Cooler Master stellt „Seidon 120XL“ und „Seidon 240M“ vor

Backlinkseller

Cooler Master stellt „Seidon 120XL“ und „Seidon 240M“ vor
Zum Original Blog ComputerBase

Ergänzend zu den hochpreisigen, aber erweiterbaren Kompaktwasserkühlungen der „Eisberg“-Serie (ComputerBase-Test) hat Cooler Master mit den „Seidon“-Modellen auch All-in-One-Lösungen herkömmlicher Machart im Programm, die nun um zwei weitere Produkte erweitert werden.
Zum Original Blog
Autor:

Microsoft stagniert bei Umsatz und Gewinn

Microsoft stagniert bei Umsatz und Gewinn
Zum Original Blog ComputerBase

Parallel zu den von Apple am gestrigen Abend präsentierten Zahlen, ist auch von Microsoft am Abend ein Quartal voller Erwartungen beendet worden. Mit den Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2013 kann das Unternehmen zwar zufrieden sein, doch im Vergleich zum Vorjahr lässt sich eine Stagnation erkennen.
Zum Original Blog
Autor:

Job-Börse: Linux- und Open-Source-Jobs vom 24.01.2013 via monster.de

Job-Börse: Linux- und Open-Source-Jobs vom 24.01.2013 via monster.de
Zum Original Blog BITblokes

Die aktuellen Stellenanzeigen von monster.de vom 24.01.2013 aus den Bereichen Linux, Open-Source, Android, Spiele, Datenbanken, PHP, UNIX und App-Entwicklung: Linux   Linux/Unix-Administrator (m/w) München, WAY rekrutiert hochqualifizierte Fachkräfte und besetzt Projekte und Positionen mit Professionals und Experten aus den Kompetenzfeldern: Kaufmännisch: – Exhibitions & Events – Finance & Accounting – Sales & Marketing – Office & HR – Training & Qualification Technisch: – Engineering – Information Technology Linux/Unix-Administrator (m/w) Zur Unterstützung unseres Kunden – einem internationalen Konz … ⇒ klick [...]
Zum Original Blog
Autor: admin

Alan Cox zieht sich von der Kernel-Entwicklung zurück

Alan Cox zieht sich von der Kernel-Entwicklung zurück
Zum Original Blog ComputerBase

Alan Cox gab nach über 20 Jahren sein Ausscheiden aus der Linux-Kernel-Entwicklung bekannt. Gleichzeitig verlässt er auch seinen Arbeitgeber Intel aus familiären Gründen. Seine Arbeitgeber wie Red Hat oder zuletzt Intel bezahlten ihn für seine Arbeit am Linux-Kernel.
Zum Original Blog
Autor: