auch weitere Sprachen für die Benutzeroberfläche zur Verfügung. Ebenso gibt es eine eingebaute Updatefunktion, um das Programm auf den neuesten Stand zu bringen. Man findet sich schnell zu Recht.

Eine Diashow Erstellen

Bilder und Übergänge zusammenstellen

Diashow XL 2Spannend wird es natürlich erst dann, wenn man seine eigene Diashow dann auch tatsächlich erstellt. Hier präsentiert sich dem Anwender eine angenehm aufgeräumte Oberfläche, bei der man optional auch mit Hilfeeinblendungen unterstützt wird. Bilder können einzeln oder praktischerweise ordnerweise importiert werden, ebenso Textseiten und man kann auch ein Bild aus einem Video extrahieren. Die Bilder stehen zunächst links in der Auswahlliste, von dort kann man dann die gewünschten Bilder in das Zielfenster ziehen.

Die Reihenfolge der Bilder, also die Abspielfolge, kann dabei jederzeit auch per Drag & Drop verändert werden. Eingebaut ist zusätzliche eine Bildbearbeitung mit über 50 Funktionen, die wesentliche Funktionen abdeckt, einige Quickfunktionen zum Drehen von Bildern stehen sogar direkt im Arbeitsbereich zur Verfügung. Bilder lassen sich übrigens auch duplizieren, z.B. wenn man eine Geschichte mit dem auch mit dem Startbild abschließen möchte, was ja ganz nett sein kann. Was auf Anhieb bei der Diashow Software gefallen kann, ist, dass das Programm intuitiv zu bedienen ist, von jedermann, man muss also kein Experte sein. Sage und schreibe 193 Möglichkeiten die Übergänge zu gestalten, stehen dem Anwender zur Verfügung – Von Unten mit Überblendung aufdecken bis zu Ausklappen nach rechts, dazu (optional) schön animiert, sodass der Nutzer auch sofort sieht, welche Wirkung der jeweilige Effekt hat. Auch die Option Zufall steht übrigens zur Verfügung.

Für jedes einzelne Bild lässt sich die eingeblendete Zeit separat festlegen, nützlich bei Produktpräsentation, wenn ein wichtiger Aspekt anhand eines Bildes besonders (lange) hervorgehoben werden soll. Man kann aber auch mehreren Bildern auf einmal eine bestimmte Einblendezeit zuweisen, sodass man nicht Bild für Bild aufwendig durchgehen muss. Schön gemacht und einfach anzuwenden, wobei man auch einzelne Texte den Bildern zuweisen kann.

Musik und Ton der Diashow zuweisen

Bei der klassischen Diashow musste der Audio Kommentar immer vom Präsentator kommen. Bei der modernen Diashow hat man hier mehr Möglichkeiten. Diashow XL 2 bietet hier:

  • Audio Dateien von der Festplatte zuweisen
  • Von einer CD einlesen
  • Mikrofon Aufnahme

Letzteres ist natürlich besonders dann sinnvoll, wenn die Diashow dem geschäftlichen Einsatz dient, wenn z.B. ein neues Softwareprodukt vorgestellt werden soll. Hierfür steht ein eigenes Aufnahmefenster zur Verfügung, wo man während die Diashow läuft den entsprechenden Text dazu aufnehmen kann. Kann man natürlich auch sinnvoll für private Zwecke verwenden.

Feintuning

Sind Bilder, Übergänge und Texte und Audio Inhalte zusammengestellt, geht es um das Feintuning der Einstellungen. Hier kann man die Geschwindigkeit einstellen, den Titel der Diashow festlegen, einen Abstand zum unteren Bildschirmrand für TV Wiedergabe festlegen, ob die Steuerung ausgeblendet werden soll und vieles mehr, sodass die Diashow dem jeweiligen Zweck entsprechend optimal zusammengestellt werden kann. Hier gilt es natürlich auch ein wenig zu experimentieren und Erfahrungen zu sammeln, welche Wirkungen die jeweiligen Einstellungen haben.

Diashow Erstellen

Die Software, die am Anfang so aufgeräumt wirkte, bietet doch einiges an Möglichkeiten und Optionen, die man nach und nach entdeckt. Dabei bleibt sie aber immer einfach bedienbar und läuft auf meinem Notebook auch recht flüssig, sodass die Nutzung Spaß macht. Schauen wir uns mal, ob das Ergebnis den sehr guten Gesamteindruck auch abrundet.

Auch beim Erstellen geizt das Programm nicht mit Optionen und Ausgabemöglichkeiten und berücksichtigt Besonderheiten, abhängig davon, ob man eine „einfache“ Diashow für PC oder auch zur Wiedergabe auf DVD-Player oder gar der Veröffentlichung auf YouTube plant. Zeitgemäß werden auch mobile Endgeräte wie iPhone, iPad oder auch Android unterstützt ebenso wie MP3 Player, so kann man Kunden beim Meeting vor Ort schnell eine Vorführung geben oder macht seine Freunde mit den Bildern seines Urlaubs neidisch. Die Erstellung der Diashow in vielfältigen Ausgabeformaten erfolgt sehr zügig und kann anschließend sofort im mitgelieferten Player abgespielt werden. Das Ergebnis der fertigen Diashow rundet dabei den guten Gesamteindruck der Software ab.

In der Testversion wird beim Abspielen ein entsprechender Hinweis eingeblendet, während der Programm Nutzung wird man aber nicht nur entsprechende Hinweise genervt, sodass man die Software sehr angenehm erkunden kann. Das Programm kostet angenehme 29 Euro bei vielfältigen Bezahlmöglichkeiten, bietet für diesen Preis aber sehr viele Möglichkeiten, die in diesem Test nur ansatzweise erwähnt werden können, um richtig schöne Produkt- und Foto-Diashows zu gestalten. Besonders gefallen kann auch die Mikrofon Ausnahme Möglichkeit, gerade wenn der Einsatzzweck eher geschäftlich ist.

Um alle Möglichkeiten aufzuzählen, reicht der Platz in diesem Artikel leider nicht aus, also am Besten sich auf der Herstellerseite informieren und Testversion herunterladen. Schönes Programm, welches wirklich Spaß macht und genauso gut für Ernsthaftes taugt wie auch für jede Menge Freude in der Freizeit.

Zum Original Blog
Autor: mb

Formula Forensics No. 037 – How to Count and Sum Filtered Tables


Formula Forensics No. 037 – How to Count and Sum Filtered Tables
Zum Original Blog Chandoo.org

A few weeks ago in the Chandoo.org Forums, Jsk_Lge asked “How do I count the number of items in a filtered list?

Narayan and I helped out with a well publicised Excel formula
=SUMPRODUCT(SUBTOTAL(103,OFFSET(A2,ROW(A2:A100)-ROW(A2),0)),(A2:A100=”D”)+0)

Today were going to unravel this and see what makes it tick.

As always at Formula Forensics, you can follow along using an sample file: Download Here

Formula

The Formula:
=SUMPRODUCT(SUBTOTAL(103,OFFSET(A2,ROW(A2:A100)-ROW(A2),0)),(A2:A100=”D”)+0) applied to Jsk’s data

We will use a Similar Formula better suited to our sample set of data

=SUMPRODUCT(SUBTOTAL(103,OFFSET(C1,ROW(A2:A20)-ROW(A1),0)),–(C2:C20=G1))

FF37_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

We can see in the data above that there are 9 entries with a Zone of North (Orange), 7 entries with a Category of D (Yellow), including 3 Entries that have a Zone of North and a Category of D (Red)

If we filter the data so that Zone = North is selected, we will see there are three entries (Red) that match our criteria and that the three Scores sum to 172 (81+9+82).

FF37_2a

 

 

 

 

 

 

We can see the data is Filtered by the Blue color of the Row Labels, The larger Row Separator and Filter Icon at the Top of the Zone Column, all highlighted in Blue.

Jsk_Lge’s problem was how to Conditionally Count the Number of entries when the data is Filtered. eg: Category = D when the Zone is equal to North.

For this exercise please ensure the Data Table is filtered so that category North is selected

FF37_5

Solution

Count Filtered Entries:

The solution is a Sumproduct based solution.

We know from Formula Forensics 007 that Sumproduct Sums the Product of the internal arrays.

In our formula: =SUMPRODUCT(SUBTOTAL(103,OFFSET(A1,ROW(A2:A20)-ROW(A1),0)),–(C2:C20=G1))
We can see there are two internal arrays
Array 1: =SUBTOTAL(103,OFFSET(A1,ROW(A2:A20)-ROW(A1),0))
Array 2: =–(C2:C20=”D”)

Lets look at each in turn:

Array 1: =SUBTOTAL(103,OFFSET(A1,ROW(A2:A20)-ROW(A1),0))

The Subtotal() returns a subtotal of a list or database. It has the functionality to work with Filtered Tables. The Syntax of the Subtotal() function is shown below:

FF37_3

Specifically the Subtotal(103, Array) is designed to count the number of Visible entries in the array

But in our example the formula only appears to see an array involving Column A, it doesn’t look at our data column, Column C at all?
This first array is being used to specifically mark, in an array, which Rows are Visible = 1 or Hidden = 0

So what does the OFFSET(A1,ROW(A2:A20)-ROW(A1),0) part do?

The Offset() function is designed to return a range based on the criteria it is given

In this case it will return a range, which will be 1 cell high and 1 cell wide
It will be Offset from Cell A1 by a formula ROW(A2:A20)-ROW(A1) and in the same column as A1 (,0)

As the Offset formula is inside a Sumproduct Function it will be treated as an Array Formula.
This means that it will be processed for every value in the range ROW(A2:A20)

ie:
In Position 1 it will hold ROW(A2)-Row(A1) = 1
In Position 2 it will hold ROW(A3)-Row(A1) = 2
In Position 3 it will hold ROW(A4)-Row(A1) = 3
. . .
In Position 19 it will hold ROW(A20)-Row(A1) = 19

This will create a vertical array of 1..19 which can then be used by the Offset() function

The Offset Function will take this array of offset values and offsets A1 by each value in turn, in effect creating an Array of Ranges
ie:
In Position 1 it will Offset(A1, 1) = A2
In Position 2 it will Offset(A1, 2) = A3
In Position 3 it will Offset(A1, 3) = A4
. . .
In Position 19 it will Offset(A1, 19) = A5

So the Offset() function is returning an Array of Range Addresses to the Subtotal() function

Once again the Subtotal() function will be be treated as an array function as it is inside the Sumproduct() function.
This means that the Subtotal() function will be executed for every position in the Array

ie:
In Position 1 it will hold Subtotal(103, A2)
In Position 2 it will hold Subtotal(103, A3)
In Position 3 it will hold Subtotal(103, A4)
. . .
In Position 19 it will hold Subtotal(103, A20)

Now this is where the clever part kicks in!

The Subtotal(103, ) function will count the number of Visible values in the array
But as the array is an array of Single cell addresses, A2..A20

So:
if each value in A2..A20 is Visible it will be counted
if each value in A2..A20 is Hidden it won’t be counted

Lets check

In the sample file Filter Zone to show North Only

Goto cell H7 and press F2, then F9
Excel will return ={1;0;0;1;1;1;1;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;1;1}

This is showing a value of 1 for each Visible Row and a 0 for each hidden row

Try changing the filters and check the results

Array 2: =–(C2:C20=G1)

As we have seen in previous Formula Forensics, a simple formula like: –(C2:C20=G1) is a powerful way of adding criteria to a Formula

In this example –(C2:C20=G1) will return an Array of ={0;0;1;1;0;0;0;1;1;1;0;0;0;1;0;1;0;0;0}, but How

In the sample file goto cell H23 you will see a formula: =(C2:C20=G1)
Press F2 then F9
Excel returns: ={FALSE;FALSE;TRUE;TRUE;FALSE;FALSE;FALSE;TRUE;TRUE;TRUE;FALSE;FALSE;FALSE;TRUE;FALSE;TRUE;FALSE;FALSE;FALSE}

This is an array of True/False where each cell in range C2:C20 is compared to the cell G1
When they match it is True, When they don’t match it is False

The – - part is used to convert this array of True/False’s to an Array of 1/0′s
In the sample file cell H26 you will see a formula: =–(C2:C20=G1)
Press F2 then F9
Excel returns: ={0;0;1;1;0;0;0;1;1;1;0;0;0;1;0;1;0;0;0}

Finally We have our two arrays

=SUMPRODUCT(SUBTOTAL(103,OFFSET(A1,ROW(A2:A20)-ROW(A1),0)),–(C2:C20=G1))
which equates to :

=SUMPRODUCT({0;0;1;1;0;0;0;1;1;1;0;0;0;1;0;1;0;0;0} , {1;0;0;1;1;1;1;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;1;1} )

We can now see that Sumproduct will multiply the three arrays and add up the products
Array 1 {1;0;0;1;1;1;1;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;1;1}
Array 2 {0;0;1;1;0;0;0;1;1;1;0;0;0;1;0;1;0;0;0}
Array 1 x Array 2 {0;0;0;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0}

Sumproduct correctly returns 3

FF37_4

Sum Filtered Entries:

Say we wanted to sum the values from the Score field based on Criteria and the Filtered data we can simply add another field to the original Sumproduct() function.

Eg: To sum the Score field whilst using the Criteria and Filtering we simply add a field to the end of the Sumproduct

=SUMPRODUCT(SUBTOTAL(103,OFFSET(A1,ROW(C2:C20)-ROW(A1),0)),(C2:C20=G1)*(D2:D20))

We can now see that Sumproduct will multiply the three arrays and add up the products
Array 1 = {1;0;0;1;1;1;1;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;1;1}
Array 2 = {0;0;1;1;0;0;0;1;1;1;0;0;0;1;0;1;0;0;0}
Array 3 = {43;39;87;81;68;42;72;9;51;74;75;17;10;73;48;82;38;58;96}
Array 1 x Array 2 x Array 3 = {0;0;0;81;0;0;0;9;0;0;0;0;0;0;0;82;0;0;0}

Sumproduct correctly returns 172

Download

You can download a copy of the above file and follow along, Download Sample File.

 

A Challenge

Can you solve the Count problem another way ?

Can you solve the Sum problem another way ?

Post your solutions in the comments below.

 

Other Posts in this Series

The Formula Forensics Series contains a wealth of useful solutions and information specifically about how Array Formula work.

You can learn more about how to pull Excel Formulas apart in the following posts: http://chandoo.org/wp/formula-forensics-homepage/

 

 

Zum Original Blog
Autor: Hui…

App in den Urlaub

Backlinkseller

Eine Smartphone- oder Tablet-Hülle mit dem Lieblingsschnappschuss aus dem Urlaub hält die Erinnerung an die schönste Zeit des Jahres wach.
Strandliege statt Bürostuhl, Sonne statt Regen, kein Stress – dafür Entspannung pur. Der Urlaub war herrlich, aber wie immer viel zu kurz. Zurück im Alltag, verblassen Erinnerung und Erholung schneller als die Sonnenbräune. Schnell ist die schönste Zeit des Jahres nur wieder etwas, wonach wir uns die nächsten elf Monate sehnen werden. Aber das muss nicht so sein, denn mit ein paar Tricks lässt sich die Urlaubsstimmung auch zu Hause aufrechterhalten.

Das Ferienmotiv kreativ “verewigen”

In Zeiten von Digitalkameras und Fotohandys ist den Schnappschüssen im Urlaub kein Limit gesetzt. Das Sonnenbaden am Strand, die Wanderung in den Bergen, der Blick vom Eiffelturm – alle besonderen Momente werden mit einem Klick festgehalten. Doch so praktisch und unkompliziert die digitale Fotografie im Vergleich zu früher ist: Die Aufnahmen verschwinden nicht selten in den Tiefen der Festplatte oder sie fristen auf Speicherkarten ein trauriges Dasein. Dabei sind es gerade diese bildlichen Eindrücke, mit denen man das Urlaubsgefühl reaktivieren kann. Dabei muss es längst nicht mehr der Standardabzug im Bilderrahmen sein: Unter www.photobox.com beispielsweise gibt es viele Möglichkeiten, das Lieblings-Ferienmotiv zu verewigen. Ob Kaffeetasse, Smartphone-Cover, Fotokalender oder Mousepad: Einfach das Urlaubsbild hochladen und auf dem Wunschprodukt positionieren, wenige Tage später hält man das fotobedruckte Objekt in den Händen. Und kann sich von ihm tagtäglich im Büro oder zu Hause an den Urlaub erinnern lassen.

Urlaubsfotos kann man in einem hochwertigen und zugleich kostengünstigen Fotoalbum verewigen, das man immer wieder gerne durchblättert.

Der Geschmack und der Duft des Urlaubs

Das Ferienfeeling kann man auch in den Alltag hinüberretten, indem man die liebsten Urlaubsgerichte am heimischen Herd nachkocht. Ob Urlaub in der Südsee oder im Allgäu – sicher verwöhnten auch landestypische Leckereien den Gaumen. Wer nicht gerne selbst kocht, findet bestimmt ein Restaurant in der Nähe, das österreichischen Kaiserschmarren, scharfes Thai-Curry, feinste Bouillabaisse oder original spanische Tapas serviert. Auch das sogenannte olfaktorische Gedächtnis darf genutzt werden, schließlich ist das menschliche Gehirn ausgesprochen gut darin, Düfte mit speziellen Orten oder Ereignissen zu verknüpfen. Also einfach zu Hause mit Blumen und Pflanzen aus der Urlaubsregion umgeben oder ein passendes ätherisches Öl besorgen – schon wird man gedanklich an den Ort der Träume zurückversetzt. Auch ein im Urlaub gekauftes Parfüm, das ausschließlich während der Reise verwendet wurde, weckt – zu Hause aufgelegt – sofort positive Erinnerungen.

App

Für iPhone- oder iPad-Nutzer wird der Online-Fotoservice von PhotoBox jetzt noch bequemer: Dank einer neuen kostenlosen App müssen Apple-Fans nicht mehr auf die Webseite gehen, um die schönsten Schnappschüsse in ein Fotoprodukt zu verwandeln. Das Angebot reicht von klassischen Abzügen, Fotopostern und -leinwänden über Schutzhüllen und Schlüsselanhänger bis zu Mousepads und Fotopuzzles. Sowohl Aufnahmen vom iPhone als auch Facebook- oder Instagram-Bilder können mit wenigen Klicks verwendet werden. Wer die Bestellung noch im Urlaub abschickt, der findet die verewigte Erinnerung direkt bei der Heimkehr im Briefkasten vor. Mehr Informationen gibt es unter www.photobox.de/app.
Bilder: djd/www.photobox.de

  • http://techmediaz.de/2014/07/09/umfrage-postkarten-aus-dem-urlaub/
  • Zum Blog TECH!MEDIAZ

    Beste Familienzelte: 10T LEIGHTON

    

    Nach unserem Post über mittelpreisige Familienzelte gibt es heute eine Recherche im Bereich der Premium-Familienzelte. Angefragt hat dieses Thema Olly, der sich ein Zelt mit Platz für vier Personen wünscht.

    10T LEIGHTON

    Siegel Platz 1
    10T Zelt LEIGHTON, grün, 4 Personen, 1040761824

    weitere Shops anzeigen ▼

    1Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versand | Preise können jetzt höher sein.

    CampFeuer 2-Kabinen-Tunnelzelt

    Siegel Platz 2
    CampFeuer - Modernes 2 Kabinen Tunnelzelt großer Eingangsbereich

    weitere Shops anzeigen ▼

    1Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versand | Preise können jetzt höher sein.

    CampFeuer Tunnelzelt

    Siegel Platz 3
    CampFeuer - Großes Tunnelzelt, Blau / Grau

    weitere Shops anzeigen ▼

    1Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versand | Preise können jetzt höher sein.

    Die Zelte im Detail

    Großzügiges Tunnelzelt mit großem Wohnraum

    Den ersten Platz bekommt das 10T LEIGHTON, bei dem es sich um ein Tunnelzelt handelt. Es bietet eine üppige Ausstattung inkl. Vordach, einem großen Wohnraum, mehreren Fenstern und drei Eingängen.

    Das Zelt ist insgesamt 6,40 m lang, 3,05 m breit und 2,05 m hoch. Die Länge teilt sich in einen 2,40 langen Schlafbereich, einen 2,50 m langen Wohnbereich und einen 1,50 langen, überdachten Eingangsbereich auf. Der Schlafbereich teilt sich bei Bedarf in zwei Kabinen auf, die je etwa 1,40 m breit sind und insgesamt für vier Personen Platz bieten.

    Mit dem 10T LEIGHTON ist man auch bei Regen ideal ausgerüstet, denn das UV-  und wasserbeständige Material widersteht auch einer Wassersäule von 5.000 mm. Sowohl der Boden des Außenzelts, als auch der Boden des Innenzelts sind fest mit dem Zelt verbunden. Die Lüftung des Zelts ist insektenfrei, da der Raum rundum geschlossen ist.

    In den Kundenrezensionen wird das 10T LEIGHTON sehr gelobt. Als Vorteile sehen die Kunden unter anderem das gute Raumklima, den großzügigen Platz im Zelt und die Möglichkeit auch Lampen im Zelt aufzuhängen und Kabel zu verlegen. Bemängelt werden lediglich das Gewicht von 29 kg und das recht große Packmaß, dafür ist das Zelt aber auch sehr stabil.

    Das Größte der Top 3

    Platz zwei bekommt das sehr große CampFeuer 2-Kabinen-Tunnelzelt. Es ist zwar etwa 20 cm kürzer, dafür aber 1 m breiter als unser Platz eins. Die Maße betragen 6,20 x 4,05 x 2,20 m. Der Schlafbereich besteht auch hier aus zwei Kabinen, die etwas kürzer (2,10 m), dafür breiter ausfallen.

    Mit einer Wassersäule von 3.000 mm ist das Material zwar nicht so widerstandsfähig wie Platz eins, befindet sich hier aber immer noch in einem guten Bereich. Die Nähte sind zudem versiegelt. Die Vorderwand bzw. der Eingang kann bei Bedarf versetzt werden, wodurch sich ein überdachter, offener Eingangsbereich ergibt. Das Packmaß beträgt 74 x 28 x 33 cm und wiegt etwa 23 kg.

    Die Kunden bewerten auch das 2-Kabinen-Tunnelzelt von CampFeuer größtenteils sehr gut. Laut ihnen ist das Zelt auch bei Dauerregen und Windböen stabil und wasserdicht. Der Aufbau gestaltet sich zudem sehr einfach. Insgesamt wird von einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis gesprochen.

    Etwas kompakter, für Eltern und Kinder

    Platz drei eine etwas kleinere Ausführung unseres ersten Platzes. Das CampFeuer 2-Kabinen-Tunnelzelt ist 4,75 m lang, 3,05 m breit und 2,05 m hoch. Der Schlafbereich ist dabei 2,25 m und der Wohnbereich 2,50 m lang. Die zwei Schlafkabinen haben eine breite von 1,30 m und 1,50 m.

    Das Außenmaterial ist ähnlich widerstandsfähig wie beim zweiten Platz und widersteht einer Wassersäule von 3.000 mm, die Nähte sind getaped. Wie Platz eins unser zwei besitzt auch unser dritter Platz drei Eingänge und diverse Fenster. Das Packmaß beträgt 68 x 26 x 26 cm und das Familienzelt wiegt 15 kg.

    Bei den Kunden kommt auch das etwas kleinere Tunnelzelt von CampFeuer vorwiegend gut an. Gelobt werden das Preis-Leistungs-Verhältnis, sowie die Stabilität und der einfache Aufbau. Auch wenn es kleiner ist als Platz eins und zwei, berichten die Kunden von sehr viel Platz im Wohnbereich.

    Was man beim Kauf beachten sollte

    Die Zeltform

    Zelte gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Welche Bauweise bevorzugt werden sollte, hängt immer vom Anwendungszweck und den persönlichen Vorlieben zusammen. Die Form wirkt sich vor allem auf den Nutzbaren Platz aus.

    So bieten Tunnelzelte in der Regel am meisten Platz, oft kann man in ihnen sogar aufrecht stehen. Jedoch muss hier auf einen besonders stabilen Aufbau geachtet werden, da sie durch ihre Größe dem Wind eine bessere Angriffsfläche bieten.

    Geodät-Zelte bieten dem Wind am wenigsten Angriffsfläche, da sie sehr flach sind. Dafür eignen sie sich aber auch fast ausschließlich zum Schlafen. Auch Kuppelzelte sind meist etwas besser gegen Wind geschützt als Tunnelzelte, bieten aber ebenfalls weniger Platz, da ihre Wände schräg stehen.

    Widerstandsfähigkeit gegen Umwelteinflüsse

    Für windige Anwendungsgebiete sollte man also vor allem auf eine Stabile Bauweise achten. Gleiches gilt auch für die Nutzung bei starkem Regen, der durch sein Gewicht dem Zelt ordentlich zusetzen kann.

    Wichtig ist aber außerdem, dass das Außenmaterial kein Wasser durchlässt und auch nicht zu schnell reißt. Dafür sollte man sich die Wassersäule anschauen, die in der Beschreibung in Millimeter angegeben ist. Das Material sollte mindestens einer Wassersäule von 1.500 mm widerstehen können. Das Bodenmaterial des Zeltes muss einen höheren Wert aufweisen da er durch den Kontakt mit dem Boden größeren Kräften ausgesetzt ist.

     

    Der Post Beste Familienzelte: 10T LEIGHTON erschien als erstes auf DeinTestsieger.de – Wir recherchieren online!.

    Zum Blog Dein Testsieger

    HowTo: Boxee Box mit XBMC

    Media-Center, etwas was ich in vielfacher Ausführung zu Hause habe, welche ich gerne und ausführlich teste. Eine, wenn nicht sogar meine aller liebste ist seit dem ich sie habe, meine Boxee Box.

    HowTo: Boxee Box mit XBMC

    Hier im Blog habe ich schon mehrfach darüber berichtet, wie das ihr eure Boxee Box pimpen könnt. Leider ist das Team rund um den Boxee Plus Hack leider etwas eingeschlafen und der Verkauf von Boxee an Samsung war sicherlich auch nicht ganz förderlich.

    Für alle unter euch, die den Hack auf meine oder andere Empfehlungen installiert haben, mittlerweilen gibt es eine neue Version.
    Die Version 1.5.5 wird euch aber nicht über die Auto-Updat-Funktion angeboten, ihr müsst sie euch über die Webseite von Boxeed.in runterladen und neu installieren. Dazu könnt ihr die Anleitung direkt auf der Webseite nutzen oder auch die hier im Blog (dazu müsst ihr einfach den Pfad anpassen).

    Nach der Installation vom Update besucht die github Seite und ladet euch das Zip vom XBMC runter. Entpackt es kopiert die Dateien auf einen leeren USB Stick.

    HowTo: Boxee Box mit XBMC

    Sobald ihr diesen in einen freien USB Port eurer Boxee Box steckt, bootet diese anschliessend statt vom Hack mit der XBMC Software.
    Das tolle daran ist, dass ihr wenn ihr wieder zurück möchtet einfach den USB Stick entfernen müsst und schon bootet ihr wieder vom Boxee Box Hack und könnt die gewohnten Funktionen nutzen.
    Da ich an meiner Boxee Box den USB-Dongle von meinem Microsoft All-In-One Media Keyboard im einen USB Anschluss stecken habe und im zweiten Temporär eine extreme Festplatte oder einen grösseren USB Stick, ist das starten vom XBMC für mich nicht immer ganz so Ideal. Über den Stick oder die externe Festplatte spiele ich die Filme/Serien/ oder Dokus ab, welche ich über meine Wilmaa aufgezeichnet habe. Deshalb wird der nächster Einkauf eine neue SD-Karte sein, da aktuell alle nicht gebrauchten im Haushalt ein zu kleines Volumen aufweisen. Damit sollte ich dann meine beiden USB-Ports wieder frei haben für den eigentlichen Einsatz.

    Wenn ihr nicht Seekrank seid, könnt ihr euch auch dieses Video dazu anschauen der es euch sonnst nochmals Schritt für Schritt erklärt.

     

     

    flattr this!


    Zum Blog Pokipsie´s

    Fitness – Das perfekte Gadget-Paar?

    Seit meinen beiden Unfällen habe ich leider etliche Kilos zugenommen.
    Dies haben sicherlich schon einige feststellen dürfen, die mich virtuell (über das Avatar-Bild) kennen gelernt und später im realen Leben getroffen haben.
    Der Grund liegt darin, weil ich mein Avatar Bild nur alle 7 bis 10 Jahre austausche. Das erinnert mich daran, dass bald eigentlich wieder mal ein neues ansteht.

    Mein aktuelles Fitness-Duo

    Früher hatte ich sehr viel Sport gemacht, war in diversen Sportvereinen mit dabei doch während meiner Lehrzeit musste ich viel zurückschrauben. Später im Berufsleben ging es dann wieder etwas mehr doch eben die beiden besagten Unfälle haben mich etwas sehr stark zur Ruhe gebracht.
    Seither versuche ich mich täglich mit Spaziergängen, doch die haben die letzten beiden Jahre zu keinem wirklichen Erfolg geführt. Am Essen sollte es nicht liegen, dank meiner Zöliakie koche ich in den meisten fällen alles selber und somit auch fast immer gesund. Deshalb wollte ich das ganze etwas steigern und mal einen Schritt weiter gehen.

     

    Alle Leser die auch meinen GadgetPlaza Blog verfolgen haben die beiden Testberichte sicherlich schon mitbekommen. Genauer gesagt geht es um die TomTom Runner Cardio und das Plantronis BackBeat Fit Bluetooth Headset.

    TomTom Runner Cardio

    TomTom Runner Cardio

    Das TomTom Runner Cardio habe ich für das Aufnehmen der Geolocation, das Messen der Zeit zuständig.

    Ich hatte ja schon viel Freude am Vorgänger-Modell und mir gefallen die kleinen Verbesserungen am neuen Modell. Dazu gehören vor allem die Laschen, welche die eigentliche Uhr fester im Armband hält und das Armband welches jetzt direkt am unteren Teil festgedrückt wird. Auch wenn das Vorgänger Modell schon sehr schnell mit der Ortung war hat es in der neuen Uhr jetzt noch einen zusätzlichen Standart den GLONASS spendiert bekommen.

    Die Gründe, warum mir die TomTom Runner Cardio gefällt inkl. meinem Endgültigen Fazit findet ihr im Review.

    Testbericht und Kaufen

    Hier geht es zum Testbericht des TomTom Runner Cardio

    Schweiz:
    Link folgt sobald das Produkt online ist
    Deutschland:
    TomTom Runner Cardio – direkt Kauf Link
    Österreich:
    TomTom Runner Cardio – direkt Kauf Link

    Plantronics BackBeat FIT Bluetooth Stereoheadset

    Plantronics BackBeat FIT Bluetooth Stereoheadset

    Das BackBeat Headset hat mich dahingehend überzeugt, weil es sehr leicht ist und natürlich dank dem Bluetooth Streaming auch Kabellos genutzt werden kann. Das leichte Design wird noch von knalligen Farben unterstützt, die in der Nacht und am Abend bei nicht allzu optimalen Licht reflektieren, womit ihr besser geschützt seid.

    Zusätzlich zum Headset gibt es noch eine Hülle dazu worin sich zum einen das Kopfhörer versorgen lässt bei nicht gebrauch. Während des Sports könnt ihr die Hülle aber umstülpen und somit euer Smartphone darin verpacken und um den Oberarm schnallen.

    Der Grund warum ich das Plantronics BackBeat FIT Bluetooth Stereoheadset beim Fitness immer mit dabei habe und meinen ausführlichen Testbericht findet ihr im Review dazu.

    Testbericht und Kaufen

    Hier geht es zum Testbericht vom Plantronics BackBeat FIT.

    Schweiz:
    Link folgt sobald das Produkt online ist
    Deutschland:
    Plantronics BackBeat FIT – direkt Kauf Link
    Österreich:
    Plantronics BackBeat FIT – direkt Kauf Link

     

    Natürlich tracke ich weiterhin meine Schritte und alles mögliche mit meinen Fitness-Gadgets z.B. dem Fitbit One und dem Misfit Shine.

    Fitness - Das perfekte Gadget-Paar?

    flattr this!


    Zum Blog Pokipsie´s

    ADATA stellt mit der XPG V3 Serie neue DDR3 Overclocking Speicher vor

    ADATA™ Technology, ein führender Hersteller von Hochleistungs-Speichmodulen und NAND-Flash Speicherprodukten, stellt heute seine neuen XPG V3 DDR3 Speichmodule vor, die von 1600 MHz bis zu 3100 MHz verfügbar sein werden und mit einem neuartigen Heatspreaderdesign auftrumpfen. Die Dual-Channel Kits sind speziell für Gamer und PC-Enthusiasten entwickelt worden, um ultimative Leistung in Kombination mit Intel® Core™ […]

    Der Beitrag ADATA stellt mit der XPG V3 Serie neue DDR3 Overclocking Speicher vor erschien zuerst auf Dirks-Computerecke.

    Zum Blog Dirks-Computerecke

    Satelliten-Hintergrundbilder im Bing Maps: United States Theme

    Genau wir im Bing Maps: Europe Theme sind auch die Bilder im Bing Maps: United States Theme von sehr weit oben aufgenommen, um es mal vorsichtig auszudrücken. Nur sind in diesem Windows Design Aufnahmen aus den USA zu sehen. Zu sehen sind markante Landschaften aus der Satelliten-Perspektive, was natürlich auch seinen Reiz hat. Bing Maps: […]

    Der Beitrag Satelliten-Hintergrundbilder im Bing Maps: United States Theme erschien zuerst auf Dirks-Computerecke.

    Zum Blog Dirks-Computerecke